• Babyhysterie, ist das normal?

    Vorweg, ich habe keine Kinder, darum meine Frage: Im Bekannten und Freundeskreis ist im Moment der Babyboom ausgebrochen. Und irgendwie erinnert mich das alles schon an Hysterie. 3 Wochen alte Babys bekommen schon Vitamintabletten, Spurenelemente und so Zeug. Dazu Tabletten die das Immunsystem stärken. Dann wird desinifiziert und Sagrotan gesprüht. Dann…
  • 266 Antworten

    Gut übertreiben muss man es mit der hygiene nicht, aber ich denke nicjt vorrangig wegen allergien sondern eher wegen erkältungen etc.


    N bisschen dreck muss sein ;-D


    Aber ich achte auch drauf dass der kleine nicht mit sandkastenpfoten einen eierkeks ist, sondern dass wir vorher einmal mit dem tuch die finger abwischen.


    Oder dass er nicht den griff vom einkaufswagen ableckt. ]:D


    Wegen haustieren: ich denke wenn man fragt wegen hunden wird es kein vorrangiges hygieneproblem sein, sondern weil manche hunde bissig auf nachwuchs reagieren, weil sie nicht mehr platz 1 sind.


    So war es bei meiner cousine der fall.


    Der hund, eigentlich gut erzogen, hundeschule etc. Knurrte trotz aller versuche meinen neffen an, fletschte die zähne, wenn er ihn nur sah.


    Danach hat meine tante den hund bekommen, damit er in einer vertrauten umgebung bleibt.


    Und katzen zu meiden hat durchaus sinn, wenn man toxo negativ ist.


    Ich musste meine ilse auch meiden, kein katzenklo und nach dem streicheln hände waschen.


    Und das trotz dass ich mit katzen aufgewachsen bin.

    @schnecke1985

    Danke! @:) Wir versuchen einfach, möglichst entspannt zu sein, weil wir wissen, dass man einfach nicht alles verhindern kann.

    @Honey91_mit_Mini13

    Zitat

    Oder dass er nicht den griff vom einkaufswagen ableckt.

    Wie schaffst du das denn? Unser Baby schlabbert alles an. Kaum saß unser Baby im Kindersitz vom Einkaufswagen, schon hatte es eine Strebe vom Wagen im Mund. Kurz danach im Restaurant saß das Baby im Kinderstuhl, drehte sich auf die Seite und schlabberte den oberen Rand vom Sitz an. So schnell konnten wir gar nicht schauen. Wir versuchen dann schon, das Baby abzulenken, aber verhindern können wir das nicht.


    In der Krabbelgruppe schlabbert es ja auch diverses Spielzeug an, das andere Babys schon im Mund hatten oder "klaut" anderen Babys Apfelstücke oder Brezelstücke.

    Aleonor

    Cooler Link. ;-) ??Wir kaufen kein Bio. Jedenfalls nicht bewusst. Werde ich jetzt gesteinigt? Hoffentlich klingt nicht gleich das Jugendamt an der Tür.??

    Verrückt nach SC


    Ich steck ihm einen nuckel rein und hoffe dass er nicht nacj 2 sekunden ausgespuckt wird ;-D


    Oder ich drücke ihm eine geschlossene PET-flasche in die hand, die findet er wahnsinnig interessant und kann sie minuten lang ansehen ohne dass ihm langweilig wird. ;-D


    Was ich schwieriger finde: schuhe ablecken %:| dagegen habe ich noch kein mittel gefunden.

    Honey91_mit_Mini13

    Das Baby mag keine Nuckel. PET-Flaschen allerdings schon, aber natürlich werden die gleich angeschlabbert. ]:D Und Nudelpackungen mag es auch, die werden auch gleich zum Mund geführt.


    Gestern im Supermarkt bekam es eine Reispackung. Ich musste dann feststellen, dass die allerdings nicht dicht sind. Als ich das Baby in den Kindersitz vom Auto setzen wollte, merkte ich, dass es klebrigen Reis um den Mund herum hatte.


