• Der Bub bleibt nicht liegen

    Mütter, rettet unsere Nerven! Der Bub ist 8 Monate jung und kann seit ner guten Woche stehen, wenn er sich irgendwo hochziehen und festhalten kann. Das ist am Tag ein biiiischen nervig... aber beim einschlafen? Moah! Normalerweise liegt er zum einschlafen auf dem Rücken, mit einem großen Stillkissen um ihn herum. So liegt er entspannt da und kann sich…
  • 246 Antworten

    Ah, stimmt. Das vormittagsschläfchen hab ich vergessen. Er schläft noch zwischen halb 10 und 10.


    Und manchmal schläft er nachmittags noch zwischen 4 und halb 5. Aber in den letzten Tagen ist er da nie mehr eingeschlafen.


    Meinst, ich sollte dann nur ein Frühstück anbieten? Vielleicht um hlab 9... Aber ich bin mir nicht sicher, ob er vom Aufstehen bis halb 9 durchhält... ":/

    Würde ja schon eine halbe Stunde eher was reichen, Frühstück um sieben und wirklich nicht so arg viel um neun und dann könnte das schon passen. Dann müsste der Magen-Darm-Trakt besser hinterher kommen.

    Das probier ich mal. Hab auch schon mal getestet, nur ein Frühstück anzubieten, aber das hält er dann zeitlich nicht bis zum Mittagessen durch und noch früher will ich nicht mittagessen. ;-)

    Versteh ich. Ich drücke die Daumen, aber ich denke wenn er dann morgens schön durch die gegen krabbeln kann wird es schon werden. Es hat bei erstaunlich vielen Kindern in meinem Umfeld geklappt. Bis heute kann man bei der Großen fast die Uhr nach stellen und auch die Kleine ist da konsequent bei einem gewissen Zeitfenster seit die Mahlzeiten nach Uhr gehen. ;-D ;-D

    ich hab seit zwei tagen das schläfchen zwischen 17-18 Uhr gestrichen.. siehe da.. gestern das zweite mal "wach" (ok er hat das bett gesehen und hat gefühlt schon gepennt) ins bett gelegt und er schlief.. nach zwei std. wollte er kuscheln.. also gabs kuscheln mit papa im ehebett und dann gings schlafende weise wieder ins betti.. das kann so bleiben zzz

    Ich hab da nochmal ne Frage an alle Mamas mit Kuschelecke im Kinderzimmer :-)


    Wenn ihr euch zu euren Kindern legt, was mischt ihr dann auf der Maratze? Das Kind liegt im Bett, oder?


    Ich hab das heute probiert, aber der Zwerg wusste gar nicht was los ist und wollte ständig zu mir...

    Also ich hätte es so vermutet, dass man sich eine Matratze neben das Babybett legt und sich eben ganz normal dort hin legt und so tut, als würde man schlafen. Vielleicht kann man ja eine Hand durch die Gitterstäbe reinhalten? Ist natürlich doof, wenn das Kind sonst immer näher zur Mama konnte und jetzt das Gitter im Weg ist.

    Also ich hab eine Kuschelecke im Kinderzimmer (noch) und da lesen wir hauptsächlich, wenn ich neben ihr schlafe liegt da eine Matraze. Sie debattiert auch munter mit mir und will bei mir schlafen, aber das läuft nicht. Eine Hand kann sie haben, aber auch nur wenn nicht damit gespielt wird. Bei Gemaule gehe ich.

    Hmmm... ja, so in etwa hatte ich mir das vorgestellt, aber ich glaube, mein Zwerg kapiert das nicht, weil et es noch nie so hatte. Er schläft ja grundsätzlich im eigenen Zimmer, in deinem eigenen Bett. Und ihn irritiert es irgendwie, wenn ich im Raum bin.


    Sollte ich mich dann einfach schlafend stellen, ihm gut zureden, ihm was vorlesen...? Was würdet ihr mir raten?

    Ich würde mich schalfend stellen und warten. GIbt bestimmt Gemecker weil du so langweilig bist, aber mehr als mit geschloßenen Augen summen ist garantiert schon wieder Unterhaltung. Du könntest es natürlich auch wie shojo probieren, mit dem weg gehen und neben legen wenn er liegt.

    Uhi, das hab ich überlesen. Sie legt sich daneben, wenn der Zwerg liegen bleibt und geht, wenn er aufsteht? ???


    Habe mich heute daneben gelegt und "geschlafen"... Währendessen wurde ich vom Bett aus (natürlich stehend) mit 2 Schnullis beworfen. Danach ging ihm die Munition aus und er hat mich vollgeheult. ":/


    Geholfen hat es letzten Endes nix. Vermutlich hab ich es nicht lange genug ausgesessen...? :-(

    Ohweh Elmo... ich hab leider keine guten Tipps für dich. Unser Lütter schläft weiterhin im arm ein und wird dann ins Bett gehievt... funktioniert noch erschreckend gut. Ich mags jetzt auch nicht mit neuen versuchen torpedieren. Solang ich ihn nicht 3-4x am Tag so ins Bett bringen muss, kommen wir zurecht... zzz

    Ich habe ihn dann heute 3 Mal "in den Schlaf getragen" (in der Babytrage), aber ich schaff das körperlich einfach nicht. Der wiegt mehr als 1/5tel meines Körpergewichtes und ich merke mit zunehmendem Gewicht, dass die Trage nicht optimal passt. Noch dazu trage ich ihn am Rücken und entweder drückt der Gurt so in den Bauch oder einfach die Gesamtmasse so nach unten, dass meine Dammnaht dermaßen abartig wehtut, dass ich das momentan nicht lange aushalte. Heute musste ich 3 Mal ran, weil mein Mann auch nicht da war. Aber naja...


    Jedenfalls ist das kein Zustand. Ich hab das Gefühl, ich mach mich total zum Depp für den Zwerg... Wahrscheinlich lacht der mich aus... :°(


    Tut mir leid, Chi, dass ich deinen Thread hier so "missbrauche", ich hoffe, du siehst es mir nach? @:)