Okay, das würden wir bei unserem Sohn auch noch hinkriegen. Aber eigentlich will ich ja, dass er alleine in seinem Bett einschläft. Aber ich geb's zu, 14 Tage hab ich's noch nicht durchgezogen. Im Moment schläft er bei uns im Bett ein (ich lieg daneben) und wenn er dann feste schläft, bette ich ihn um.

    Ich würde es auch gern haben, dass mein Sohn alleine im Bettchen einschläft, aber ehrlich gesagt glaube ich, dass es bei meinem Sohn zu spät ist. Er ist schon 7 Monate alt. Und ihn einfach schreien lassen, dass kann ich nicht. Ich ertrage es nicht wenn mein Kleiner schreit. Ich wäre froh wenn er einfach wieder halbwegs schlafen würde.

    Schnuki,


    das wird er auch, keine Angst. Und von wegen "zu spaet" ist doch Unsinn... meine Kinder haben zu diesem Zeitpunkt weder durchgeschlafen noch sind sie OHNE meine Anwesenheit eingeschlafen. Mein Sohn tut dies auch heute noch nicht, mit 17 Monaten, (ohne mich einschlafen, ich sitze nur daneben, etwa 20min). Dafuer schlaeft meine Tochter bombig und ich denke auch, dass mein Sohn das bald tut. Mit 7 Monaten ist es eben nicht so einfach, mit dem Schlafen.


    Wenn er nicht alleine im seinem Bettchen einschlaeft, tut er das u.U. bei euch im Bett? Auch wenn du dabeibleiben musst, das habe ich auch so gemacht. Meine Tochter ist immer nur in unserem Bett eingeschlafen, (sie hat auch bei uns geschlafen) und erst mit etwa 9 Monaten habe ich sie dann auch zum Einschlafen in ihr eigenes Bett gelegt (ohne darauf zu bestehen, dass sie dort blieb.... das wechselte noch ein paar Monate und gab sich dann von alleine). Das hat mit den 7 Monaten wirklich nichts zu tun, manche Kinder schlafen mehrere Lebensjahre im Elternbett und lernen auch von alleine einschlafen, auch im eigenen Bett.


    Und wegen der Zeit, probiert es doch mal 14 Tage aus, ihn eben sagen wir gegen 20Uhr hinzulegen und seht was er macht... nein, nicht schreien lassen, dabei sein, rumtragen, wenn es sein muss, ihn auch spielen lassen wenn er das will, man muss eben etwas Geduld haben. Wenn das Ritual steht, dann wird er sich von alleine "muede machen" und es kann von Tag zu tag schneller gehen oder einfach von einem Tag auf den andere, wie bei duplo... Man muss sich halt 14 Tage nichts vornehmen. ]:D Aber wenn er immer erst um 22 Uhr schlafen geht, da hat man ja kaum was vom Abend als Eltern, gerade dann geniesse ich meine "Mutterfreuden".... ;-D Und vielleicht, das hat man auch oefter, schlaeft er dann auch tagsueber etwas mehr, wenn der Schlafrhythmus eben nicht "stimmt", dann kann das auch besser werden, wenn er "anders" schlaeft. @:) @:) :)*


    Caithlinn :-)

    mmh, ja da merkt man dann, das ich erst eins habe, gell :-D...


    danke für die Blumen, übrigens, aber das war wirklich nicht sehr leicht und ich war tausendmal unsicher ob wir das richtige tun. Im Nachhinein kann ich sagen, ja es war das richtige. Sie schrie ja vor Müdigkeit, war zu müde zum Schlafen - es war echt schlimm - und das kam seither nicht mehr vor.

    Duplo,


    die zweiten passen sich meistens an... nicht immer, aber eben meistens. Da hat man dann weniger Probleme wegen "wann" schlafen, eher "wie lange, wie tief, und wie oft"... Und ich kenne das auch zu gut, ich habe immer gesagt, ich will mein Kind nicht schreien lassen, aber nach wieviele Monaten 30-90min neben dem Bett sitzen kamen mir auch ab und zu Zweifel... ich habe es aber durchgezogen (ging ja auch nur, weil das erste) und bereue es absolut nicht – so super wie sie nun schlaeft! Bei meinem Sohn empfinde ich es als groessere Belastung, denn zum einen schlafen sie im gleichen Zimmer und eine "Restangst", dass mein Sohn meine Tochter wieder aufwecken koennte, wenn er abends noch Krach macht (wobei sie auch ohne Probleme einschlaeft, wenn er noch herumfuhrwerkt im Gitterbett), ist stets da, und zum anderen, meine Tochter legte sich hin und dann dauerte es eben eine Zeitlang (auch abhaengig vom Nachmittagsschlaf), bis sie schlief, aber sie war immer ruhig. Mein Sohn versucht sich mit Bedacht wach zu halten, aufstehen, hinlegen, rumwuseln, rauf, runter, Haende spielen, Kaenguruh (Kuscheltier) ablutschen, meine Haende (versuchen) zu erreichen.... eben alles was es gibt, damit man NICHT einschlafen muss. Das haelt er aber meistens nur 20min durch... insofern ist es einfacher als bei ihr, aber trotzdem anstrengender, wenn ich mich verstaendlich ausgedrueckt habe.... *:)


    Caithlinn :-)