Baby (8. Wochen) lächelt nicht

    Hallo zusammen,


    vorweg gesagt: Ich glaube ich werde zur Mega-hysterischen Mutti aber ich muss hier leider mal mein Problem schildern und hoffe auf den ein oder anderen Beitrag! Meine Maus ist gestern 8 Wochen alt geworden und soweit auch normal entwickelt. Ich weiß man sollte nicht zu sehr vergleichen und kontrollieren was das Kind nach Lehrbuch alles können muss, was mich aber überaus beunruhigt ist sdie Tatsache das sie noch nicht lächelt. Zwar lächelt sie aus Reflex beim Einschlafen aber sie lächelt nicht bwusst jemanden an. Sie schaut uns schon in die Augen und brabbelt etwas rum, allerdings hält sie nie lange Augenkontakt. Ich denke, dass sie uns als Eltern noch gar nicht erkannt hat. Wenn man ihr Sachen vor das Gesicht hält oder man sich ihr nähert verfolgt sie es mit den Augen und auch so schaut sie sich viel um. Überhaupt ist sie bisher ein recht unruhiges Kind, hat häufig Bauchweh und schläft wenig, sodass ich mich frage ob sie vielleicht auch keinen Grund zu lachen hat! ":/ Aber andererseits liest man halt überall das Kinder ab 4 Wochen die Eltern anlachen und auch die Kinderärztin hatte letztens schon gefragt ob sie lächelt.. Mache mir, auch wenn es vielleicht wirklich übertrieben ist, große Sorgen um Autismus oder das es sonst einen ernsten Grund hat, dass sie nicht lächelt... :-( Ich versuche ja nun wirklich mich zusammenzureißen und alles cool zu sehen aber irgendwie schaffe ich es nicht. :°( Wie war das bei euch? Liebe Grüße

  • 53 Antworten

    Hab mal auf meiner Liste nachgeschaut. Mein Kind war tatsächlich knapp 10 Wochen alt, als ich das Lächeln das erste Mal gesehen habe (abgesehen vom Engelslächeln). Und bei den meisten Sachen ist mein Kind sonst eher vorne dabei.


    Daher würde ich sagen, dass bei dir noch alles im grünen Bereich ist. *:)

    Find halt die Kombi mit Bauchweh und ein Kind das nicht lacht, ist es wert mal genauer hinzugucken und es nicht ganz auf die leichte Schulter zunehmen.


    Weiß nicht ob du das mit dem Bauchweh eben aus dem Wissen heraus aufgeschrieben hast, aber das ist auch so eine Auffälligkeit bei Autisten schon als Babys- also gehört auch zu den Sachen auf die man neben Nicht-lachen achten sollte.


    ich lass dir mal einen Link da, weshalb ich darauf komme.


    http://www.arte.tv/de/hilfe-bei-autismus-die-rolle-der-bakterien/6714470,CmC=6714492.html


    glaub das war die Doku die ich gesehen habe, aber google ansonsten nach Autismus und Propionsäure, da findest du einiges zu dem Thema


    und hier noch:


    http://naturheilt.com/blog/autismus-durch-gestoerte-darmflora-2012/


    aber alles noch Theorie.


    Ich hoffe, dass es nur eine Entwicklungsphase deiner Tochter ist, die unbedeutent ist und bin guter Hoffnung.

    ;-D Also ich war auch genervt als nahc 6 wochen alle mit "laechelt er schon" angekommen sind. Meiner war zwar ein ausgesprochen friedliches Baby aber mit all diesen ach so tollen Entwicklungsschritten immer etwas hinterher. Das erste mal war sicher nach 9 oder 10 Wochen oder so und dann echt ganz selten, da hab man sich schon total zum Affen machen muessen dass der sich ein Laecheln abgerungen hat. Aber spaeter dann ist er noch zum total froehlichen Baby geworden und auch ein sehr normales Kind jetzt, keine Angst :-D

    achso, es kann aber auch genauso sein, dass eben durch die im Moment schlechte Verdauung es nur temporör so ist und vorbei geht. Kommt eventuel öfters vor ohne dass es auf Autimus oder irgendwas hinausläuft. Und wenn es keine auffälligkeiten in der Familie gibt umso besser stehen sicher die Chancen.


    Das kann nämlich auch sein, dass viele Kinder so phasen durchmachen ohne das was passier und nur einige wenige aufgrund der kombi mit anderen Faktoren Autismus entwickeln.


