Weil er nur die Schmerzen hat wenn der kack da durch muss. Sprich wenn er schittern muss, dann bekommt er Bauchweh da die entzündeten Stellen ja verengt sind meist. Nu ist es noch eine Woche bis man genaueres weiß die schaffen wir auch noch. Mehr wie nochmal testen und dann in den Darm schauen kann sie momentan auch nicht.

    Ja eben aber dann wäre ein Darmschoner ja genau das richtig. Der würde sich wie ein Film auf die entzündete stelle legen und dafür sorgen, das sie nicht zusätzlich gereizt wird!


    Klar schafft man die Woche auch so, aber ich verstehe nicht warum ein Arzt einem Kind den Schmerzen aussetzt, wenn es unnötig ist auch wenn es nur eine Woche ist. Eine Woche Schmerzen sind für denjenigen der sie hat ja auch lang!

    @ sorrow:

    Bei Depressionen wird dieses Mittel in einer Menge von 200mg oder höher verabreicht. Ich nehme aktuell 6mg. Lt. Rheumatologe sollte ich eigentlich gar keine Nebenwirkungen spüren. Muss mich am Montag oder Dienstag sowieso nochmal bei ihm melden und schauen. Wie schon gesagt, es wird ja nicht gegen eine Depression angewendet.

    @ jinka:

    Wahrscheinlich ist es wirklich am besten mal eine Spiegelung machen zu lassen um zu schauen was tatsächlich los ist. Und Magenschoner nützen bei Crohn oder Colitis ulcerosa nicht viel, hier ist Cortison angesagt. Ist schon heftig wenn so ein kleiner Knirps sowas bereits hat, aber da steckt man leider nicht drin. Wichtig finde ich nun eine genaue und abschließende Diagnose um dann endlich mal handeln zu können.

    Nee, hatte schon verstanden, das du es nicht wegen Depressionen nimmst. Aber auch nicht mehr im Kopf wie niedrig dosiert es ist. Dann würde ich (solange es so aushaltbar ist) auch waeren bis du wieder den Termin hast und dann abklären was zu tun ist!


    Schon klar, das Darmschoner, da nicht das Heil mittel sind, aber sie können die Schmerzen lindern!

    vielen Dank für ihre Email.


    Eine Sache die mich nur noch intressiert wäre, worauf wir uns einstellen müssen. Dann scheint das ständige geschrei ja doch noch irgendwo von Schmerzen her zu kommen. Müssen wir dann mit einer Behandlung wirklich noch 2-3 Monate warten?


    Mit freundlichen Grüßen


    Jessica Zimmermann


    Das ist seine Antwort :


    sie müssen sich darauf einstellen dass der gemessene Wert bei uns nicht verwertbar ist und gar nichts bedeutet. Es gibt keine Referenzwerte für Calprotectin in diesem jungen Alter. Von daher reicht eine Wiedervorstellung in zwei bis drei Monaten aus. Dass das Schreien von Schmerzen herrührt konnte im stationären Aufenthalt nicht festgestellt werden.


    Viele Grüße

    Hm komisch. Hast du die Kinderärztin zu der Mail noch befragt?


    Ist dir bewusst das du deinen vollen Namen gepostet hast?


    Mich hat vorhin ein Freund angerufen. Sein Vater ist am Dienstag gestorben. Er hatte schon gesagt, das er im Krankenhaus sei. Er hatte eine herz op. Nachdem er gestern ohne Begründung einen ehrenamtlichen Termin abgesagt hat wollte er nun Bescheid geben und ich sollte dem Rest Bescheid geben. Habe ich auch. Nun meinte eine wir sollten vielleicht zu Beerdigung gehen. Ich bin unsicher!

    Ja hatte ich aber zu spät gesehen |-o :-X wie man das nun wegkriegt keine Ahnung.


    Die Kinderärztin konnt ich leider nicht zu der Mail befragen, weil die erst nach dem Arzttermin kam.


