• Baby Husten ohne ende

    hallo mache mir echt sorgen..:°( mein baby:-@ fast 5 monate hustet ohne ende... manchmal so stark, dass sie erbricht.. ich war schon beim arzt uhnd sie sagte ist ne viruserkrankung mit durchfall...fieber hat sie zum glück nicht aber essen mag sie kaum njoch.. ich mache mir große sorgen.. hat jemand erfahrungen oder tips wie ich mit ihr umgehen…
  • 31 Antworten

    Das Babix- Inhalat N sollten ein zwei Tropfen für das Baby zum einatmen sein und nicht das Mama... . Agressiv, Menthol, gerade das dürfen Baby´s nicht. Kein MENTHOL:)^ enthalten.

    ich weiß Kniffy... ich wußte nicht, wie ich es beschreiben soll.... Wir schlafen ja alle zusammen im Schlafzimmer - und wenn mein Kind erkältet war und ich habe ihn (nicht mich) mit Babix beträufelt, hat mir der Geruch im Hals gekratzt. Vielleicht hab ich es jetzt verständlicher beschrieben... und das Soledum Balsam z.B. riecht eher wie ein Kräuterbonbon


    Heute morgen kam übrigens auch unsere Schnupfennase zum Vorschein..... :(v kann ich ja so gar nicht brauchen....

    jorly

    das mit dem hustensaft stimmt, ich hab auch keinen bekommen von meinem kinderarzt, der meinte auch in dem alter auf keinen fall hustensaft, das bringt eh nichts sie sollen den schleim raushusten.

    sanny

    das mit dem prospan saft wundert mich, den darf man doch noch gar net geben bei säuglingen????


    Also so steht das bei mir in der packung drin, meine tochter nimmt den mit 4 jahren dauernd bevor sie 2 war hab ich ihn ihr net gegeben.

    Ich finde es eigenartig von den Ärzten. Unsere Mütter haben früher alles getan um uns Baby´s- Kinder gesund zu bekommen. Mittel zum einreiben oder Inhalieren gegeben und heute: darf Mutti nicht helfen, Baby muss selber mit der Krankheit bzw. Imunsystem zurecht kommen. Uns hat es auf jeden Fall nicht geschadet vorallem Mama´s Liebe um wieder gesund zu werden.

    kniffy

    ich kann dir nur ein beispiel sagen. meine schwester ihre kinder, vor allem der kleine, hatte die erste richtige bronchitis mit 3 monaten. ER bekam sofort antibiotika und hustensaft. 1 monat sptäer das selber spielchen und so ging das weiter bis jetzt, er ist jetzt 2...


    Er hat ungelogen alle 3 wochen bronchitis, kein hustensaft hilt mehr, kein antibiotikum schlägt merh an, er inhaliert cortison jeden tag, ohne erfolg, er bekommt hustensäfte mit codein drin,auf die er herzrasen bekommt und alles, es hilft GAR NICHTS mehr. der junge ist total übertherapiert, bei jedem husterer hat man ihm saft gegegen und antibiose...


    Es gibt jetzt keinen einzigen saft mehr den er nicht versucht hat und die ärzte sind ratlos mittlerweile.


    Ihc übertreibe auch nicht.


    Ich hab meiner tochter nur bei extremer bronchitis prospan gegeben, ansonsten nichts...


    antibiose nur bei über 39 fieber...


    MEin kinderarzt sagt, bei einer kindlichen bronchitis, am besten selber ausheilen lassen..

    ich hatte als Kind auch dauernd Bronchitis, auch spastische Bronchitis, Krupp und was weiss ich noch - aber ich hab fast nie Codein bekommen, nur im Notfall. Teilweise ging das bei mir 4-6 Wochen bis das wieder weg war, kann hartnäckig sein. Am besten sind wirklich die alten Hausmittelchen, inhalieren, viel trinken, an die frische Luft (Luftveränderung, vielleicht mal ans Meer oder in die Berge...? Ist halt ne Kosten- und Zeitfrage), abhusten wenn möglich usw. Die Wahl der Hausmittelchen immer ans Alter angepasst natürlich. Man muss sich ja nur die Lunge und die Bronchien mal anschauen, so kompliziert verästelt und mit den ganzen Bläschen, wenn da Schleim drin hängt, muss der raus und darf nicht unterdrückt werden. Und zwar möglichst sanft und gründlich raus, sonst kommt das eben immer wieder. Erst recht bei Kindern, wo das alles noch sehr empfindlich ist und wächst.

