Wie soll ich damit umgehen?

    Ich habe eine "Freundin" die in dieser Lage völlig abgedreht ist. Sie schreibt mir bei fb Beiträge, die so

    Zitat

    DIE "CORONA-FASCHISTEN" sind die selbe BRUT, die auch schon vor gut 80 Jahren ihr UNWESEN getrieben haben.

    anfangen, mehr möchte ich erstmal nicht zitieren, aber es geht sehr unappetitlich weiter.

    Jegliche Konversation ist unmöglich.

    Daß sie da bei mir auf erhebliche Kritik stösst, habe ich ihr schon öfter klar gemacht, dann haut sie einfach den nächsten Brüller raus, der Anfang des obigen Zitats war bis jetzt der Höhepunkt.

    Ich mache mir erhebliche Sorgen, daß sie min. einen Wahn oder gar eine Psychose entwickelt hat. Ich weiß nicht, wie ich damit jetzt umgehen soll???

    Ich kann das einfach nicht länger mit ansehen, ich will ihr irgendwie helfen, gleichzeitig bringen ihre Posts mich dermaßen in Rage, daß ich so denke, sie soll doch damit einfach untergehen, das tu ich mir nicht länger an%:|..

    Was sollte ich jetzt am Besten tun?

  • 25 Antworten

    Schwierig. Seid ihr eng befreundet? Hat sie eine stabile Familie hinter sich?
    Ist sie "nur" im Bezug auf dieses Thema so, oder hast Du auch in anderen Bereichen das Gefühl sie hätte sich verändert?

    Ignorieren. Blockieren. Fertig.

    Habe auch so einen Kandidaten. Ich habe ihm gesagt, er soll mir so etwas nicht schicken. Normale Konversation gerne. Hat nicht funktioniert, auch nach erneuter Ansage nicht. Jetzt hab ich ihn blockiert.

    cirmezz schrieb:

    Was sollte ich jetzt am Besten tun?

    Sich damit abfinden, dass manche Freundschaften einfach endlich sind.

    Man muss nicht jeden retten.

    Zitat

    Ignorieren. Blockieren. Fertig.

    Hatte ich im Frühjahr gemacht, dachte sie hätte eine zweite Chance verdient, aber es ist jetzt so extremgeworden, das ich an eine schwerwiegende psychische Störung denke, kann ich da einfach tatenlos zusehen?

    Zitat

    Man muss nicht jeden retten.

    Ja das versuche ich zu beherzigen. Klappt mäßig. Das Ganze war erst heute. Ganz frisch für euch jetzt aufbereitet:)=

    cirmezz schrieb:
    Zitat

    Ignorieren. Blockieren. Fertig.

    Hatte ich im Frühjahr gemacht, dachte sie hätte eine zweite Chance verdient, aber es ist jetzt so extremgeworden, das ich an eine schwerwiegende psychische Störung denke, kann ich da einfach tatenlos zusehen?

    Weshalb psychische Störung?

    Nicht alles, was extrem ist ist auch pathologisch. Also sorry, das halte ich für sehr überzogen und übergriffig.

    Ja, da kann man tatenlos zusehen.. bzw wenn man jemand ignoriert und blockiert, dann sieht man es ja nicht mehr.

    Wer so abdreht, dem kann man nicht wirklich helfen. Offenbar will sie dir ja auch nicht zuhören, also heb dir die Energie für sinnvolle Dinge auf. Man kann sie nicht alle retten.

    cirmezz schrieb:

    Daß sie da bei mir auf erhebliche Kritik stösst, habe ich ihr schon öfter klar gemacht, dann haut sie einfach den nächsten Brüller raus, der Anfang des obigen Zitats war bis jetzt der Höhepunkt.

    Ich mache mir erhebliche Sorgen, daß sie min. einen Wahn oder gar eine Psychose entwickelt hat. Ich weiß nicht, wie ich damit jetzt umgehen soll

    Sie ist da leider nicht die einzige.

    cirmezz schrieb:

    Hatte ich im Frühjahr gemacht, dachte sie hätte eine zweite Chance verdient, aber es ist jetzt so extremgeworden, das ich an eine schwerwiegende psychische Störung denke, kann ich da einfach tatenlos zusehen?

    Was denkst du denn, was du tun kannst?

    cirmezz schrieb:

    Was sollte ich jetzt am Besten tun?

    Wenn dich ihre Aussagen derart in Rage bringen, dann würde ich mich mal distanzieren und hoffen, dass sie sich irgendwann fängt.

    Ich habe sie bei fb erstmal auf blockiert gesetzt, danke.

    Habe noch ihre Nummer, aber sie ruft nie bei mir an, ich denke ich lasse die erstmal noch gespeichert, warum auch immer.

    cirmezz schrieb:
    Zitat

    Ignorieren. Blockieren. Fertig.

    Hatte ich im Frühjahr gemacht, dachte sie hätte eine zweite Chance verdient, aber es ist jetzt so extremgeworden, das ich an eine schwerwiegende psychische Störung denke, kann ich da einfach tatenlos zusehen?

    Ja. Was willst du dagegen machen? Du reibst dich nur selber auf, solche Menschen kann man nicht überzeugen, die glauben nur ihren Gurus.


    Ein Teil der Schwurbler meint, wir leben im Faschismus.

    Ein anderer Teil der Schwurbler ist der Meinung, dass wir in der DDR 2.0 leben.

    cirmezz schrieb:

    Ich habe sie bei fb erstmal auf blockiert gesetzt, danke.

    Habe noch ihre Nummer, aber sie ruft nie bei mir an, ich denke ich lasse die erstmal noch gespeichert, warum auch immer.

    Das ist ok. Sie darf ja ihre Meinung haben. Aber du darfst dich auch abgrenzen, wenn das nicht mehr deinem Verständnis von Empathie und Ethik entspricht.

    Du machst das schon richtig.

    Ich musste im Laufe der Pandemie auch einen Menschen an Schwurbeltheorien abgeben. Aber ich kann es nicht ändern.

    Vielleicht gibt sich das alles wieder irgendwann. Aber im Moment kann man eben nichts tun.:)_

    Wenn es eine mir wirklich wichtige Person wäre, würde ich ihr noch mitteilen wollen, dass ich ernstgemeint für sie da bin, wenn sie echte Hilfe braucht. Aber dass ich auf der Basis nicht mit ihr kann. Zu 99% würde ich erwarten, dass nichts kommt, aber Menschen können Probleme auch manchmal überwinden und dann braucht es wen, der für sie da ist.

    Also auf facebook blockieren und Nummer behalten halte ich für gescheit!