He seid mal wieder lieb zueinander! :)_ Hier hat das bestimmt niemand böse gemeint und wollte anderen auf die Füße treten. Ebenso kann ich die betroffenen Eltern verstehen, die es nicht mehr hören können, was die Kinder eh alles früher oder später können :°_


    Ich habe gerade eine kleine Diskussion mit meinem Mann. Ich möchte das Kinderzimmer zu einem wirklichen Kinderzimmer umgestalten. Jetzt schlafen wir ja nur drin und es ist hmm doof. Ich hoffe auch, dass dadurch der Zwerg dort allein schläft. Eine Überlegung ist, dass der nächste Umbau zur Einschulung kommt, wenn er 6 (fast 7) ist. Macht man doch so, oder?


    Spätestens zu seinem 3. Geburtstag in einem halben Jahr soll es fertig sein. Er hat sein Gitterbett (140x70 cm), welches dann zu einem richtigen Bett umgebaut werden soll. Wie lange schläft ein Kind noch darin? Mein Mann behauptet, dass reicht bis zu Einschulung. Ich habe da erhebliche Zweifel dran. ":/ Der Zwerg ist jetzt schon 98 cm groß, das reicht doch nie und nimmer noch 4 Jahre?

    Hach, das macht jeder anders. Unsere haben schon mit 3 richtig große Betten gehabt. Und Kinderzimmer wurden nicht zu besonderen Anlässen umgestaltet, sondern wenn es nötig wurde (weiteres Kind mit rein) oder sich anbot (Bett geschenkt bekommen) oder wenn wir einfach Lust drauf hatten.


    Einschulung war bei uns kein Anlass - Hausaufgaben werden am Küchentisch oder im Wohnzimmer am Basteltusch gemacht. Bisher sind die (inzwischen drei) Kinderzimmer tischfrei.


    Unsere Jüngste ist heute mit mir alleine zu Hause - der Große ist das erste Mal ganz alleine weit weg - auf Wettkampffahrt mit dem Schwimmverein, ca 350 km von hier. Die Mittlere ist mit dem Mann beim Handballturnier am anderen Ende der Stadt. Und die Kleine ist SO zuckersüß. Erst hat sie 2 Std alleine mit Murmeln gespielt. Dann hatten wir ein sehr vergnügliches verspätetes Mittagessen, und seitdem singt sie laut und spielt mit Lego. Manchmal soll ich irgendwas angucken, aber nach 2 min werde uch rausgeschmissen - "Mama, ich muss jetzt weiterspielen" x:) x:) x:)

    Zitat

    Ich reagiere auch einfach gar nicht, wenn ich was von Dir lese, was ich nervig finde.

    Offensichtlich ja doch. Bitte ignoriere mich wieder, um des lieben Friedens willen. Ich werde nämlich weiterhin das nervige Zeug schreiben, das mir durch den Kopf geht.

    @ Kopfzeugs

    Kind hatte es schlimm und hats immernoch ab und zu. Wir haben den Kopf mit Olivenöl eingerieben und eine Baumwollmütze für 30 Minuten draufgezogen. Danach in der Badewanne mit Waschlappen vorsichtig abgewaschen. Hat einige Wochen gedauert, bis ein Großteil weg war. Seine Haare sind trotzdem normal gewachsen und er hat ne ordentliche Mähne bekommen.

    Hui. Seid lieb zueinander! Die Kinder streiten schon genug!


    Ich wollte hier auch niemanden blöd anmachen, musste aber ein bisschen Frust loswerden.


    Kopfgneis. Da wäre ich fürs abknibbeln, das ging bei der Kleinen super. Bei der Großen habe ich das nicht gemacht und sie hat unter ihren mähne immer noch Schorfplacken.


    Wir waren heute auf einem Folkkonzert von der Band eines Freundes und es war sooooo toll! Die Kleine ist total abgegangen und hat zwei stunden getanzt und geklatscht.

    Zimmerumbau: Den ersten Wechsel des Bettes hatten wir hier bereits Recht früh, nämlich, als er anfing, zu versuchen über die Gitter des Babybettes zu klettern. Weiß nicht mehr, wie alt er da war. Da man lediglich Stäbe raus nehmen könnte, aber nicht das komplette Gitter, haben wir ein neues Bett gekauft. Würde dann halt gleich ein normal großes Bett, also 90cm auf 200cm. Ja und Just heute bekam Junior komplett neue Möbel, da sind die anderen fürs Baby nutzen wollen. Haben gleich ein Höchberg gekauft, dass unsere Möglichkeit gibt, später einen Schreibtisch drunter zu stellen. ( Zur Erklärung: der Lattenrost kann auf verschiedene Höhen gestellt werden.) Zusammengefasst hat sich bei uns eine Veränderung am Bedarf und nicht am Alter oder bestimmten Lebensereignisse orientiert.

    @ Thrud

    Wenn ihr sowieso noch ein Kind wollt kann er doch ein neues Bett bekommen, wenn ihr das jetzige für das Geschwisterkind braucht. Bis dahin müsst ihr euch denke ich keinen Stress machen. Gestaltet das Zimmer um und lasst das Bett drin stehen.


