Zitat

    aber nun irgendeine Begründung zu suchen, warum es unbedingt sinnvoll ist und welche angeblichen Vorteile das Kind davon hat...?

    Babyschwimmen hat erwiesenermaßen einige Vorteile


    1. Durch das Tauchen wird der Tauchreflex trainiert und verliert sich wesentlich später als bei Kindern die nicht tauchen.


    2. Hat das Baby mehr Bewegungsfreiheit als an Land. Es fühlt sich schwerelos so wie im Mutterleib wo es ja 9 Monate lange auch von Wasser umgeben war. Es trainiert verschiedene Muskeln und entspannt sich.


    3. Der Körperkontakt zur Mutter oder Vater tut dem Babys gut.


    Und wie ich schonmal geschrieben habe, jeder sollte es für sich entscheiden ob er Pro oder Contra Babyschwimmen ist. Für den einen ist es nichts weil zu stressig oder man mag keine Termin einhalten, dem anderen macht sowas nix aus.


    Ich wollte auch noch mal sagen bezüglich der Aussagen wie, enge Umkleiden, überall Rutschig, Babygebrülle....


    Es kommt drauf an wo man es macht. Bei uns ist nix eng, es gibt große getrennte Umkleiden und duschen, extra raum für Kiwas und Babysafes, überall Anti-Rutsch-Matten, Föhne (ist das die mehrzahl ;-) ) und die Babys sind tiefenentspannt danach und schlafen eigentlich sofort ein.