• 43 Antworten

    naja, das kann man so oder so sehen. sicher hast du recht, dass es manchmal frustrierend ist, weil man immer auf den nächsten sprung wartet.


    andererseits gibt es einem unheimlich viel sicherheit, wenn man weiß, dass es völlig normal ist, wenn er so aus der bahn geworfen ist und wenn man weiß, dass es ALLEN anderen kindern zu bestimmten zeiten genauso geht :)^


    und ich finde es TOTAL interessant, zu wissen, WAS da genau in seinem kopf vorgeht :-)

    Und woher...

    weiß ich, dass das dort beschriebene auch auf mein Kind zutrifft?


    Oder ist das mehr so eine Art "Placebo-Effekt", nach dem Motto: ich hab eine Erklärung, dass lässt mich ruhiger sein, obs stimmt ist ne andere Frage....?


    Zwergi *:)

    Zitat

    ich geb zu: dann bin ich froh dass ich das nicht kenne, sonst würd ich ja immer drauf warten dass da noch was kommt...

    so seh ich das auch, lach

    naja, z.b. haben fast alle kinder hier im forum ungefähr um diesselbe zeit schwierige phasen.


    das beste beispiel habe ich mir jetzt aber selbst geliefert. ich hab eine ältere auflage von oje, ich wachse und da ist bei sprung um die 55. woche schluss. es wird zwar gesagt, dass die kinder immer wieder schlimme phasen auch nach der 55. woche durchmachen, aber nicht WANN.


    als ich jetzt von niklas berichtete, meinte bens_lieblingsmama, dass ihre auflage einen sprung um die 64. woche enthält. bei dem sprung sollen die kinder um die 61. woche rum anfangen schwierig zu werden. und niklas ist am montag genau 61 wochen geworden. das hats mir wieder bestätigt *:)

    hm...

    dann kann ich dir aus meiner Erfahrung sagen:


    Meine Große ist jetzt fast 12... und "schwierige Phasen" sind auch heute noch an der Tagesordnung, mit allem drum und dran. Trotzigkeit, dickem Kopf, Nörgelei, Wut.....


    Die Phasen gehen also weiter, bis zu der Woche, in der sie ausziehen.... *lach*


    Zwergi *:)

    Hallo!!!

    Mal ne Frage:Ist um die 75.Woche auch ein Schub?Mein Kind schreit den ganzen Tag nur:mamam(also essen),er kann doch net sooooo ein Hunger haben.???x:)


    LG Sindy und Lucas

    jenny

    na da kommt ja noch was auf mich zu %-|:-/:=o


    solange ich mich mit alex beschäftige ist alles gut aber wehe ich kann grad nicht, da wird er jetzt schon knatschig, obwohl der sprung erst die nächsten tage anfangen sollte... ? (muß ich wohl nochmal nachlesen... wohl oder übel...)


    :)*

    @ Jenny Ich hab so gelacht,

    er ist in seinem Zorn und seiner Hilflosigkeit so niedlich x:) Bestimmt für Dich manchmal die Hölle!


    Mein Mann hatte nen Tip für Dich: Du sollst dem Zwerg Noppenknieschoner kaufen damit er besser vorwärts kommt! Schlaue Männer ;-) Er meinte auch: Der sieht aus wie unserer, nur kann sich der schon bewegen!

    na dann könnte das ja hinkommen,er ißt unwahrscheinlich viel im Moment,bin ja mal gespannt,was er so wiegt,er hat grad gegessen,setz ich mich hin und hab mal was zu essen,dann im gaaaanz tiefen Ton ein verzweifeltes:MAMAM und wehe es gibt nichts.


    Was steht denn bei dem Schub um die 75.Woche so?

    hallihallo


    aktuell hab ich ja meinen sohn, 5 jahre, aus der Schub-zeit raus, sollte man meinen. ich habe auch noch nie dieses buch dazu gelesen, vielmehr war mein sohn immer das buch selbst.. ausserdem find ich nimmt es die die vorfreude, zu wissen, wann welcher schub zu erwarten ist. die schubs kündigen sich ja an: bei entwicklungen ist eher unzufriedenheit und quengeln zu erwarten, bei wachstum tun meinem kind immer die knochen etwas weh, und er ist viel mehr. bei dem kleinen mann im video würde ich auch eher sagen, dass er einfach nur genervt ist. man sieht deutlich, dass ihm mehrere sachen so nicht passen, wie sie ablaufen. zum beispiel seiht es so als, als wenn er sich drüber aufregt, dass das spielzeug seine erwartungen nicht erfüllt (vielleicht weil es sich nicht bewegt). oder er gerne seinen körper, vor allem beine und hände, anders einsetzen würde, um etwas zu erreichen, aber das so nicht funktioniert.