    Heut kam aber noch ein Schreiben aus der Uniklinik zwecks Termin in 2-3 Monaten. Alles kein Thema der Termin ist erst um 14 Uhr bei dem Arzt aber ich soll schon um 11.30 Uhr da sein für einen Schweißtest irgendwie was zwecks Stoffwechsel. Über diesen Test hat der Arzt mit mir gar nicht gesprochen und ich hab ehrlich gesagt keine Ahnugn für was der ist.


    Mittwoch oder Donnerstag sind die Ergebnisse von der Stuhlprobe da. Bin gespannt.


    Melissa ich hab keine ahnung. Das dumme ist, das Niklas da nicht mal ansatzweise so geschrien hat wie hier. Ein Tag hat er viel und doll geweint aber da konnt ich nich sagen ob es der Bauch ist oder ob es die Zöhne sind die am kommen waren.


    Morgen früh kann ich dann erst mal ne Runde zum Hno mit der mittleren. Der läuft das Eiter so aus dem Ohr. Aber Schmerzen scheint sie nich zu haben. Zumindest sagt sie so nix.


    Naja ich werd sehen was der Doc sagt

    Zitat

    da sein für einen Schweißtest irgendwie was zwecks Stoffwechsel. Über diesen Test hat der Arzt mit mir gar nicht gesprochen und ich hab ehrlich gesagt keine Ahnugn für was der ist.

    Das ist üblicherweise ein Test auf Mukoviszidose. Der Arzt will das vermutlich nur zur Sicherheit machen, ich glaube kaum, dass Niklas das hat ;-)

    Ich denke mal dass das nicht ganz einfach ist mit so einem kleinen Menschen.


    Eine Darmspieglung ist sicherlich auch nicht ganz ungefährlich u. absolut kein Routineeigriff in diesem Alter.


    Das würde ich auch nur in einer Klinik machen lassen, die auf so etwas spezialisiert sind.


    Vielleicht kannst Du ihn auch in so einer Spezialklinik mal vorstellen.


    Es gibt kein darmschonendes Medikament, das ihm die Schmerzen nehmen könnte. Wenn das so einfach wäre hätten die Morbus-Chron Leute ja auch keine Probleme.


    Mann könnte ihm z.B. auch kein Omep verabreichen – das ist ein Säugling!!!!


    Einem Kind in dem Alter kann man längst nicht alle Medis geben!! Das ist gefährlich!!


    Bei einer Darmspieglung wäre ich auch skeptisch u. würde mich gut informieren wo man das bei einem Kleinkind machen lassen kann.


    Ich wünsche Dir viel Glück, u. vielleicht kommt bei der nächsten Probe ein besseres Ergebnis.


    Könnte es denn auch sein dass er auf bestimmte Nahrungsmittel so reagiert? Z.B. Milch – oder die Babynahrung?

    Ja aber dafür haben wir doch auch die Stuhlprobe abgegeben ":/ .


    hm und als er frisch war also 1 tag alt wurde so nen test gemacht. Jedes Baby was geboren ist bekommt aus der Ferse ein wenig Blut abgenommen so nen tupf test ist das. Da wird die Ferse siebenmal auf so ne platte gedrückt, so das sieben kleine abdrücke entstehen. Das wird dann nach Düsseldorf geschickt und dort wird das untersucht auf Stoffwechselkrankheiten. Da wir kein Bescheid bekommen haben, ist da wohl alles in Ordnung.

    Also ich würde von der Kinderärztin einfordern, das sie nach den stuhlergebnisse irgendwie handelt.


    Wenn du noch 2-3 Monate wartetest, dann ist Niklas ja schon ein Jahr alt. So lange würde ich nicht mehr warten. Da würde ich mir eher nochmal eine 2 oder 3 Meinung einholen. Notfalls würde ich tatsächlich nochmal ein paar Tage ins Krankenhaus, damit sie mitbekommen wie der kleine Mann weint, wenn er Schmerzen hat!