*reinschleich*

    Zitat

    Früher war echt mehr Lametta, damals war alles sooo schön!

    Meiner Ma wurden die Mandeln mit ca. 2ß Jahren entfernt, da muss so Mitte/Ender der 1960er gewesen sein. Nur mit örtlicher Betäubung. Sie (echt hartgesotten!) wird heute noch bleich, wenn sie vom Geräusch beim Durchschneiden erzählt. ]:D


    Chi, gute Besserung!

    Zitat

    Meiner Ma wurden die Mandeln mit ca. 2ß Jahren entfernt, da muss so Mitte/Ender der 1960er gewesen sein. Nur mit örtlicher Betäubung. Sie (echt hartgesotten!) wird heute noch bleich, wenn sie vom Geräusch beim Durchschneiden erzählt. ]:D

    Siehste? Damals wurden noch bleibende Erinnerungen generiert, damals wurden die Kinder nicht so verzärtelt, damals war alles früher! Und besser! x:)


    Chi, gute Besserung. Das muss Dir inzwischen derart unaussprechlich auf den Keks gehen, dieser ganze Krankheitsunsinnsnervkram! %:|

    Unaussprechlich triffts. HNO hat mir zusätzlich zu meinen Medis noch nen Saft gegen die Spastik und ein AB verordnet. Der Typ war sehr cool, da geh ich wieder hin. Für heute wünsche ich mir nur, dass ich mich nicht nochmal übergeben muss. Das wär echt schön.


    Und nächstes Jahr wirds dann besser. Keine chronisch entzündeten Mandeln mehr. Ein Fortschritt. Alles hat einen Sinn, bald gehts mir besser. Und ich werde mich heute nicht übergeben!

    Puh, chi. Normal ist das schon lange nicht mehr. Lass dich doch mal für ein Jahr einfrieren oder so. Dann werden vielleicht alle Vieren, Keime, Bakterien und Krankheiten ausgelöscht.


    Bleibende Erinnerungen hab ich an meine Polypen OP auch. 10 Bett Zimmer in der DDR, ich wache auf und erblicke mein blutiges Kopfkissen. An meinem Fußende liegt ein Baby quer (Platzmangel?). Das hab ich dann erstmal ein bisschen betüdelt bis die Schwester kam und mich meiner Mutter übergab. Da war ich 2 oder 3.


    Ich habe heute schon was hinter mir. ;-D


    Meine Oma rief heute verzweifelt an und bat mich ihr KURZ zu helfen. Im Endeffekt hab ich ihr dann ihr neues Sofa zusammen gebaut, einen neuen Sessel gekauft, den alten versucht raus zu schleppen, leider war der zu breit für den schnalen Flur und wir sind steckengeblieben. Also haben wir das Miststück auseinander geschraubt und mit der Brechstange bearbeitet- ein Bild für die Götter. Dann haben wir den neuen reingestellt und 3 Stunden, eine Beule, einen verstauchten Fuß und eine gequetschte Hand später war ich dann wieder zu Hause. Herrlich.

    Zitat

    Im Endeffekt hab ich ihr dann ihr neues Sofa zusammen gebaut, einen neuen Sessel gekauft, den alten versucht raus zu schleppen, leider war der zu breit für den schnalen Flur und wir sind steckengeblieben. Also haben wir das Miststück auseinander geschraubt und mit der Brechstange bearbeitet- ein Bild für die Götter. Dann haben wir den neuen reingestellt und 3 Stunden, eine Beule, einen verstauchten Fuß und eine gequetschte Hand später war ich dann wieder zu Hause. Herrlich.

    Das wird noch ein bisschen eindrucksvoller, wenn man dich und deine Statur kennt ;-D

    @ chi:

    Gute Besserung, wie immer. Irgendwann muss der Kack doch mal besser werden.

    Zitat

    Das wird noch ein bisschen eindrucksvoller, wenn man dich und deine Statur kennt

    Auch eine Elfe kann echt bösartig und gewalttätig werden!


    Mäh. Ich gab heute ein richtiges Tief. Hatte heute ein Telefonat mit meinem Ex-Nochmann. Seitdem bin ich traurig und auch zu sehen wie toll die Brüder miteinander umgehen und wie sie sich lieben, all das macht mir schon wieder solche Schuldgefühle.


    Sonst konnte ich mich immer bei der neuen Flamme ausheulen uNd er hat mich wieder aufgebaut. Den hab ich heute blöderweise ziemlich angezickt, weil mich seine doofe Ex langsam echt nervt. Kommt wann sie will und geht wann sie will und ich krieg dann dank ihrer Unzuverlässigkeit irgendwelche 10 Minuten Dates angeboten und soll dafür auch noch dankbar sein. Meine prämenstruelle Silvesterdepression passt zu all dem sehr gut. Vielleicht hol ich mir den halben Sessel von meiner Oma und verprügel den ein bisschen.

