Schreckliche Angst vor Hand-Rheuma

    Hallo,


    bin 27 jahre alt, und habe seit jetz 2 wochen mal schwächer mal stärker einen unangenemen schmerz in den händen , versuche es kurz genauer zu beschreiben.


    angefangen hat es morgends als ich im mittel & ringfinger einen schmerz bekam der ging und kam gelegentlich, erst mal nur in der linken hand, danach spürte ich es auch rechts, dann hin und her wechselnd und seit neusten oft gleichzeitig der schmerz wandert mal von den 2 fingern auf den handrücken so 3-4cm hinter den handknöcheln (mittig).


    ich habe (bis jetz) sonst keine anderen symptome wie morgendliche fingersteifheit, müdigkeit, rötungen oder was sonst zu den symptomen gehört. ( also von dem was ich so alles gelesen habe ) aber habe auch gelesen das handrheuma auch auf organe usw. fieber ect. übergehen kann und ich habe echt tödliche angst vor krankenhaus aufenthalt und körperlichen sachen.


    war gestern bei einem arzt der guckte sich aber nur 5min meine hände an :(v und gab mir dann mal diclofenac was ich 3 tage nehmen sollte.


    heute wollte ich blutabnehmen lassen (speziell wegen rheuma) testen lassen aber schaffte es nicht wegen dem extremen berufsverkehr.


    jetz ist wochendende und ich komm garnicht mehr lebensmäßig klar kann nicht mehr lachen & klar denken. kann mir einer von euch tipps geben , hat jemand erfahrung ? was sagt ihr zu den symptomen usw ? wäre für jede antwort dankbar :)*

  • 161 Antworten

    Hallo Krankhaft69,


    untersuche mal Deine Unterarme nach schmerzhaften Punkten, das sind winzige Verspannungen, die den Muskel verkürzen und Schmerzen in Finger und Hand ausstrahlen. An der Armunterseite ist der sog. M.flexor digitorum, an der Oberseite der sog. M.extensor digitorum. Man kann diese Verspannungen mit den Fingerspitzen massieren, je Punkt 6-12 Massagestriche mehrmals täglich. Dies ist zwar schmerzhaft, wird aber mit jeder Massage besser und die Beschwerden müssten vergehen. Ich sende Dir einen Link, gehe auf die Zeile Unterarm bis Finger, dann siehst Du den M.flexor digitorum. Das blaue Kreuz ist die Stelle, die Du massieren mußt, der rote Bereich die Schmerzzone. Dann rolle etwas weiter hinunter zum M. extensor digitorum und schau Dir die Stellen an. Ich hoffe, ich konnte Dir helfen, gute Besserung.


    http://www.physiotherapie-aequilibrium.de/schmerzzone.htm

    die seite ist klasse rose4 danke , allerdings mach ich mir so sorgen da es in beiden händen ist und nicht nur in einer :(


    hat sonst noch jemand erfahrung damit ?

    @ Krankhaft69,

    sowas kann schon in beiden Händen auftreten. Die Strecker (Extensoren) ermöglichen es,die Hand zurückzubeugen und die Finger gerade zu halten und zu heben. Wenn man nach etwas greift,müssen die Strecker kontrahieren, um zu verhindern, dass die Fingerbeuger(Flexoren) das Handgelenk zur Innenseite des Arms ziehen. Die Strecker arbeiten fast ständig und bei fast allem, was wir tun.Wenn man die Hand zur Faust ballt,oder etwas sehr fest in der Hand hält,müssen die Fingerstrecker aktiv werden. Aktivitäten, wie wiederholtes Greifen oder Drehen der Hand, können die Strecker überanstrengen. Auch an der Computertastatur halten die Strecker die Finger in erhobener Position, wenn sie gerade keine Taste anschlagen, die Bedienung der Maus erzeugt das gleiche Problem.


    Probleme mit den Beugern entstehen durch übermäßigen Gebrauch der Greiffunktion der Hand bei Benutzung von Werkzeugen, Sportgeräten u.a. Auch eine lange Autofahrt , bei der man das Steuer festhält, belasten sie. Eine Arbeit mit der Schere oder das Spielen eines Musikinstruments belasten sie ebenfalls.


    Du siehst, diese Muskeln sind vielen Belastungen ausgesetzt, vielleicht findest Du ja in Deinen Armen die schmerzhaften Punkte.

    Könnte es MS sein ? bitte erfahrungsaustausch

    [Dieser Beitrag war ursprünglich der Beginn eines eigenständigen Fadens]


    Hallo,


    kurz zu mir , bin 27 jahre & männlich


    untersuchungen:


    vor 1 jahr verschidene neurologische untersuchungen wie eeg, nervenleitgeschwindigkeits-test, was ein neurologe halt bei sich machen kann wurde gemacht. ein mrt mit kontrastmittel im (kopf) wurde auch gemacht alles sehr gut.


    hatte vor 5monaten noch ein CT mit kontrastmittel für kopf auch alles sehr gut.


    habe mir ein großes blutbild am freitag machen lassen + speziell auf rheuma


    rheuma faktoren null absolut nix zu erkennen, vitamine, schilddrüse, leber, nieren , diabetis werte und was alles noch dazu gehört bestens.


    und jetz kurz zu meinem problem :(v


    ich habe inzwischen seit 3 wochen verschidene schmerzen und empfindungen, es fing an mit links schmerzen im ring + mittelfinger dann kam es mal parallel an beiden händen, dann nur rechts usw. dann nach ca. 2 wochen wanderte der schmerz mal an auf den handrücken etwas hinter die knöchel, mal einseitig mal beidseitig.


