Zitat

    Ich denke ja.

    Deine Formulierung klingt nach Zweifel. Wünscht du dir, dass sie manchmal hartnäckiger wäre?


    Ich frage deswegen, weil bei mir ist es so, dass ich nicht gerne über mich rede. Wenn es mir schlecht geht und man fragt mich wie es mir geht, antworte ich grundsätzlich mit einer Gegenfrage. Die wenigsten bemerken diesen Trick und beantworten meist meine Frage, woraus sich immer ein Gespräch ergibt. Für mich ist das ein Teufelskreis, wenn man andere auf Abstand hält und diese sich auf Abstand halten lassen.

    @ gato

    Zitat

    Ich frage deswegen, weil bei mir ist es so, dass ich nicht gerne über mich rede. Wenn es mir schlecht geht und man fragt mich wie es mir geht, antworte ich grundsätzlich mit einer Gegenfrage.

    Das kenne ich. Ich mache es geschickter: Ich sage noch: "Mir gehts ganz gut" und hänge dann ein paar Alltagsprobleme hintendran, dann sind die Leute zufrieden.

    @ nobidylovedyou

    Zitat

    Hast du einen Partner?

    Es gäbe einen Mann, mit dem ich wahnsinnig glücklich sein könnte. Einer, der zu mir passt. Der charakterlich so wundervoll ist, dass er mein Innerstes zweifelsohne berühren könnte. Aber ich versuche, ihn auf Abstand zu halten. Wenn ich mich offenbaren würde, als was denn dann? als Trauerkloß? Ich denke, das erstickt jedes Verliebtsein im Keim.

    Zitat

    Wenn ich mich offenbaren würde, als was denn dann? als Trauerkloß? Ich denke, das erstickt jedes Verliebtsein im Keim.

    Du musst ja nicht gleich mit der "Tür ins Haus fallen" und deine gesamte Lebensgeschichte darlegen. Wenn er sensibel/"fühlend" ist, dann musst du das eh nicht. Oder?

    Zitat

    Wenn er sensibel/"fühlend" ist, dann musst du das eh nicht. Oder?

    Das ist er in der Tat. Aufmerksam und "liebend zugetan". Er hört zu, bemüht sich um Lösungen.


    Aber ich sitze da und bin distanziert. So, als wolle ich mit ihm das Problem eines Fremden lösen. Es wäre gut, "wenn der Knoten platze", ich mal richtig in die Offensive ginge und weinte. Aber weinen – das geht nicht mehr.

    Liebe setzen6 ich will nicht in gefahr laufen zu "schwafeln" oder floskeln runterzuschreiben deshalb bringe ich meine gedanken kurz auf den punkt............nur das du nicht denkst es hört sich arrogant und anmassend an :-X |-o


    Nimmt deine mutter medikamente gegen ihre bipolare störung ?


    Könnte es sein das du auch bipolar bist ? da diese erkrankung ja vererbt werden kann und die beschreibung deines verhaltens und deiner gefühle lassen mich dies vermuten.......


    :)*:°_ :)*

    Zitat

    Nimmt deine mutter medikamente gegen ihre bipolare störung ?

    Beruhigungsmittel in Massen. Antidepressiva nur jeden zweiten Tag (an den anderen denkt sie ja, sie sei gesund)

    Zitat

    Könnte es sein das du auch bipolar bist ?

    Der Arzt hat dies vermutet.

    Zitat

    da diese erkrankung ja vererbt werden kann und die beschreibung deines verhaltens und deiner gefühle lassen mich dies vermuten.......

    Mag sein. Passende Medikamente und eine zugehörige Therapie brachten keine Besserung.

    Zitat

    Beruhigungsmittel in Massen. Antidepressiva nur jeden zweiten Tag (an den anderen denkt sie ja, sie sei gesund)

    sie müsste in eine psychiatrische klinik um richtig medikamentös eingestellt zu werden.........wenn sie die tabletten nur wie bonbons "isst" wird sie nicht stabil werden können. :|N

    Zitat

    Mag sein. Passende Medikamente und eine zugehörige Therapie brachten keine Besserung.

    trotz allem musst du dir helfen lassen........leider dauert es immer bis man die für einen persönlich richtige hilfe gefunden hat........nicht aufgeben. :)_ :)*

    Zitat

    sie müsste in eine psychiatrische klinik um richtig medikamentös eingestellt zu werden.........wenn sie die tabletten nur wie bonbons "isst" wird sie nicht stabil werden können.

    Sie würde sich jeden zweiten Tag entlassen. Sie ist eine intelligente Frau, die sich auszudrücken weiß. Sie kann manipulieren und mit Argumenten überzeugen.


    Alles schwankt.

    Zitat

    trotz allem musst du dir helfen lassen........leider dauert es immer bis man die für einen persönlich richtige hilfe gefunden hat........nicht aufgeben.

    Manchmal denke ich an Suizid. Es erscheint mir wie eine wunderbare Ruhe. Entspannung. Ausbruch aus den Mauern.


    Aber ich denke auch an meine wunderbare Schulklasse. An das Lachen meiner schüler. An den Mann, den ich liebe. An mein potentielles Kind.

    Zitat

    Manchmal denke ich an Suizid. Es erscheint mir wie eine wunderbare Ruhe. Entspannung. Ausbruch aus den Mauern.

    Ich denke da an ein feuchtes modriges Grab auf einem nebligen Friedhof im November. Also nix mit Ausbruch.


    Das Leben hingegen ist warm weich und sonnig. Nur das Leben lässt einen dem Schönen entgegenstreben.

    Fragnurso, danke für das Lachen, das du mir geschenkt hast. :)z :)=

    Zitat

    Ich denke da an ein feuchtes modriges Grab auf einem nebligen Friedhof im November. Also nix mit Ausbruch.

    Merkt man ja nicht mehr.

    Zitat

    Das Leben hingegen ist warm weich und sonnig.

    Nun ja, das klingt wahrlich etwas nach Rosamunde Pilcher und Idylle pur..

    Zitat

    Nur das Leben lässt einen dem Schönen entgegenstreben.

    Das stimmt. Das Leben alleine beherbergt die Chance auf Schönes. Aber eben auch auf das Gegenteil. Das lässt sich nicht leugnen!

    Zitat

    Nun ja, das klingt wahrlich etwas nach Rosamunde Pilcher und Idylle pur..

    Wie meinen Mylady? ;-D

    Zitat

    Das stimmt. Das Leben alleine beherbergt die Chance auf Schönes. Aber eben auch auf das Gegenteil. Das lässt sich nicht leugnen!

    Das stimmt, aber dem anderen muss man nicht entgegenstreben.