    Weiß man halt nur nicht, weil man es erst jetzt untersucht. Und oft ist es dann auch so, dass so vermutete Zusammenhänge oft nicht alles erklären...


    weiß leider nicht wie ich dir das beschreiben soll, ohne einen Aufsatz zu schreiben. Aber ich denke die Chancen sind mehr als gut, dass alles normal ist bei deiner Tochter. :)z

    Zitat

    Aber andererseits liest man halt überall das Kinder ab 4 Wochen die Eltern anlachen und auch die Kinderärztin hatte letztens schon gefragt ob sie lächelt..

    Die Kinderärztin fragt, weil sie auf ihrer Liste einen Haken setzt, und im Internet können Kinder mit sieben Wochen das erste Wort sagen, haben mit elf Wochen den ersten Zahn und laufen mit einem halben Jahr zum ersten Mal ohne fremde Hilfe. Kinder, die das nicht können, sind autistisch, haben Krebs und werden mal spätestens mit neunzehn an Alzheimer erkranken oder an Analphabetismus, und schwimmen lernen die auch nicht mehr. Außerdem haben sie hässliche Ohren.


    Guckst Du Kind an, das da ist vor Deiner Nase, lässt Du dummes Internet in Ruhe. Gehts Dir besser. Wunderheilung! ;-)

    @ Shojo :)^

    Ich wollte gerade einen "gescheiten" Post schreiben - Shojo kann das besser!


    Für mich war wichtig zu lesen, dass sie Augenkontakt hält - wenn auch nur kurz. Autisten schauen "durch einen hindurch".

    Leute Leute wenn ich das so sehe was für Probleme ihr habt ohne scheiß echt ..... Ob es mit 5 Wicken lacht oder mit 10 Wochen oder 15 Wochen ..... Gleich so ein Drama drauß zu machen heftig echt bleibt doch locker alles mit der Zeit .....

    Naja also die Aerzte oder so mit ihren daemlichen Strichlisten und VORALLEM die anderen Muetter koennen einen schon etwas wahnsinnig machen. Das verunsichert einen dann schon wenn alle sagen "also mein Baby konnte aber schon..." und einen dann ganz mitleidig anschauen.


    Und autismus erkennt man am besten frueh, weil dann kann man da viel verbessern.


    ich z.b. hab nie einen schmerzhaften Tritt vom Baby bekommen als es im Bauch war und auch NIE von aussen was gesehen oder gespuert als ich schwanger war..da haben mir andere auch irgendwie ein ungutes Gefuehl gemacht. %-|


    Aber, Mondkind, dein Toechterchen ist sicher ganz ok, hat halt noch jetzt keinen Bock auf laecheln ;-D :)*

    Zitat

    Aber, Mondkind, dein Toechterchen ist sicher ganz ok, hat halt noch jetzt keinen Bock auf laecheln ;-D :)*

    Dazu fällt mir gerade die amüsante Geschichte des kleinen Georg ein:


    Die Mutter saß in der Runde mit ihren Freundinnen und erzählte sorgenvoll, dass ihr kleiner Zögling noch kein Wort spricht......Da kommt die kleine Stimme aus dem Laufgitter: "Deorg tann spressen, Deorg will nis!"


    Ich hoffe sehr für Dich und Dein Töchterchen, dass sich Deine Sorgen - genauso wie in dieser Geschichte - ebenfalls in Wohlgefallen auflösen! :)* :)* :)*

    Zitat

    Aber andererseits liest man halt überall das Kinder ab 4 Wochen die Eltern anlachen

    Was mir dazu noch eingefallen ist: Mein Kind hat uns Eltern erst mit ca. 6 Monaten erkannt. Vorher wars dem Kind völlig wurst, wer da war (ist jetzt zum Teil auch noch so, aber wenigstens freut es sich jetzt, wenn es uns sieht). Ich glaube, ich hätte das Kind bis dahin weggeben können ohne dass es mich vermisst hätte. ]:D

    Ich kann jegliche sorgen von Müttern nachvollziehen, aber eins nicht: bei nen kleinstsäugling Autismusängste zu schüren. Das muss doch nicht sein und ist nebenbei auch echt Humbug. Lasst das.


    TE: mein Bursche ist 12 Wochen. Damit er lächelt muss ich mich echt zum Affen machen. Und Bauchschmerzen hat er auch

    . Kein Stress, kommt alles noch.

    Zitat

    Und Bauchschmerzen hat er auch

    Haben sie ja fast alle. Sind einfach ein bisschen früher auf der Welt, als ihnen guttut, diese unfertigen kleinen Menschenkinder.