• Enormes Schlafproblem nachts (Baby 7 Monate alt)

    Hallo! *:) Bin total am Verzweifeln, ev. auch weil ich selbst total stark erkältet bin u. deshalb nicht so auf der Höhe bin. Mein Kleiner schläft ganz prima ohne Schnuller, ohne Stillhilfe, in seinem Bettchen, in seinem Zimmer ein. Nach spätestens 2 stunden wacht er auf und ist nicht immer leicht zu beruhigen, manchmal gar nicht, so dass ich ihn…
  • 1 Antworten

    Häufiges Aufwachen von Babys ist von der Natur so vorgesehen. Wie man in William Sears "Schlafen und Wachen" nachlesen kann haben Babys mehr als doppelt so viele REM-Schlafphasen (rapid-eyes-movement=leichtschlaf) wie ein Erwachsener, aus denen sie schnell wieder aufwachen. Genau dieser Mechanismus ist es, der den plötzlichen Kindstod verhindern kann. Denn dieser findet in den Tiefschlafphasen der Säuglinge statt in denen sie sogenannte apnoe-Atempausen machen. In den von William Sears zitierten Studien zeigte sich, dass vor allem Babys vom plötzlichen Kindstod betroffen waren die als besonders pflegeleicht galten und früh sehr lange an einem Stück schliefen.


    Diese Erkenntnisse führen übrigens auch zu der Empfehlung das Kind im ersten Lebensjahr mit bei den Eltern im Zimmer schlafen zu lassen, so erwacht es häufiger und die gefährlichen Tiefschlafphasen treten nicht so häufig auf. Wenn es mit bei den Eltern im Bett schläft orientiert es sich sogar an der regelmäßigen Atmung der Eltern.

    bei uns ist es genauso. der schatz (5 monate) hat ab der 6.woche durchgeschlafen, und zwar so 8,9 stunden pro nacht. es war paradiesisch. und seit ein paar wochen wacht er die ganze nacht durch ständig auf. wir sind kaputt.

    greta_

    das wird auch so bleiben. Es kommen immer mal wieder solche Phasen.


    Meine Tochter ist im November 2 geworden, sie wacht momentan auch regelmäßig auf und will zu mir ins Bett.


    Bei meinem Sohn war bisher nix...aber das wird auch noch kommen. Er hat jetzt vier Backenzähne aufeinmal bekommen und trotzdem schläft er wie ein Engel. Ich habe ihn allerdings schon als er 9 Wochen alt war, in sein Zimmer verfrachtet...seitdem schläft er himmlisch. Er braucht wirklich seine Ruhe. Er schläft auch nur in seinem Bett...Kinderwagen etc kannst du vergessen...er will alleine sein. Dafür kuschelt er dann tagsüber wie ein Weltmeister!

    Bei uns war es teilweise auch so,aber nicht ganz so krass.Ich habe meinem Sohn dann abends Köln Schmelzflocken gemacht,das ist himmlisch oder Griessbrei selber gekocht.Kann ich nur empfehlen.So hab ich auch die Tochter meiner Freundin mit 7Monaten zum durchschlafen bekommen,als Mama ne Woche im KH war.Die konnte das gar nicht glauben,das die Lösung so einfach war ;-)

    Greta*:) Schön, dass du da bist.


    Da hast du uns ja was vorraus, denn durchgeschlafen, also 9 Stunden am Stück, das hatten wir im September ein einziges Mal. Seitdem ist das Höchste mal 5 Stunden am Stück gewesen - für uns ist das schon himmlisch]:D


    @all:** Stell euch grad mal den Essensplan unseres Kleinen rein, würd mich mal interessieren, ob ihr die Abstände und Mengen ok findet. Er ist jetzt 7 Monate und eine Woche alt.


    Zeiten sind schwierig zu sagen, richtet sich halt nach der Morgenmahlzeit:


    meist zw. 8 und 9: Stillen


    4 Stunden später: Gemüse-Kartoffelbrei ca. 200g und danach noch 2 EL Apfelmus


    4 Stunden später: Getreide-Obst-Brei (Alnatura Hirse- oder Reisflocken mit Wasser und Apfelmus,habe es noch nie gewogen, aber nich nehme 3 EL Getreide, 3-4 EL Obst und dann Wasser dazu bis die Konsistenz stimmt;-))


    3 Stunden später Milch-Getreidebrei (6 EL Milupa Griesbrei mit 200 ml MIlch)


    Nachtstillung: irgendwann zw. 2 und 5


    Danke schon mal für eure Meinungen!@:):)_

    Huhu Sonne,


    bei uns sind die Mengen wohl ca gleich nur halt alles tagsüber und dann ca alle 3-3,5h


    6:30 Flasche 200ml


    9:30 Flasche 160ml


    1:00 Fleisch-Gemüsebrei ca 160g


    16:00 Obst mit Joghurt (zuviel Getreide gibt bei ihm Verstopfungen) ca 160g


    19:00 Milch-Getreidebrei ca 170g


    Mengen beim stillen ist ja immer etwas schwierig ;-D würd aber sagen dass es sonst vollkommen normal ist, bzw unsere beiden ca dieselben Mengen futtern. Nur deiner halt nochmal Nachts und meiner nur tagsüber.


    Redest du denn Nachts mit ihm wenn er wach wird? Also kann es für ihn irgendwie "spannend" sein wach zu werden und nach Mami zu weinen?

    *:)Laera, danke!


    Niklas ist mengenmäßig ja schon etwas weniger, ist wohl auch nicht so propper wie Max]:D Der hat bestimmt schon 10kg. Wenn ich nicht nach 200g Brei aufhören würde, würde er auch noch weiter essen. Echt eine kleine Raupe Nimmersatt:=o


    Nee, ich spreche nicht mit ihm nachts. Lediglich, wenn er sehr weint und getröstet werden muss. Aber ich versuch mal meine "nächtl. Besuche" bei ihm so unattraktiv wie mlg. zu gestalten:-p Das ist mein Vorsatz für heute!

    dieses buch "schlafen und wachen" hab ich auch hier und es macht mich in einigen sachen viel relaxter, und außerdem steht da drin, dass das gehirn der kleinen sich in diesen rem phasen entwickelt und je öfter sie aufwachen, desto mehr rem phasen, also bekommen wir hier alle voll die superhirne, hehe;-D;-D;-D

    sonne: ganz vergessen, essensplan:


    zw 4 und5 uhr: stillen


    gegen 9 uhr: stillen


    zw. 12:30 und 13:30: halbes menügläschen (mehr schafft er nicht) und ein paar löffel obst, dazu wasser oder tee


    gegen 16 uhr stillen


    19 uhr stillen, dann ins bettchen, dann wieder von vorne


    zweimal hab ich bis jetzt gegen 18 uhr 4 korn brei von alnatura gegeben, wovon er aber auch nur die hälfte gegessen hat und auch nicht besser geschlafen hat. jetzt wart ich damit nochmal ein paar tage und versuch es dann wieder...

    wow hamfri, da hält er aber schon lange durch nachts. von 19 uhr bis 4 oder 5 - toll:)^:)z


    Womit hast du denn die 4-Korn-Brei angerührt? Mumi oder Pre?


    Den hatte ich noch nicht, da wegen Allergiegefährdung immer nur ein Getreide und wenn mgl. glutenfrei nehme.