Wir haben am WE mal testweise den Mittagsschlaf abgeschafft. Völlige Katastrophe und nicht zur Nachahmung empfohlen. Mal schauen wie lang das noch geht.


    hatschipu, ich hoffe die kommen noch zur Besinnung. Klingt ja schaurig.


    Wo ist eigentlich najanagut?

    Wir hatten am Wochenende die Kinder auf die Großeltern verteilt und sind alleine bei einem Festival gewesen. Eigentlich schön, nur ist leider dank des Regens unser Keller komplett abgesoffen - mit Abwasser :-o Die Häuser hier liegen so scheiße tief, dass bei Starkregen die Kanalisation so hoch gefüllt ist, dass die Suppe in unserem Keller aus dem Ausgussbecken schwappt. Und an diversen anderen Stellen fangen Abwasserrohre auch an zu lecken, wenn da über 2 Tage das Wasser drin steht statt abzulaufen...


    Das Heimkommen war also entzückend, ca 15 Eimer voll haben wir rausgeschafft, dazu diverses Zeug, was jetzt komplett hinüber ist.


    In der Nacht bevor wir fuhren war es auch schon ganz übel. da sind wir wachgeblieben und haben nonstop geschöpft und gewischt und rausgetragen. Am nächsten Vormittag hatte die Lage sich dann beruhigt, so schien es. Offenbar ein Trugschluss, bzw. waren die Pegel in der Kanalisation noch sp hoch, dass ein normaler starker Regen über 2-3 Stunden nochmal alles richtig geflutet hat.


    Im wahrsten Wortsinn scheiße - ich weiß nicht, ob wir den Güllegestank je wieder rauskriegen.


    BTW, nach den vielen tollen Tipps hier zu fast alles Fragen: Hat hier jemand Ahnung, welche Sorte Rückstauventil geeignet ist, solche Katastrophen zu verhindern? Und was passiert bei geschlossenem Ventil mit unserem eigenen Abwasser - dürfen wir dann 2 Tage nicht aufs Klo und duschen, weil sonst unser Abwasser in den Rohren stehenbleibt?


    Die Kinder haben es mit Fassung genommen. Ich hab ihnen erklärt, dass ich viel lieber hören würde, wie ihr Wochenende war. Dass wir aber leider erstmal den Keller trockenlegen müssen, und dass sie bitte friedlich sich beschäftigen sollen. Hat echt geklappt, zur Belohnung durften sie die 1. Halbzeit Confed Cup gucken.

    akaf


    Was für ein Ableitungsssystem habt ihr denn? Hört sich nach Mischsystem an? Regenwasser und Abwasser werden über eine Leitung abgeführt? Man kann alle Objekte im Keller, die betroffen sind, einzeln mit Rückstauventilen (für fäkalienhaltiges Abwasser) absichern und dadurch die Objekte in den oberirdischen Geschossen weiterhin nutzen - funktioniert allerdings nur, wenn es eine Fallleitung gibt, an die alle Objekte im Haus unabhängig voneinander angeschlossen sind. Noch besser (und teurer) ist eine Hebeanlage, aber das ist meist nachträglich kaum zu realisieren. Deshalb: Lasst es einen Profi anschauen und machen.

    Klar lassen wir Fachfirmen ran, aber die haben auch nicht immer die Weisheit mit Löffeln gefressen. Grade bei undurchsichtigen Altbauten muss man als Hausbesitzer gut mitdenken...


    Unser eigenes Regenwasser landet im Garten (Regentonnen mit Überlauf weit weg vom Haus). Wenn wir das auchnoch im System hier hätten - Halleluja.


    Wir haben im Haus anscheinend zwei Abwasserstränge, die sich irgendwo im Keller zu einem Abfluss für alles vereinigen. Dieser Hauptabfluss liegt in einer Grube unter Kellerbodenniveau.


    An einem Strang hängt nur das EG, das ist unkritisch. Am anderen Strang hängen gleichzeitig das OG (Dusche und WC) sowie die Waschküche im Keller (Waschmaschine, Ausgussbecken). Dort ist das Problem. Ist auch alles nicht wirklich gut zugänglich, vermutlich muss ordentlich gestemmt werden, um an diesem Strang zu arbeiten. Kurz hinter dem Anschluss des Ausgussbeckens, nur wenig oberhalb des Bodens der Waschküche mündet das Kunstoffrohr in ein altes (gusseisernes?), und verschwindet dann in der Wand. Da lässt sich nicht so einfach was einbauen. Noch dazu ist dort eine Revisionsklappe, die auch furchtbar undicht wurde...


    Vermutlich müsste man die Revisionsklappe loswerden und eine funktionierende Sicherung für das Ausgussbecken finden. Da haben wir jetzt schon die zweite Variante verbaut, die nicht funktioniert...

