Oh je, da hoffe ich mal, dass wenigstens wir verschont bleiben. Wie lang war denn die Inkubationszeit?


    Ich überlege ja manchmal, ob ich für den Kurzen mal 'ne Reha für die Atemwege beantragen sollte. Ich denke nächstes Jahr hat er ein gutes Alter dafür.

    Hmm. Also der Bub hatte es schon eine gute Woche, bevor es bei mir anfing. Und ich hatte es gut 4 Tage, bis die Atemnot dazu kam. Insgesamt (mit AB und Cortison) war ich gut 2 Wochen damit beschäftigt und gute 7 Tage völlig wehrlos. Der Bub hatte auch eine ganze Woche hohes Fieber, zusammen mit diesem fiesen Husten. Wir haben die gesamte Palette gezogen, mit Salbutamol, Atrovent und Pulmicort.


    Ich komm übrigens gerade vom Lungenfacharzt und bin dann also allergisch gegen: Hasel, Erle, Birke, Hunde, Katzen und Ratten. %-| %-|

    Oha, dann werden die nächsten Tage spannend. Allerdings gab es hier wie immer fast kein Fieber. Dafür inhalieren wir auch die ganze Palette und das Kind dreht davon völlig am Rad.


    Das sind aber viele Pollen und Tiere :-(


    Dass die auf Ratten testen finde ich ja irgendwie interessant.

    Das Salbutamol ist echt fies, das dreht ganz schön auf. Das würde ich auf jeden Fall nicht mehr Abends ins Gerät kippen, sondern maximal bis 16Uhr, wenn das Kind gegen 19Uhr im Bett liegen soll. Falls der Husten IN der Nacht zu schlimm ist, haben wir die Aerochamber mit nem Salbutamol-Inhalator. Damit sind wir echt besser gefahren. Nur so als Tipp, hab ich aus dem Krankenhaus^^

    Egal wie wir es machen, ab dem zweiten oder dritten Tag Salbutamol ist er ein wildes Tier. Das scheint irgendwie nur sehr langsam abgebaut zu werden. Das hat er von mir geerbt, ich drehe auch auf jegliche Asthma Sprays ab.


    Wir inhalieren mit dem Pari nur NaCl, den Rest schon immer nur als Spray.

    Allen Erkrankten gute Besserung!


    Ich bin hundemüde und das schon seit Ende letzter Woche. Ich könnte nur noch schlafen. Den Mann habe ich gerade mit den Kindern einkaufen geschickt. Er war ein bisschen angefressen. Sonst kommt er ja deutlich später und er hätte die Zeit gerne anders genutzt. Aber immerhin ist er gegangen. Nur wollte er keine Flaschen mitnehmen (geht ja mit zwei Kindern nicht %-| ). Überhaupt macht er mir das Zusammenleben gerade nicht einfach. Er ist fürs Müll rausbringen zuständig. Hat gestern Abend noch eine Windel in den Eimer gequetscht und bei mir heute morgen ist der Deckel rausgesprungen. Also musste ich rausbringen (oder im Gestank leben). Er hat letztens abends den Tisch nicht abgewischt (einer macht die Kinder fertig, der andere räumt ab und macht sauber) und wir durften im Dreck frühstücken (er frühstückt ja nicht). Dann hat er abends als letztes was gegessen (während ich schon im Bett war) und hat dann zwar den Teller eingeräumt, aber die Spülmaschine nicht angeschaltet. Kind 1 braucht aber jeden Morgen die Brotdose (und das weiß er), also durfte ich die morgens schnell abspülen. Die Liste könnte ich gerade unendlich weiterführen. Sind alles Kleinigkeiten, aber wenn es sich summiert, dann nervt es echt (vor allem, weil ich gerade echt am Limit bin).


    Noch dazu brennt mein Mittelfussknochen Richtung zweiter Zeh und das tut bei jedem Schritt weh und auch wenn ich nichts mache.


    Ich hab uns gerade einen Gratismonat bei

    gegönnt, aber mein Mann meckert. Er findet es gruselig und glaubt nicht, dass die Sachen gescheit gereinigt werden, bevor sie weiterversendet werden. Ich hatte tatsächlich überlegt, ob so ein Abo nicht ganz lustig sein könnte. Immer mal neues Spielzeug und ich muss es nicht dauerhaft lagern. Aber so wie es aussieht, wird das nix.


    Ansonsten ist alles beim Alten. Kind 2 schläft erst zwischen 22.30 Uhr und 23 Uhr (und ich kurz danach), lernt aber gerade ganz viele neue Wörter. Kind 1 bockt so sehr, dass sogar mein Mann schimpft.

