• Wer leidet auch an Emetophobie (Angst vor Erbrechen)?

    Hallo. Gibt es hier jemanden der auch diese sch.. krankheit hat? LG Melissa
  • 17 Antworten

    sowas hat man ja meist auch schon von kindesbeinen an ....warum auch immer,meine therapeutin sagt,man hat in einer situation angst vor etwas gehabt,und genau in dieser situation hat dann jemand gebrochen,und somit meint man man hat angst vor dem erbrechen,was aber eigentlich nicht stimmt,nur erinnert man sich an die tatsächliche angst nicht.Kam bei mir auch erst durch hypnose zum vorschein

    Zitat

    Oder wenn ich dann andere mütter mitbekomme,die dann so nebenher erzählen das sie MDG hatten ,wie die damit umgehen,als wenn es nichts sei.Ich sag ja dann lieg ich lieber richtig mit 40 fieber flach oder brech mir nen arm als sowas zu haben.Das versteht dann keiner.

    Ja, bei so ner Aussage ernte ich nur blöde Blicke...

    das weiss ich auch nicht,ich weiss nur das durch hypnose dinge zum vorschein kommen wo man nie mit gerechnet hat,ich habe danach gedacht,hätt ich das besser nie getan.Ich hab im TV oft gesehen wie da welche von irgendwelchen ängsten etc befreit wurden,aber ob das alles so stimmt kp.

    hypnose ist so ne sache. ich war mal auf einer feier, da wurde ein mann vom profi hypnotisiert und es hatte tatsächlich geklappt mit dem einschlafen und dem ganzen drum und dran ... aber als er aufwachte musste er k.. weil durch die hypnose seine muskeln extrems angespannt wurden und es dann zum erbrechen kam. nee, das muss ich nicht haben :-|

    Die therorie vom " nicht los lassen können " die es so über die emo gibt,die finde ich dämlich.Daran glaube ich nicht.Es gibt ja auf you tube son video wo eine ihre emo angeblich bezwungen hat,von alleine.Total doof.Ich weiss aber leider nicht mehr wie das hieß

    Ja, aber eine therapeutische Hypnose ist ja was ganz anderes. Das ist ja ein Zustand tiefster Entspannung, da wird nix angespannt. Meine Thera hatte mir das mal vorgeschlagen (nicht wegen der Emo, von der sie ja gar nix weiß, wohl aber wegen der Übelkeit), ich hab aber bisher abgelehnt.

    nela, ich hatte auch als kleines kind diese angst. ich war damals 3 als sich mein bester kiga freund übergeben musste. ich saß neben ihm und hab ihn getröstet. war gar nicht schlimm zu dem zeitpunkt ABER das war der letzte tag wo ich mit ihm gespielt hatte. ab dem tag lief ich immer von ihm weg. bei dem geschehen hatte ich null angst aber danach habe ich ihn bis zum schulalter gemieden %:|