• Babyzeit genießen und das nackte Überleben

    So. Supermamis schon mal die Keulen warmschwingen, hier komme ich! ;-D Ich habe einen fast vier Monate alten Sohn, und es geht mir an manchen Tagen recht gut, an den meisten halbwegs okay, und an einigen so bestialisch beschissen, zumindest stundenweise, dass ich vorhin einen Tagtraum hatte, wie ich den Kleinen an den Wegrand lege und irre kichernd…
  • 28 Antworten

    Eigentlich schade, hätte ich damals (1988, 1991 und vor allem 2001 PPD) hier schon lesen können, hätte ich mich bei den erwachsenen Söhnen nicht so unzulänglich gefühlt. Bei der Nachzügler Tochter dann nicht geglaubt, dass ich die Einzige bin . . .

  • Anzeige

    Hallo Leute,


    nachdem ich hier nun mehr als ein Jahrzehnt mitschreibe wollte ich mich zumindest verabschieden. Nachdem im Thread zum Zwang zum positiven Denken nun stehen bleiben kann, dass Hitler ein Philosoph war, während Elisada die Kommentare dazu editiert hat, möchte ich mich hier nicht mehr beteiligen.


    Offenbar ist die Administration weit genug rechts gelagert, um derartige Denkschleifen für tolerabel zu halten, die Adelung eines Massenmörders als Vordenker scheint ihr nicht editiertwürdig. Nun gut. Das kann der Betreiber ja halten wie er möchte, aber ich möchte das nicht weiter durch dabei bleiben tolerieren.


    Wer mich in den politischen Threads gelesen hat weiß, dass ich keiner Debatte aus dem Weg gehe und ganz generell ziemlich schussfest bin, egal ob bei Beleidigungen oder wenn es um eine gewisse Toleranz für seltsame Argumentationen geht.



    Hier allerdings ist für mich das Ende der Neutralität des Forums erreicht, weil Elisada mit dieser Editierungsmaßnahme eindeutig Position in der rechten Richtung bezogen hat. Da sie als Administration hier das Forum vertritt, verschiebt sich damit das Forum von der Mitte nach rechts, was ich dann nicht mehr weiter unterstützen kann.


    Die Menschen hier werden mir fehlen. Ich wünsche allen eine schöne Zukunft. Das Forum hat mich lange Zeit begleitet, hat mir in meiner schwersten Zeit Halt und Schutz geboten Es tut mir leid das hier nun aufgeben zu müssen, aber ein paar Prinzipien kann ich einfach nicht über Bord werfen.

    Danae, ich finde es total gut, dass du da so konsequent bist. Grad nach einem Jahrzehnt med1.


    Ich bin ja nur sehr sporadisch hier und halte mich nur in diesem Unterforum auf, so dass ich vieles nicht mitkriege und auch gar nicht wissen will.


    Dein Weg ist da auf jeden Fall konsequenter und wesentlich korrekter.


    Ich wünsche dir alles erdenklich Gute und du wirst in diesem traurigen Rest von Faden sehr fehlen!

    Das darf echt stehen bleiben? Da bin ich aber sprachlos. Ich kenne mich aber wie musteblume auch nur bei den Kindersachen aus.


    Schade, danae. Aber verständlich. Machs gut.

  • Anzeige

    danae,

    alles Gute für deinen weiteren Lebensweg.


    Es ist so schade, daß sich immer mehr tolle User verabschieden. Könntest du die Sache eventuell mit Elisada klären?


    *:)@:)

    Nein. Für mich ist das Thema durch und ich werde mich da auch nicht mehr an der Debatte beteiligen. Man kann das sicher so oder so interpretieren, kann sagen, dass Philosoph ja sowieso ein wertneutraler Bergiff ist der nur einen "Denker" bezeichnet und soweiter, aber für mich ist ein Forum in dem die Leitung kein Problem darin erkennen kann, Hitler in eine Reihe mit Kant und Co zu stellen einfach nicht mehr nutzbar.