    Also diese Kleinigkeiten würden mich in der Summe auch nerven. Mein Mann hat auch so Phasen, in denen er alles "vergisst" oder übersieht. Dann knallt es mal wieder und es läuft ne Weile. Wir haben halt andere Prioritäten.

    Wenn ich mir solche Kleinigkeiten merke, habe ich wieder mal zu wenig auf mich geachtet. Dann fehlt mir entweder Schlaf oder Freizeit, wie du ja schon schreibst, Verrückt. :)_ Gibts Aussicht auf Besserung?


    Unser Kleiner hat sich ans Salbutamol ganz gut gewöhnt, inzwischen reagiert er kaum mehr drauf. Dafür hat er inzwischen null Bock mehr auf unsere Spritzen, aus denen wir ihm Fiebersaft und Antibiotikum geben. Kein Wunder, zur Zeit muss er einfach zu viele nehmen. Armer kleiner Glühwurm.

    Gute Besserung!!


    Verrückt, bei dir klingt es echt nach totalem Freizeitmangel!


    Hatschipu, gibt's bei dir schon was neues bzgl. Kiga?


    Ich wache zur Zeit immer gegen fünf auf und muss erstmal ne Runde spucken. Macht Spaß %:|

    Meh, also da werd ich mich jetzt nicht mehr beschweren, dass das Kind zur Zeit immer um 5 aufwacht. Wenigstens muss ich nicht spucken, uäääh!


    Ich hab auch was gutes zu berichten: Die Mäuse sitzen zusammen in einem Käfig! Hat echt lange gedauert, aber ich hatte da wirklich viel Hilfe von einer ganz tollen Frau mit viel Erfahrung. Wir haben eine andere Methode probiert und es hat sooo gut funktioniert. Gestern abend um 19Uhr hab ich sie zusammen gesetzt und schon damit gerechnet, sie zügig wieder trennen zu müssen. Aber es ging ziemlich gut und in der Nacht ist anscheinend auch nichts passiert. Wenn das jetzt weiterhin so gut läuft, können wir endlich die beiden Käfige zusammenbauen und wird so, wie vor Monaten geplant ;-D

    Ich fühl mich gut 8-)


    Heute waren wir eh schon die Supereltern, sind gleich morgens mit dem Kleinen auf die Beerenplantage und kamen mit 5 kg in den Schüsseln wieder. Mittags gabs Lieblingsessen, und vorhin war ich noch mit ihm am Autobahnkreuz, Baustelle gucken. Da kommen heute nacht ein paar Brückenteile, und vorhin haben sie den Verkehr umgeleitet, geschweißt, Gerüste aufgebaut und und und. Der Kleine war glücklich, um 21:45 habe ich ihn zum Auto geschleppt und ein paar Sekunden später hat er tief und fest geschlafen.


    Seither sitze ich mit einem Glas Wein auf dem Balkon und genieße meine Ruhe.


    mr najanagut hatte einen ruhigen Abend und hat dafür heute nacht Kinddienst.


    So darf das öfter mal laufen.

    Mehr Freizeit hab ich leider noch nicht und zusätzlich muss ich mich noch vom Besuch bei den

    erholen.

    @musteblume

    Danke! Bei Kind 1 hatte ich auch eine feste Spuckzeit

    , bei Kind 2 wars immer unterschiedlich.

    @chi

    Das mit den Mäusen klingt super. Hoffentlich bleibt es so.

    @najanagut

    Besserung ist nicht in Sicht. Leider sind unsere Wochenenden immer voll und unter der Woche kommt mein Mann ja auch erst so gegen 19.30 Uhr nach Hause. ??Langsam nervt es mich, dass es fast jeden Tag noch 10 Minuten später wird, weil er eine ausländische Kollegin ohne Führerschein ein Stück mitnimmt und sie entweder an einem Bahnhof (wenn sie zu ihrem Freund will) oder woanders absetzt. Dafür muss er immer von der Autobahn runter (und wieder rauf). Sie bedankt sich zwar bei ihm, hat aber weder angeboten was zu zahlen noch hat sie sich mit einem Geschenk bedankt. Das geht jetzt seit Monaten so (angeblich wollte sie mal Führerschein machen, aber mein Mann hat bis jetzt noch nichts gehört - er will jetzt eine andere Kollegin drauf ansetzen und mal fragen, selbst traut er sich nicht). Sie fährt 3-4 mal die Woche mit (die anderen Tage bei anderen Kollegen aus anderen Teams - mein Mann ist der einzige aus ihrem Team, der in ihre Richtung fährt)??


    ??An wie vielen Autobahnkreuzen in Deutschland wurden denn am Wochenende Brückenteile geliefert? Ist westlich von dem Kreuz ein Kanal?.??