    dann ging der schmerz und es war ein leichtes hitzegefühl zu spüren in einem mal in beiden handrücken der sich manschmal bis auf mein unterarm zog ein stück höher als wo man die uhr z.b. anhaben würde. das brennen hielt so 1-2 tage an und ging wieder. in der zeit waren die fingerschmerzen weg


    seit 2 un halb tagen bekomm ich auch so leichte bis mittlere magenkrämpfe , er bläht sich auf wird hart und muss halt (luft lasse, und heute 2x durchfall.) obs damit zutun hat weiss ich nicht könnte auch was anderes auszufall sein


    jetz sind links die beiden fingerschmerzen wieder zu spüren manschmal auch für einen kurzen moment im zeigefinger. hat einer eine ahnung was es sein kann ich bin extrem verzweifelt :(v rufe nachher beim neurologen an aber ihr wisst ja wie lang da ein termin dauert :(

    Wieso hast du vor 1 Jahr die ganzen Untersuchungen gemacht?


    Wenn es seit 3 Wochen so ist besteht kein Grund gleich das schlimmste anzunehmen... kann alles mögliche sein. Stress, Ernährung, körperl. Umstellung, ...


    Und versuche dich abzulenken, d.h. denke nicht den ganzen Tag daran und verwende deine Hände ganz normal. Habe in meiner linken Hand auch seit 2 1/2 Jahren Schmerzen; organisch ist alles tip top (naja, das meiste) und Therapien sind auch alle durch. Schlimm ist es immer dann, wenn ich Angst habe, ich könnte den Alltag nicht mehr schaffen und nur daran denke – sonst geht es eigentlich. (Selektive Wahrnehmung!)

    das mrt wurde gemacht wegen monate langen dauerkopfschmerzen.


    das ct dann wieder wegen solchen dauerkopfschmerzen + kribbeln am hinterkopf aber war auch alles ok.

    @ cooltime

    12sek ingegensatz zu inzwischen 4 wochen solche symptome ist ein unterschied oder....


    es tut halt ma im ringfinger, mal kleinen finger, mal mittelfinger weh gelegentlich mit ausstrahlung in den handrücken usw. wie oben beschrieben hatte sowas NIE und noch solange da kann doch was nich stimmen.


    ja wolfbiker diese angst kommt bei mir meist abends wo ich mich in rheuma , ms und all möglichen erkranungen hineinsteigere.


    kennt sonst noch einer die symptome ?


    mal sind sie da mal nicht mal auch einen ganzen tag nicht oder extrem schwach usw ?

    Zitat

    Mir hat gestern ca. 12,5 sek. die Nase gejuckt, MRT termin ist schon gemacht...

    Ich habe sogar geniest ;-D Da ist ein MRT unnötig, da ist die Diagnose gesichert ;-)


    Scherz beiseite.


    Warum kommst du auf solche Krankheiten, Krankhaft69?


    Nichts an deinen Beschwerden wäre z.B. typisch und verdächtig auf MS... auch nach Rheuma klingt das erstmal nicht.


    Wenn überhaupt ist vll. ein Karpaltunnelsyndrom aber nimm das Drama aus der Sache.


    Kann es sein, dass du zu Krankheitsängsten neigst? ;-)

    lese bei rheuma z.b. das die schmerzen parralel sind usw. und das sind sie öfters :(


    und auch noch solange ? wärn solche symptome paar tage oder aber 4 wochen inzwischen ?!


    ja wegen einer früheren story wo dutzende ärzte nichtmal trotz echt jeder untersuchung die man dafür machen konnte meinen entzündeten blindarm endeckt hatten obwohl ich mr 100% sicher war das er es ist. ja dadurch halt kein vertrauen mehr und denke direkt ans schlimmste.


    die hypochonder art hat sich aber schon von damals bis heute sehr gebessert mach mir einfach nur sorgen was is wenn usw, wäre für mich kein leben mehr

    Zitat

    wäre für mich kein leben mehr

    %-| dann gehe ich mich jetzt mal erschießen, oder wie?


    Findest du solche Sprüche nicht etwas gedankenlos?


    Inwieweit willst du beurteilen, ob ein Leben mit einer chronischen Krankheit lebenswert ist, oder nicht? :(v :(v

    Für mich hört sich das alles nicht nach MS oder Rheuma an, sondern Angstzustände. Du hast Angst krank zu werden.


    Wenn man Angst hat spürt man schmerzen, da wo keine sind. Man fühlt sich unwohl und nicht gut und grübelt immer mehr über sein Leben.


    Versuch mal was neues Geh raus mit Freunden, spazieren oder Kaffeetrinken das bringt dich auf andere Gedanken. Fang an gegen die Angst zu kämpfen und werd selbstbewußter.

    @ tatua

    ich schreibe hier NUR über MEIN leben nicht über andere & wie sie damit umgehn. andere kommen klar andere nicht da kannst du oder ich garnix beeinflussen.

    @ apfelkiste,

    klar kann man sich einiges einreden aber rede mir keine schmerzen in den fingern ein :(

    Es gibt aber Dinge, die sind einfach so. Wenn dein Finger weh tut... und? dann ist das einfach so.


    Wenns dir irgendwo juckt, was machst du dann? Kratzen und dann ist gut, warum juckt es denn? Ist doch egal oder?


    Man muss lernen das Leben so wie es jetzt grad ist, zu akzeptieren.