• Behinderung durch Ernährungsstörung, jetzt noch Fibromyalgie

    Hallo an alle, ich habe ein sehr komplexes Problem und versuche mal, das einigermaßen verständlich darzustellen: Seit 2008 habe ich eine Behinderung von 40% wegen meiner massiven Ernährungsstörung. Ich kann nur vier Nahrungsmittel essen (seit der Fibro nur noch drei), und bin deswegen nicht mehr normal belastbar, d.h. ich schaffe wegen der Erschöpfung…
  • 112 Antworten

    Ruf mal bei deiner Krankenkasse an, du kannst dich ganz sicher fahren lassen. Alles andere ist ja einfach nur fahrlässig. :-X :-X

    Eben. Also guck mal das du da auf Kosten der Kasse ein Taxi nehmen kannst. Und wenn das mit der Ernährung über andere Wege noch eine Möglichkeit wäre zumindest für einen gewissen Zeitraum wieder Nährstoffe in deinen Körper zu bekommen würde ich es wohl versuchen. Du verhungerst auf diese Weise ja quasi essend.

    Interessanterweise kann ich mein Gewicht gut halten. Ich wiege immer 55 kg und das ist bei 174 cm gar nicht so viel Untergewicht. Wenn irgendwas dazu kommt (Blasenentzündung, Schmerzmittelumstellung) habe ich auch mal ein kg weniger, aber das kriege ich danach auch wieder drauf.


    Ich werde das alles beim nächsten Arzttermin besprechen.

    Es gibt ja den sogenannten versteckten Hunger, der auch in Deutschland vorkommt. Da geht es um Nährstoffmangel durch falsche Ernährung. Die schädigt den Körper auf Dauer natürlich massiv, die Nährstoffe braucht der ja zum Basisbetrieb. Da wird dann schonmal Nährstoff irgendwo ausgelagert wo er nicht so wichtig ist um etwas anderes am Laufen zu halten, aber das klappt halt nicht ewig. Irgendwann wirds eng.

    Das kenne ich oder habe ich sicher auch. Bei mir landet viel in den Zwischenzellräumen, weil ein ausgeglichenes Säure-Basen-Verhältnis z.B. nicht mehr funktioniert und das Blut nichts mehr zum Abtransport aufnehmen kann.


    Aber dass das lebensbedrohlich werden kann wusste ich nicht.


    Leider traut sich kein Arzt, mir z.B. Natriumbicarbonat zu gehen. Das würde dieses Problem etwas entspannen. Aber es ist allergisch bedenklich und das machen sie sogar im Krankenhaus nicht.