    "Richtiges Kinderzimmer" hat zumindest bei uns den Nachteil, dass ihm abends noch 1001 Sachen einfallen, die er vorm Schlafen noch erledigen muss.

    Kinderzimmer: Großes bett gabs je so ab zwei jahre, da Kletterkünstler.


    Schreibtisch dann jetzt für die Große, wird sehr zum basteln benutzt.


    Und dann halt irgendwann einen kleiderschrank, wenn der Wickeltisch nicht mehr gebraucht wird / wurde.


    Ansonsten würde ich solche Veränderungen auch am Bedarf und nicht am Alter orientieren.

    Zitat

    Den ersten Wechsel des Bettes hatten wir hier bereits Recht früh, nämlich, als er anfing, zu versuchen über die Gitter des Babybettes zu klettern. Weiß nicht mehr, wie alt er da war. Da man lediglich Stäbe raus nehmen könnte, aber nicht das komplette Gitter, haben wir ein neues Bett gekauft.

    Wir haben auch schon ewig drei Stäbe draussen. Er klettert ja nicht, aber hasst es eingesperrt zu sein. Und das Bett kann man umbauen.

    Zitat

    "Richtiges Kinderzimmer" hat zumindest bei uns den Nachteil, dass ihm abends noch 1001 Sachen einfallen, die er vorm Schlafen noch erledigen muss.

    Ach das klappt auch so ;-D


    "MAMA, noch eine Milch machen!" "Nein, es gibt keine Milch."


    "MAMA, bitte Wasser" %-|


    "MAMA!" "Was denn?" "Der Wauwau hat keine Decke" :-o

    Zitat

    Wenn ihr sowieso noch ein Kind wollt kann er doch ein neues Bett bekommen, wenn ihr das jetzige für das Geschwisterkind braucht.

    Daran habe ich gedacht |-o Ist aber eine gute Idee. Wir haben noch das Beistellbett für die ersten drei Monate. Ähm ja und ausserdem bräuchte es dazu noch ein bißchen Überwindung zu Nr.2.

    Zitat

    Ansonsten würde ich solche Veränderungen auch am Bedarf und nicht am Alter orientieren.

    Okay überedet, sehe ich jetzt auch so ;-D


    Ich habe vorhin mal nach Kleiderschränken geschaut. Meine Fresse sind die teuer (wenn sie hübsch sind ;-) ) Habt ihr da kleine (also so 130 cm hoch) oder gleich große? Ich glaube ein großer würde das winzige Zimmer noch mehr erschlagen.


    blucapart: ich habe das mit dem Fußfoto immer noch nicht geschafft |-o

    Der Kleiderschrank des Juniors ist 3-türig und ich glaube 1,50m breit und höher als ich (1,80m). Da muss aber auch einiges rein passen. War auch erstt erschrocken, als die angefangen hatten, den Schrank aufzubauen. :-o Aber als er dann stand, ging es. Das Kinderzimmer hat ca. 13 Quadratmeter und ist schlauchförmig. Da er jetzt aber keine Kommode mehr hat, hat er zum Spielen etwas mehr Platz als zuvor. Und wenn die Liegefläche des Bettes dann Schritt für Schritt weiter hoch "wandert", hätte er dann drunter auch noch Platz zum Spielen, solange er noch keinen Schreibtisch braucht.


    Und ja, Möbel sind wirklich teuer.... Wir haben für Bett, Schrank und Regaleiniges hingeblättert. :-X Aber mit dem Wissen, dass nicht gleich alles in sich zusammen fällt, sobald man es schief anschaut. :)^

    Wir haben im Kinderzimmer ziemlich viel Aufbewahrung auf hohe Regalbretter ausgelagert. Kind kommt nicht ran, Spielfläche bleibt gleich.


    Gneis habe ich immer mal wieder mit etwas Öl wegmassiert. Wenn man die Kopfhaut so ein bisserl in Falten schiebt (während der Flaschen zum Beispiel), dann wird das ganz lose und lässt sich abnehmen. Irgendwann ists dann einfach weg gewesen... genauso wie die Dellwarzen... währenddessen denkt man, das geht nie weg, und dann auf einmal...

    Bei den ollen Dellwarzen hilft auch echt nur warten, glaube ich. Der Große hatte eine Weile den halben Oberkörper + Arme voll...


    Meine Mädels haben beide seit einer Weile jede eine fette Warze am Fuß, aber keine Dell- sondern so eine richtige (Dorn?)warze. Ich hoffe, die verschwinden auch von selber. Am Fuß mag ich so gar nichts ausprobieren (Außer Thuja, aber das hilft nicht).


    Habt ihr da zufällig Erfahrungen mit?


    Meine eigenen waren krass viele und tief, und sind nach der Geburt des letzten Kindes alle verschwunden. Jetzt kommt nur noch gelegentlich mal eine, die immer recht schnell wieder verschwindet.