Gelenkschmerzen

    Hallo zusammen,


    ich bin 26 Jahre "alt" und habe in diversen Gelenken (Fuß, Finger, Ellbogen, Knie und Schulter) mehr oder weniger Schmerzen.


    Es ist ein ziehender Schmerz der eher nach Belastungen Auftritt oder auch morgens nach dem Aufstehn schon da ist. Die Schmerzen sind noch nicht stark aber er zieht mal hier und mal da. Vor allem bei diesem feucht/kaltem Wetter was wir im Moment haben ist es am schlimmsten. Die Knochen tun nicht weh sondern nur die Gelenke!!


    Selbst nach Liegestützen habe ich Schmerzen in den Schultergelenken.


    Ich frage mich nun ob es schon Rheuma sein kann ?


    Am Donnerstag also morgen habe ich einen Termin beim Orthopäden.


    Sollte ich den Arzt darauf hinweisen, dass meine Oma und Uroma Rheuma hatten und das Knochenprobleme im allgemeinen in unserer Familie liegen ?


    Sollte ich ihn gezielt auf Rheuma ansprechen ?


    Ich hoffe mal das es halb so wild ist und ich nochmal mit einem blauen Auge davonkommen, zumal ich gerade mit meiner Partnerin eine Eigentumswohnung gekauft habe.


    Vielen Dank schonmal im vorraus für Eure Beiträge. (-:

  • 3 Antworten

    ja natürlich musst du ihn darauf ansprechen, falls er selbst nicht darauf kommt, vor allem wenn du durch deine Familie vorbelastet bist, muss allerdings nichts heißen, aber prüfen sollte man das schon.


    Ich wünsch dir Glück, meld dich nach den Untersuchungen nochmal.

    Hallo sunny,


    erzähle Idem Arzt alles, er wird dann bestimmt ein großes Blutbild machen und die Rheumafaktoren mit einbeziehen.


    Wenn Du schon festgestellt hast, dass Dir die Wärme gut tut und Kälte genau das Gegenteil bewirkt, kann es sein das es Rheuma ist, muß aber nicht!


    Hattest Du in den letzten sieben Jahren mal einen Zeckenbiss?, wenn ja und Du weist die Stelle noch, ist sie rot geworden?


    Es kann sich dann um eine Borelliose handeln, sollte der Arzt dann mit dem Blutbild gleich abklären.(Borillen werden dann mit Antibiotoker behandelt)


    Wenn der Arzt Dir sagt, dass Du Rheuma hast, dann arbeite an Deiner Ernährung, das heißt : Kein Schweinfleisch, viel Obst, Vollkornprodukte, Milchprodukte und vielleicht zusätzlich Calcium mit Vitamin 3D (Kann Dir dann der Arzt verschreiben, bleib aber Hartnäckig, die machen das nicht gerne).


    Aus Deinem Bericht habe ich noch entnommen das Du Sport treibst, beobachte Deinen Körper dabei, ob nach dem Sport mehr Probleme auftauchen, dann heißt es lass es langsamer angehen und überreize Deinen Körper nicht, das kann bei Rheuma in die Hose gehen und einen Schub hervorrufen.


    Wichtig ist immer das Du nicht resignierst und immer nach vorne schaust, denn es gibt andere die sind viel schlimmer dran, man kann mit Rheuma leben und das Leben genießen.


    Ein Spruch den mir ein Arzt im KH sagte war: "Es braucht in der heutigen Zeit keiner Schmerzen erleiden!!"


    Wenn Du die Werte hast, dann melde Dich doch mal wieder.


    Schöne Grüße und ich drück Dir die Daumen


    Sven

    Gelenkschmerzen

    Ich habe Gelenkschmerzen. Es ist nicht Rheuma, es ist nicht Gicht.


    Was kann dies sein? Wer hat ähnliches mit erlebt?


    Reihe nach. Seit drei Jahren ich habe schmerzen am mittleren Gelenk - Finger. Und nur im Winterzeit. Dieses Jahr, auch im sommer die Schmerzen sind da. Seit Mai dieses Jahr die Schmerzen


    werden immer mehr und ist auf allen Gelenke zu spüren.


    Angefangen hat am Fingergelenk dann die Zehen, dann auf das zweite Gelenk, dann Handgelenk und Fußgelenk. Jetzt auch am Knie und am Ellbogen.


    Nach Blut- Untersuchung, röntgen und Skelettzintigraphie- das Urteil, kein Rheuma, kein Gicht, keine Ahnung.


    Ich bin 58 Jahre alt und have seit 15 Jahren höheren Harnsäurewerte. Dagegen nehme ich Allupurinol 300.


    Habe ich eine seltene Krankheit?