Dann würd ich nicht unbedingt sagen, dass es sich um die Phobie handelt. Die Phobie schränkt einen ja ständig irgendwo ein, ständig ist den meisten schlecht. Vielleicht ist es ja eine Art Vorstufe zur Phobie? ":/

    Okay, ganz so extrem is es bei mir nich. ":/


    Hab nur Angst davor wenn mich selbst mal schlecht is oder eben jemandem in meiner Nähe. Ansonsten denke ich da nicht ständig dran.


    Komische Sache das... gibt Leuten denen macht das überhaupt nix aus.

    @ Liluen

    mir gehts genauso wie dir. :)z


    Das man sich davor ekelt ist glaub ich normal.


    Ich denke auch nicht ständig dran. Bin auch absolut nicht eingeschränkt.


    Wenn mir selbst schlecht ist, bekomme ich Herzrasen, Schweißausbrüche, fange an zu zittern und hab totale Panik das ich mich übergeben muss.


    Wenn mein Sohn, mein Mann oder jemand anderes sich in meiner Gegenwart übergeben muss, bekomme ich auch Herzrasen, Schweißausbrüche, fange an zu zittern und habe totale Panik.


    Aber eben nur in diesen Situationen selbst.


    Als ich damals noch in einem medizinischen Beruf gearbeitet habe, hat mich es nicht gestört wenn sich da grad jemand übergeben musste. Und das kam fast täglich vor, zumindest in meiner Ausbildungszeit. Da war man dann halt schon dran gewöhnt.


    Danach nicht mehr ganz so oft, da ich dann in einem anderen Bereich gearbeitet habe.


    Ich denke aber schon das es die Phobie ist, aber halt nicht so ausgeprägt.


    Denn ich gehe da schon anders mit um als "normale" Menschen.


    Ich bin in so einer "Brechsituation" total hysterisch, nervös und panisch, wobei mein Mann ganz locker bleibt.


    Und ich kenne auch genügend Menschen, die das Erbrechen zwar nicht grad schön finden, die aber sagen das es ihnen nichts ausmacht. ":/


    Und so würd ich auch gern darüber denken können! :-/

    Ich hab Angst vor dem KH Termin (der um 10:15 Uhr ist). Ich habe Angst davor was der Doc sagt. Mir ist seit gestern nachmittag ununterbrochen sooo schlecht. Ich will einfach, dass es ganz schnell vorbei ist. :-X

    Nein, ich war wegen der Halswirbelsäule in der Neurochirurgie. Magen braucht nichts mehr abgeklärt werden, da ist alles untersucht.


    Viel passiert ist heute nicht und das nervt mich. Er hat ein bißchen untersucht und mit seinem Hämmerchen rumgeklopft und mich für den 14.2. zur Kernspin wieder ins KH zitiert. Ist ja dann seit Januar 2012 erst das 8. Kernspin. Naja, eins mehr oder weniger macht dann auch nichts mehr aus. :-X


    Das was der Doc rausgelassen hat läuft aber alles in Richtung OP und das gefällt mir leider gar nicht...

    Ja, mehrere und starke Beschwerden seit Jahren. Konservativ wurde alles gemacht, nun soll operiert werden. Mein Orthopäde hat schon einiges angedeutet, letztendlich entscheiden muss es ja der Neurochirurg und das wird er dann nach dem Kernspin am 14.2. (hoffentlich) %-|

    Zitat

    ganz so extrem is es bei mir nich.


    Hab nur Angst davor wenn mich selbst mal schlecht is oder eben jemandem in meiner Nähe. Ansonsten denke ich da nicht ständig dran.


    Komische Sache das... gibt Leuten denen macht das überhaupt nix aus.

    so isses bei mir auch. Nur halt, daß ichs im TV auch nicht sehen kann.... oder den Schlatz auf der Straße, den wer anders hingereihert hat

    Mir ist heut morgen so schlecht.