    Schuhe sind hier auch beliebt. ;-D

    ...und schon ist man wieder bei Schnullerfragen. Man darf sich echt nicht wundern, wenn Nichteltern den deutlichen Eindruck bekommen, Jungeltern hätten ihr Gehirn im Kreißsaal liegengelassen. ]:D

    Entschuldigung, wenn ich das nochmal kurz aufgreife, aber:

    Zitat

    Fakt ist aber, dass wirklich viele Katzen mit Toxoplasma gondii verseucht sind

    Zitat

    Fakt ist übrigens auch, dass ca 50% aller Erwachsenen mit Toxoplasma gondii verseucht sind.

    Das wird doch aber eh getestet? Oder man kann eben den Wunsch äußern. Zwei Freundinnen von mir wurden aktuell in ihrer Schwangerschaft getestet. Die eine hat es, sie hat aber keine Katzen. Früher mal. Die andere hat es nicht und hat aber zwei Katzen. Diese hat sie dennoch behalten, ihr Freund hat sich um sie gekümmert (Klo usw.). Das Kind ist nun schon einige Monate alt und allen geht's prächtig. ;-D

    Wir haben unsere Katzen auch behalten. Das war für mich überhaupt keine Frage. Die gehören schließlich auch zur Familie ;-)


    Nur das Katzenklo hat die Schwangerschaft über mein Mann gemacht.


    Ich finde übrigens gar nicht, das so keine Hysterie arg verbreitet ist. Oder ich hab einfach einen lockeren Freundeskreis.... Nur ein Mädel aus meinem GVK (mit denen ich mich noch regelmäßig treffe) ist wirklich sehr sehr nervös, macht sich viele Sorgen und desinfiziert oft. Aber alle anderen.... Wir waren mit dem Zwerg auch schon auf Festival (da war er 4 Wochen alt) und haben Radtouren gemacht. Da waren auch Freunde dabei, deren Tochter genauso alt ist wie unser Sohn. Also Hysterie gibt es hier bisher nicht.

    Mein baby ist 8 Wochen alt und mit mir im kh ist auch eine Mutter gelegen die sich ständig die Hände desinfiziert hat und nur geflüstert hat den ganzen Tag.


    Wenn ich mal lüften wollte ist sie sofort mit ihrem baby aus dem Zimmer obwohl es so warme mai tage waren.


    Ein bisschen hysterie ist auch bei meinen verwandten, er ist grundsätzlich zu kalt angezogen und falls der schnuller mal die Tischplatte berührt wird schon ausgekocht.


    Ich sehe das alles recht gelassen :-)

    Milchschnitte, okay, meine Schwiegermama ist auch ein bisschen nervös. ;-D


    Wenn ich ihn aus ihrem Arm hebe, dann hält sie immer die Luft an, weil sie meint ich stütze den Kopf nicht ausreichend (doch) und wenn ich ihn mir ins Tragetuch schwinge, dann muss sie immer aus dem Zimmer gehen (oder wahlweise panisch neben mir stehen um das Kind aufzufangen, falls er mir in hohem Bogen über die Schulter fallen sollte ]:D).


    Aber sie wird langsam lockerer 8-) Sie meinen es ja nur gut und wollen nichts falsch machen :-)

    Zitat

    ...und schon ist man wieder bei Schnullerfragen. Man darf sich echt nicht wundern, wenn Nichteltern den deutlichen Eindruck bekommen, Jungeltern hätten ihr Gehirn im Kreißsaal liegengelassen.

    ;-D


    Als mein Cousin klein war ist ihm der Schnuller aus dem Mund und auf den Boden gefallen. (Im Haus, sauberer Holzboden). Oma hob ihn auf , leckte ihn ab und steckte ihn dem Kleinen wieder in den Mund. Meine Tante fing gleich an zu geifern dass man das nicht machen darf weil der Kleine dann Karies und sowas kriegt.


    Ich fragte dann wie das gehen soll, Oma hat keine Zähne mehr und das Baby hat auch keine. ":/


    Irgendwie hat sie mir das sogar abgenommen und hat gemeint: Eigentlich hast du recht. ]:D

    Mal davon abgesehen dass ich schnuller ablegen verdammt widerlich finde, wöllte ich auch nicht dass mein kind sabber von der oma in der gusche hat. Nicht nur wegen karies, (was ja wirklich übertragbar ist durch speichel), sondern allgemein wegen krankheiten und weil mir das aich zu nah ist.


    Ich mag es auch nicht wenn andere leute mein kind küssen. Auf den mund ist den eltern überlassen. Oma darf die wange knutschen, aber nicht den mund.