    Gute Idee! Immer rauf auf die Möbel! Und vielleicht kannst du den Jahreswechsel morg3n so richtig schön klischeehaft als Neuanfang nehmen?


    Chi wie geht's?


    Sorry, für mehr reicht die Zeit grade nicht %:|

    Heute besser, danke der Nachfrage! :)_ Hatte die Tage noch ein richtiges Tief mit ziemlich viel Fieber (hab ich sonst nie), mit recht hohem Puls bei schlechter Sättigung. Aber inzwischen geht es deutlich bergauf. Hab heute ein wenig aufgeräumt und geputzt und die Weihnachtsdeko weggeräumt. War anstrengend, richtig schweißtreibend, aber jetzt fühle ich mich besser.


    Oh übrigens - ich hab dem Braten ja nicht getraut und wollte lieber nichts sagen.. aber nach 6 Wochen mit Humira und MTX (ziemlich spezielle Rheumamedikation, die im Jahr über 20.000€ kostet) sind meine Schmerzen im rechten Arm vollständig verschwunden!!! Nun muss ich ja gerade beide Medis pausieren, darf aber hoffentlich Ende nächster Woche wieder beginnen, nach dem nächsten Blutbild. Es ist ein wahnsinnig großer Erfolg und bestätigt (nochmal und endgültig), dass meine Probleme rheumatischer Natur sind, obwohl einige typische Anzeichen fehlen. Was das angeht, bin ich nun optimistischer und vielleicht kann ich bn ein paar Monaten endlich meine Umschulung weiter machen. :-)


    Tut mir sehr leid, dass du gerade traurig bist, hatschi. Bitte versuche, soweit es geht, die Trauer zuzulasssn und dir zu gestatten, traurig zu sein. Trauer ist kein schlechtes Gefühl, es gibt keine schlechten Gefühle. Es ist ein normales, angebrachtes Gefühl und muss gelebt werden, damit es sich nicht zu tief reinfrisst und chronisch wird. :)*

    Ja ich habe auch gerade das Gefühl, dass sich über die Monate so viel angestaut hat, weil ich ja immer funktionieren musste. Jetzt komme ich zur Ruhe und zum Nachdenken und jetzt kommt alles auf einmal. Ich hatte gestern einen Tag wie schon Jahre nicht mehr. Hab den ganzen Tag und die ganze Nacht geheult, hab mir die schnulzigsten Filme, die ich finden konnte, angesehen und über alles nachgedacht. Ist schon ziemlich hart so eine Selbstreflexion. Das wird ein ziemlich harter Jahreswechsel.

    Ich schau mal schnell vorbei, die Internetverbindung ist hier ziemlich holprig mit riesengroßen Löchern. Alles gut bei meinen Eltern, wir sind ausnahmsweise gesund. Mann hackt im Regen gerade Holz, um Bewegung zu haben. Mein Vater kam ja aus lauter Langeweile auf die Idee die Blaufichte im Garten zu kürzen. Die längste 2fach ausziehbare Leiter reichte nicht mal bis zur Hälfte des Baumes. Waren zwei sehr aufregende Tage, weil einiges schief lief, aber alle leben noch und haben ihre Gliedmaßen :-X


    Ich habe schon die kleinsten Babysachen zum mitnehmen rausgesucht, die waren bei meinen Eltern eingelagert. Ostern kommt nochmal eine Fuhre mit. So groß ist unser Auto nun nicht. Und ich habe noch grob in Erinnerung, dass eine Größe gefühlt so circa zwei Wochen passt ;-D


    Ich wünsche euch allen einen guten Rutsch und alles Gute, Gesundheite, Ruhe und Frieden für 2018 *:)

    Zitat

    Kommt wann sie will und geht wann sie will und ich krieg dann dank ihrer Unzuverlässigkeit irgendwelche 10 Minuten Dates angeboten und soll dafür auch noch dankbar sein.

    Ähm, hatschi, pass gut auf dich auf ja? Das klingt nicht gut, so frisch wie ihr seid. :)_


    Ansonsten wünsche ich allen einen guten Rutsch und gerade chi ein besonders gesundes neues Jahr.

    Ein frohes neues Jahr wünsche ich euch!


    Danae, ich hatte noch nie was mit einem Vater, außer natürlich mit meinem Mann. ;-D


    Das stellt mich echt vor eine große Herausforderung und natürlich sind das völlig andere Voraussetzungen für einen Beziehungsanfang. Allerdings hat das auch Vorteile, nämlich dass man füreinander viel mehr Verständnis hat was die Trennung vom Ex oder die Bevorzugung der Kinder betrifft. Ich bin ziemlich optimistisch was das angeht. ??irgendwie finde ich es auch cool dass er so viele Kinder hat, ich wollte ja immer eine große Familie und so krieg ich sie ohne dafür gebären zu müssen ?? ;-D