    Izzy, ja bei meiner schwester ist das extrem, die gibt aber schon bei jedem husterer was, ich sag auch immer, stopf den kerl net so zu...


    dann gibt sie ihm auch prophylaktisch immer cortison zäpfchen abends, ohne das was ist, damit er net hustet nachts.... :|N

    Ein super Hausmittel ist auch ein Honigwickel. Das sind so filztücher mit Bienenwachs, die man mit einem Fön anwärmt auf die Brust legt mit ein wenig Wolle und einem engen Shirt/Body fixiert. Meine Kinder lieben das immernoch und das hilft wirklich.

    @ pepa-se

    Das klingt ja super! Wo gibt es denn diese Honigwickel? Heißen die auch einfach so? HONIGWICKEL??


    Davon habe ich noch nie gehört - aber es klingt als riecht es lecker :)z


    Sind diese Filztücher dann auch nicht kratzig? Helfen die auch Erwachsenen?


    Was kosten die denn? Kann man sie mehrfach benutzen?


    Sorry für die vielen und vielleicht auch blöden Fragen - aber das interessiert mich wirklich...

    @ Miss-Melly

    oh je, das arme Kind! Das ist ja schon fast Körperverletzung, wenn sie das Kind so vollstopft! Codeinzäpfchen :-o:-o:-o Sie sollte sich mal richtig aufklären lassen bzw. bist du sicher, daß sie nicht so was wie ne Persönlichkeitsstörung hat? Ich mein das jetzt echt ernst, weißt du, es gibt so was, daß Mütter/Eltern sich irgendwie "wichtig" machen müssen, wenn sie ständig ein krankes Kind haben und von allen bedauert werden. Ich denke, das beste wäre, in einen Luftkurort und mal 6 Wochen alles komplett weg lassen!

    @ Jorly

    So wie du das beschreibst, denke ich, daß dein Baby deswegen hustet, weil der Schleim von der Nase hinten runter läuft und dadurch der HAls gereizt wird. WEnn dein Kleines schon so viel Schleim produziert und die Nase läuft, dann würde ich nicht noch zusätzlich einen schleimlösenden Hustensaft geben und Babix würd ich dann auch nicht geben, das regt ja auch die Schleimproduktion an.


    Bei mir war das auch schon, daß das BAbix den Hals gereizt hat. Benütze es daher nur noch, wenn mein Kleiner NUR Schnupfen hat und keinen Husten.

    Steph-Bounty


    Den Tip habe ich aus dem Buch Die besten Hausmittel für Kinder und da steht als Bezugsquelle bahnhofs-apotheke.de drin. Dort habe ich auch viel bestellt, auch diverse andere Wickel. Ich habe das aber auch schon bei ebay gesehen.


    Das Buch ist eh klasse, da sind viele Sachen drin, die ich noch nicht kannte. z.B. soll bei starkem Husten auch ein Quarkwickel sehr gut helfen. Wurde mir von anderen Mamis auch schon bestätigt. Mir war es bisher zuviel Matschkram ;-), aber wenn alle Stricke reißen...


    Wünsche allen hier gute Besserung {:(

    hallo,


    ich möchte kurz etwas zu babix sagen:


    dieses produkt steht schon lange auf der liste bedenklicher arzneimittel, da es bei säuglingen zu bronchialkrämpfen und bronchospasmen führen kann, wenn man es auf die kleidung oder die haut gibt - auf deutsch: das kind bekommt keine luft mehr.


    http://www.pseudokrupp.net/seiten/oelebericht.htm


    wenns schon babix sein muss, dann wenigstens nur ein paar tropfen davon in einer schale warm wasser auf die heizung stellen.


    was den hustensaft betrifft, so gibt es derzeit sogar studien, die zeigen, dass die für kleinkinder erhältlichen hustensäfte gar keine wirkung erzielen, ausser ein gutes gefühl bei den eltern, weil sie etwas getan haben.


    besser ist anis- oder majoran-butter zum einreiben. gibts auch in der apotheke.

    als kind hatte ich auch oefters bronchitis.der arzt meinte,es sei psychosomatisch,weil ich stress mit den eltern hatte (er hatte recht)und sie rauchten zigaretten(das ist fuer die kinderbronchien gift).das gefaehrliche bei der bronchitis ist ,das es zu einem asthma werden kann.davon blieb ich verschont,aber ich kenne viele andere kinder,die es bekamen...

    Ich nochmal..., also die Fleecetücher sind nicht krazig, durch das Erwärmen wird das Wachs ja auch weich und schmiegt sich am Körper an. Es gibt das alles in 3 Größen, Baby, Kind, Erwachsene. Und ich habe noch einmal nachgeschaut, auf der Verpackung steht Bienenwachswickel.


    Viel Erfolg! Solltest Du nicht fündig werden, kann ich Dir per PN gern die genaue Anschrift dieser Apotheke geben. Die versenden auch recht flott.


    *:)*:)