    Hatte ich morgens die letzten Tage schon, ab Mittag gings dann ":/ .


    Mein Bauch grummelt ein wenig, aber das wars schon. Hab nur ein kleines Schokohörnchen gegessen heut morgen als ich Hunger hatte. Ob ich nun Hunger hab hm keine Ahnung.

    Wie gehts dir inzwischen?


    Mir gehts was die Emo betrifft gut. Leider ist mein Po wieder aufgerissen. Hab gestern eine Mail an einen Facharzt geschickt zwecks Terminvergabe. Hoffe ich bekomme schnell eine Antwort nd mir kann dann geholfen werden!

    Oh das tut mir leid Sorrow. Hoffe das dir schnell geholfen wird. :)*


    Achja mittlerweile ganz gut. Seit Mittag hab ich auch Hunger und ich ess dann auch.


    Keine Ahnung was das morgens momentan ist. Aber mir tut auch mein Darm an einer bestimmten Stelle immer wieder mal weh , bzw hab ich Unterleibsziehen vorm Stuhlgang momentan.


    Wird wohl wieder vergehen hoff ich?!?


    Im Kiga geht ja die Pest rum wie nix gutes. Die Erzieher meinten auch schon das es dieses Jahr sehr extrem ist und auch irgendwie gar nicht weggeht. Heut Mittag stand nen Mädel in der Gruppe und hat sich gekrümmt vor Bauchweh. Die Mutter meinte :,, Oh hast Du immer noch so Bauchweh?" . Ich versteh nicht warum man das Kind dann trotzdem in den Kiga steckt >:(

    @ sorrow

    wünsche dir gute Besserung! :-)

    @ jinka

    das kann ich auch nicht verstehen... ":/


    Wenn es unserem Sohn nicht gut geht, lasse ich ihn generell zu Hause. Lieber ein Tag zu viel als zu wenig. Gut, mit Husten oder Schnupfen, was er im Herbst / Winter fast durchgehend hat, geht er auch zum Kiga... Aber bei Fieber, Bauchschmerzen usw. bleibt der zu Hause! Leider gibt es bei uns auch grundsätzlich Eltern die ihre Kinder trotzdem bringen... :(v


    Habe letztens noch wieder mitbekommen wie die Erzieherin zu einem Vater meinte das das Kind extremen Durchfall gehabt hätte... der Vater meinte darauf nur das es das wohl ein Tag vorher auch schon gehabt hätte :-o

    Ich habe seit ein paar Tagen einiges geschafft! :)z


    Ist mir zwar nicht leicht gefallen, aber ich habe ganz offen mit meinem Mann darüber gesprochen, hab mich über Therapeuten informiert und war heute bei meiner Hausärztin und habe mit ihr ein ganz langes Gespräch geführt.


    Es ist mir aber richtig schwer gefallen, so darüber zu sprechen, da ich mir richtig blöd vorkam, wusste ja nicht wie mein Mann und meine Hausärztin darauf reagieren würden. Meine Hausärztin meinte, es wäre ganz wichtig eine Therapie zu machen und hat mir versucht klar zu machen das ich mich für diese Angst nicht schämen muss! Ich war sehr positiv überrascht, hatte mit dem schlimmsten gerechnet und gedacht das sie davon noch nie was gehört hat, aber sie kannte die Emetophobie!!! :-) :-o


    Meiner besten Freundin habe ich es heute auch offenbart und bei ihr wusste ich aber auch, das sie verständnisvoll reagieren würde.


    Habe aber trotzdem für mich entschieden das es nicht jeder wissen muss. Ich denke es reicht wenn mein Mann, meine beste Freundin und meine Hausärztin davon wissen.


    Vor allem möchte ich nicht das meine Eltern von der Emo erfahren...


    Wie handhabt ihr das? Geht ihr damit bei jedem offen um? Oder wissen es nur die engsten Freunde bzw. Famile?