• Babyalarm

    Bin seit zwei Wochen mama und soooo verliebt in meinen zwerg. Doch manchmal glaube ich ich schaff das nicht. Zu meiner Geschichte. Er hat im kh zu viel abgenommen und wir mussten fast ne Woche drinnen bleiben. Die stillberaterin stellte fest das er zu viel nuckelt nicht richtig saugt und somit meine milch Produktion nicht richtig angeregt wird. Über…
  • 200 Antworten

    chi, also ich wohne am Rande genau zwischen Brandenburg und Sachsen (also wenige Dörfer weiter fängt Sachsen an)


    Bisher hatte ich immer Glück mit meinen "Gastkindern", egal wie alt ;-D


    7 Monate war wohl auch die Zeit wo mein Sohn so extrem anhänglich war, nur auf den Arm wollte, durfte das Zimmer nie verlassen ohne ihn, konnte ihn nicht ablegen,... da hab ich manchmal auch ganz schön tief durchatmen müssen. So lieb wie man sein Kind hat, man möchte sich dann doch irgendwann mal frei bewegen können. Als er dann mobil wurde, war das eine große Erleichterung für mich. Da war er sehr ehrgeizig, ist schnell gelaufen, zum Glück.


    Leider fängt dann die Phase an wo man ständig hinterher sein muss, weil die sonst alles ausräumen. Und die fallen so oft um. %:| Ein Wunder, dass meine Holzdielen noch keine Dellen haben.

    Mal wieder ein up date :-)


    Er war ja abends immer furchtbar hysterisch und hat sooo viel geschrien.


    Seit drei tagen schreit er nicht mehr :-D ich habe dafür gesorgt das ich spätestens um 17 uhr zu hause bin und dann haben wir einfach nur mehr gekuschelt und dauer gestillt. Man merkt zwar noch das es seine unruhige Zeit ist aber es gibt kein schreien mehr :-D


    Ich liege zwar stunden nur rum und wenn ich mal aufs klo gehe muss ich aufpassen das die Stimmung nicht kippt aber es ist einfach viel entspannter.


    Ich war vorher immer ewig unterwegs auch bei meinen Eltern die mir alle versucht haben zu helfen, getragen, mit dem wagen gefahren usw. Doch im Endeffekt wollte er einfach nur meine Nähe.


    Ich hoffe jetzt einfach mal, dass die Stimmung so bleibt.


    Die Nächte sind noch nicht soooo toll, er ist nun immer erkältet aber komischerweise immer nur nachts. Er plagt sich dann immer voll und wird ständig munter.


    Die Frage ist nur wieso ist das nur in der nacht? Hat er eventuell ne Allergie?

    Hallo milchschnitte, erstmal gratuliere ich dir zum Nachwuchs. Es ist eine wahnsinnig aufregende und anstrengende Zeit. Die haben wir hier auch gehabt. Man weiß nicht genau was das Kind hat, was das Kind braucht, was soll man tun. Ich war auch sehr unsicher bei allem. Man macht sich selbst verrückt. Denkt nur noch ans Kind und garnicht mehr an sich. Man will dem baby alles geben was es braucht. Ist ja verständlich. Was aber unwahrscheinlich wichtig ist, ist eine wirklich entspannte Mutter. Denn nur dann ist auch das baby viel entspannter. Habe es leider am eigenen Leib erfahren. Hatte nach der Entbindung eine ganz ganz schlimme Zeit. Mir hing es körperlich sehr sehr schlecht. Noch dazu kam eine Wochenbettdepression. Die schlimmste Zeit meines Lebens. All das wirkte sich auch auf meinen kleinen aus. Aber will garnicht soviel von meinen Problem erzählen.


    Also unser kleiner hatte abends auch immer seine schrei Phase. Wenn dir ihn ins Bett legten, schrie er. Das war schrecklich. Ich wusste nicht was war. Nichts klappte. Versuchte am Anfang einen Rhythmus rein zu kriegen. Manche babys brauchen das. Unserer war so eins.rine Hebamme gab mir dann den Tipp ihn jeden Abend zu baden. Keine stunden. Aber so 10-15 min. Schön entspannend. Danach schön eincremen und versuchen ein bisschen das Bäuchlein massieren. Also das sich das baby richtig entspannt. Machten wir. Und siehe da. Krim Gebrüll mehr. Entspannte Abende mit meinem Mann. Das Tat so gut. Ich war wirklich entspannt und das merkte der kleine auch. Versuchs mal. Vielleicht machst du es ja bereits.


    Wir machen es immer noch. Es ist zu unserem Abendritual geworden obwohl mein kleiner jetzt sch 9 Monate wird. Bei uns macht es der Papa. Da hab ich auch mal 20 Minuten zum durch atmen.


    Es ist natürlich etwas aufwändig jeden Abend aber es lohnt sich.


    liebe Grüsse von einer entspannten Mutti 😉

    Soweit gut. Ich hab die letzte zeit viel zu hause verbracht und das hat uns beiden sehr gut getan.


    Er wird auch immer fröhlicher, grinst und plaudert so vor sich hin.


    Nur seine abendlichen schreiphasen hat er noch immer. Da weiß ich einfach nicht ob ich was falsch mache das er so lange braucht um zu schlafen.


    Einmal schlief er total schnell und friedlich ein doch er schlief nur 20 min und schrie dann.


    Mir kommt so vor als könne er ohne schreien gar nicht richtig tief schlafen das er das braucht zum abschalten.