    Nachdem ich schon länger hier immer mal mitlese, würde ich mich nun gerne aktiv einreihen*:)Unser Kleiner ist heute 11 Tage alt und ich bin leider noch heillos überfordert. Bitte lacht mich nicht aus, ich weiß, dass da nich ganz andere Zeiten kommen werden|-oX-\Der Babyblues verschwindet noch nicht und ich möchte ständig nur heulen. Ständig nölt der Kleine, man nimmt ihn hoch, nichts hilft, irgendwann schläft er ein und sobald man ihn wieder ablegt, heult er wieder. Ich fühle mich teilweise, als wäre mein Leben vorbei und ich werde nie wieder etwas anderes tun als diesen Zwerg zu versorgeb. Ich schlafe höchstens 2 Stunden die Nacht, was dann sein übriges tut. Dabei stille ich nicht und bin daher relativ unabhängig, da mein Mann ja genauso Fläschchen machen kann wie ich. Er ist generell super, kümmert sich um den Kleinen und ist ein super Papa (auch wenn er sich ähnlich überfordert fühlt). Leider muss er noch für die Uni lernen und kann sich daher die Nächte (und Tage) nicht mit mir teilen, trotzdem durfte ich gestern eine Nacht durchschlafen, das war so tollx:)So, jetzt hab ich erst mal genug rumgeheult:-X

  • Anzeige

    du darfst heulen! Alles ist neu und ungewohnt. Deine Hormone tun ihr übriges.

    Vielleicht auch grade, weil du nicht stillst, da werden nochmal andere Glückshormone ausgeschüttet.


    Das wird sicher werden, und wenn es erstmal nur erträglich wird, ist es auch ok. Man muss die Babyzeit nicht lieben.


    Und es wird anders und sicher auch besser!

    Ihr kennt euch erst 11 Tage, lass dir Zeit und erwarte nicht zu viel und versuche die tollen Momente zu genießen.

    Herzlich Willkommen *:)


    Wenn der Papa das Kind auch wollte, muss er eben auch mal zurückstecken. Oder gehst du morgen wieder arbeiten, weil das halt sein muss? Sicher nicht! Wenn das so geplant und gewollt war, solltet ihr das auch gemeinsam durchstehen. Lernen kann er wieder, wenn sich alles ein bisschen eingespielt hat. Oder ist er in den nächsten Tagen damit fertig?


    So eine durchgeschlafene Nacht wirkt Wunder, ne? ich hatte das Glück, dass mein Mann mich die ersten Tage kurzerhand ausquartiert hat und sich nachts komplett alleine um die Erbse gekümmert hat. So konnte ich mich vom KS erholen und habe mich dann eben tagsüber mehr gekümmert.


    Ansonsten schließe ich mich musteblume an. Das spielt sich alles ein und dann sind die ersten schlimmen Wochen auch schnell vergessen :)z

    Ja, der Kleine ist ein absolutes Wunschkind, desto schwerer fällt es mir, dass ich so blöde Gedanken habe... Die Klausuren sind nächste Woche, also da muss er jetzt durchpowern. Wir waren irgendwie naiv bei der Planung und dachten, ich kümmer mich halt ums Kind und er lernt... Er macht aber schon wirklich viel, sodass ich schon ein schlechtes Gewissen habe... Naja, ich hoffe wirklich, das bessert sich bald alles%:|

  • Anzeige

    erstes Ziel wäre vielleicht, die Klausuren zu überstehen.


    Wäre tragen was für dich? Mit Tuch hast du die Hände frei und oftmals sind die kleinen da ruhiger, zufriedener und schlafen mehr.

    Na wenn der Spuk nächste Woche ein Ende hat, ist es ja wenigstens absehbar. Da würde ich wohl auch die Zähne zusammenbeißen und ihm die Zeit lassen. Danach hat er ja hoffentlich wieder Zeit für euch :)z

    ich kann immer nur stückchenweise antworten, hier will immer irgendjemand irgendetwas :=o


    Hast du Pucken schon mal probiert gegen unruhiges Baby? Viele schwören auch auf Federwiegen.

  • Anzeige