    Ahoi Matrosen, sorry akaf für die Anspielung auf eure Überflutung. Das klingt echt nicht lustig und ich kann nur ahnen was das für eine Sch***Arbeit war.


    Hier: Noch nichts neues was die Kita angeht, aber was neues was meine Chaosfamilie angeht: Mauli ist endlich wieder entspannter und wir haben noch ein fünftes Kind bekommen. Ungeplant und völlig überraschend zog gestern eine kleine französische Bulldogge bei uns ein. Sie kam von einem Paar, dass seine beiden Hunde im Auto hat verrecken lassen bei 30 Grad in der Sonne und sich dann schnell 2 neue Hunde besorgt hat um die verwahrlosen zu lassen. Keine Bewegung (Käfig in der Wohnung ), scheinbar kaum Wasser und Futter. Nun hat Rudi ein Spielkamerad und die Kinder sind hin und weg. Und ich habe langsam das Gefühl, mich kann nichts mehr umhauen.

    Ja das hab ich auch echt nicht kommen sehen. Bis auf zusätzliche Futterkosten und häufigere Tierarztbesuche seh ich momentan noch keinen Nachteil. Gassi gehen muss ich eh und der ist wirklich lieb und pflegeleicht. Bellt nicht, läuft super an der Leine, ist kinderlieb, versteht sich mit anderen Hunden. Nur kaputt macht er alles was rumliegt. Ist aber gut, weil die Kinder jetzt freiwillig aufräumen.

    Aaah. Hatschi. Bis zum Wort bulldogge war ich sicher, das du jetzt mit Zwillingen schwanger bist


    Ich war heute beim gyn wegen heparin und außer Frucjthöhle hat man noch nix sehen können. Aber da mir so verflucht schlecht ist, denke ich, da kommt noch was...

    Zitat

    Aaah. Hatschi. Bis zum Wort bulldogge war ich sicher, das du jetzt mit Zwillingen schwanger bist

    Dann würde ich hier nicht mehr schreiben, weil ich mich schon von einer Brücke gestürzt hätte! ;-D


    Ich drück die Damen für eine ordentliche Frucht in deiner Höhle!

    Da schließe ich mich gern an, auf, dass die Höhle fruchtig werde! ^^


    Und ich muss zugeben, ich hatte im ersten Moment auch eine Schwangerschaft im Kopf. Und dann dachte ich, dass hatschi mit diesem Ehemann sicher nicht noch ein Kind zeugen würde, zumindest nicht beabsichtigt und so^^

    Herzlichen Glückwunsch zum Neuzugang ;-D ich finde auch, dass zwei Hunde eigentlich nicht mehr Aufwand sind als einer. Eher im Gegenteil, weil sie sich noch gegenseitig haben. Wie alt ist denn der Bullie?


    Bei uns ist soeben auch der heißersehnte saugroboter angekommen x:) dummerweise nicht, wie geplant, vor einer Woche, sondern genau heute, wo der Gatte wieder weg ist... es gab gerade ein unboxing-video für ihn und jetzt darf der kleine sich nach der langen Reise erstmal stärken. In der Zeit gehe ich baden und danach wird getestet ;-D

    Katharina, viel Spaß mit dem neuen Haushaltshelfer. Meiner fährt hier auch gerade durchs Wohnzimmer. ;-D Für mich, gerade jetzt in der Schwangerschaft ne riesen Erleichterung. Und von Junior kriegt er nach getaner Arbeit immer ne extra Portion Streicheleinheit.


    musteblume, ich drück die Daumen, dass sich da bei dir noch ordentlich was entwickelt! :)^


    hatschipu, mein vollster Respekt, für das, was du leistest! Ich drück die Daumen, dass sich für dich und die Eltern und Kinder deiner Kita alles gut entwickelt!


    chi, da du ja fast bei mir um die Ecke wohnst, frag ich dich einfach mal: habt ihr zufällig Interesse an einem Feuerwehrbett oder kennt ihr vielleicht jemanden, der es kaufen wollen würde. Bilder etc. gibt es sowohlbei

    .


    me: Hab ich schonmal gesagt, dass mich diese Schwangerschaft total nervt? Bin absolut nicht leistungsfähig und recht schnell außer Puste. Schlafe auch nur noch wenige Stunden pro Nacht, was das ganze nicht besser macht. Gott sei dank kommen morgen meine Eltern für ein paar Tage - Luxus und Erholung für mich und meinen Mann.

    Hmm, also wir haben ja bereits ein kleines Hochbett für den Lütten und bei meinen Schwiegereltern steht schon ein normales, großes. Ich hab aber gute Erfahrungen mit Shpock, bzw Mamikreisel gemacht. Hab da den alten Laufstall verkauft, zum Beispiel. Ging echt unkompliziert.