Sie kommt morgen, dann frag ich sie. Laut Krankenhaus sollen wir die Tabletten ab dem 5. Tag geben, sie meinte direkt, das wäre zu früh wegen eventueller Bauchschmerzen und 10. Tag würde reichen. Wenn er mal nur ne halbe trinkt wärs auch nicht so schlimm eben weil er ja ein Sommerkind ist...

    Willkommen in unserer Runde, 0815!

    Zum Thema Verdauung und Vitamin-D-Tabletten: Wir haben die beim Großen wegen der Verdauungsprobleme auch irgendwann nicht mehr gegeben. Und siehe da, es wurde wesentlich besser! Bei der Kleinen (jetzt knapp 1Jahr) haben wir uns vom KiArzt bei der U3 direkt die Tropfen aufschreiben lassen. Ehrlicherweise muss ich gestehen, dass wir auch die ständig vergessen und irgendwann gar nicht mehr gegeben haben.

    nehmt ihr mich auch noch auf?

    Mein Kind ist grad 2 geworden und zum Jahreswechsel kommt noch ein Geschwisterchen...


    Vitamin D hatten wir auch ab der U3 die Tropfen und glaub so wirklich täglich hab ich die auch nicht gegeben.

    Das einzige das es anfangs in jedes Fläschen gab war Sab Simplex

    Nullachtfuenfzehn schrieb:

    Hat jemand einen Tipp gegen Blähungen? Der Kleine brüllt wie am Spieß und schläft fast gar nicht mehr, trotz Fencheltee (damit machen wir die Fläschchen statt Wasser, Tipp der Hebamme), Trage, Fliegergriff, Bauchmassage... Doch irgendwelche Tropfen?":/

    Carum Carvi Zäpfchen von Wala (pflanzlich) haben bei unserer Kleinen in den ersten schlimmen 12 Wochen, als sie Koliken hatte, wahre Wunder gewirkt. Sie hatte teilweise tagelang keine volle Windel und obwohl man sagt, dass alles zwischen "10x täglich und alle 10 Tage" normal sei, tat es ihr wahnsinnig weh und der Bauch war aufgebläht. Meistens hatte ich nach dem Zäpfchen einführen noch nicht mal die Windel geschlossen, da kam schon alles raus und dann ging es ihr gleich viel besser.

    Sab Simplex-Tropfen sind auch super, bewirken das gleiche. Ansonsten viel Beinchen anwinkeln beim Wickeln und die Dinge, die du eh schon genannt hast.
    Gute Besserung!

    Apropos: wir waren anfangs (sehr heißer Hochsommer 2016) genauso überfordert mit unserer Erbse, inzwischen ist sie zwei Jahre alt (seit letzter Woche) und wir sind Profis ;-) Im Nachhinein gesehen empfinde ich die Babyzeit und die 15 Monate zuhause als sehr sehr schön, wir hatten und haben eine sehr intensive Bindung, alle drei x:) Die Kleine schläft immer noch gern auf unserem Bauch ein und schläft nachts zwischen uns im großen Bett.
    Das spielt sich bei euch auch alles ein, das geht wirklich allen frischgebackenen Eltern so. Hast du eine Nachsorgehebamme, die du jederzeit um Rat fragen kannst?

    na, kommt hier wieder leben in den Faden?


    Hallo *:)


    Chi @:) schön dich mal wieder zu lesen! Wie geht's dir und dem Bub?


    Meine Große sommergrippt etwas, die Kleinste (schon 5 Monate :-o) schmilzt und die Mittlere fühlt sich bei der Hitze pudelwohl.


    Unsere Nächte passen durch die Wärme zur Zeit super in den Faden. Die Kleinste schläft super schlecht und auch die Großen können nicht einschlafen, wachen verschwitzt wieder auf und werden von Mücken gepiesackt.


    Ich bin seit Wochen nur noch müde...

    Ich gesell mich auch mal zu euch.

    Meine Kröte ist jetzt bald 5 Monate alt und ich sitze hier gerade auf dem Pezziball und schwitze in Strömen, weil Babymaus trotz 27 Grad nur getragen werden möchte.

    #mommylife


    Wenn dein Baby will, dass du schmilzt, schmilzt du ;-D

    Zitat

    Wenn dein Baby will, dass du schmilzt, schmilzt du ;-D

    hatte ich gestern Abend als mein Sohn meinte auf mir zu schlafen.


    Aber er tut mir grad echt leid der kleine Mann.

    Durch die Hitze und das Schwitzen hat er sich an den Bündchen der Windel total aufgescheuert. War gestern Abend nur am weinen und ist dann ohne Windel auf meinem Arm eingeschlafen. Und das obwohl er sonst wesentlich lieber zum Papa will...


    Heute durfte er bei Oma und Opa bleiben statt in die Krippe zu gehen. Da kann er windelfrei rum rennen. Die in der Krippe hätten mich gekillt wenn ich ihn ohne Windel gebracht hätte...