Generalisierte Tendomyalgie gleich Fybro?

    Hi Zusammen,


    ich war heute wegen meiner Rückenschmerzen bei einem Arzt. Habe meine Leidensgeschichte und Symptome geschildert und da er nun der 4. Arzt ist, den ich aufgesucht habe, wohl angefleht mir zu helfen. Darauf bekam ich die Antwort, na dann fangen wir doch gleich an! Ich bekam eine Vibrationsmassage, die erste von 6. Nach den 15 Minuten durchrütteln wusste ich noch immer nicht, was denn nun der Grund für meine Schmerzen ist. Er hat nur knapp gesagt, wir müssten die Sehnen und Muskeln erst mal wieder lockern, dann folgen weitere Therapien.


    Auf meinem Befund, den ich Zuhause dann studierte steht die Diagnose generalisierte Tendomyalgie. Hm, konnt ich natürlich nicht viel mit anfangen, also frag google. Leider ist unter dem Suchbegriff immer nur die Gleichsetzung mit Fybromyalgie aufgepoppt und auch wenn ich viele Symptome seit Jahren habe, finde ich es erstaunlich beim Arzt darüber nicht eingehend aufgeklärt zu werden.


    Zu meinen bestehenden leichtn Depressionen kommt nun die Angst lebenslänglich mit dieser körperliche n und seelichen Einschränkung zu leben.


    Hat jemand mehr Ahnung, ich bin ratlos.


    Danke banshee

  • 1 Antwort
    Zitat

    Darauf bekam ich die Antwort, na dann fangen wir doch gleich an! Ich bekam eine Vibrationsmassage, die erste von 6. Nach den 15 Minuten durchrütteln

    :-o :-o Vibrationsmassage........und das bei Tendomyalgie......das kann die Beschwerden durchaus verschlimmern!! :-/

    Zitat

    Er hat nur knapp gesagt, wir müssten die Sehnen und Muskeln erst mal wieder lockern, dann folgen weitere Therapien.

    Gegen lockern ist ja nix einzuwenden, aber NICHT mit so einer Massage.


    Tendomyalgie/ Fibromyalgie ist ja ein Sehnen Muskel Schmerz.


    Und durch so eine heftige Massage kann sich der Schmerz verschlimmern.


    Die Nervenenden sind dann nämlich gereizt .


    Ursache nach wie vor unbekannt.

    Zitat

    Zu meinen bestehenden leichtn Depressionen kommt nun die Angst lebenslänglich mit dieser körperliche n und seelichen Einschränkung zu leben.

    Depressionen gehören auch zum Krankheitsbild der Fibro :)z


    Leider nehmen viele Ärzte die Beschwerden, die man schildert, überhaupt nicht für voll >:( >:( oder tun das lapidar ab :-(




    Eine vernünftige Physiotherapie und diverse Medikamente können die Schmerzen lindern.


    Es ist immer ein Auf und Ab, wenn man diese Krankheit hat :-/




    Ich habe vor vielen Jahren einen Arzt gefunden, der sich auf Schmerztherapie spezialisiert hat.


    Bekomme von ihm u.a. auch immer Rezepte für Physiotherapie und habe einen sehr guten Physiotherapeuten!!!


    Aber ohne Medis komm ich leider nicht aus :|N




    Ich würde Dir raten, einen Schmerzarzt zu suchen oder einen Rheumatologen, der die Diagnose erstmal sicher stellt :)z


    Was war denn das für ein Arzt bei dem Du warst? ???


    Für Dich :)* :)* :)* :)* :)* :)* :-D