Fragen rund ums Baby

    Hallo ihr lieben,


    Mein kleiner ist gerade 4 Wochen alt und ich hab viele Fragen. Will nicht immer einen extra faden aufmachen,deshalb dachte ich, mach einfach einen allgemeinen faden wo jeder fragen kann was er will.


    Meine Haupt frage ist derzeit folgende:


    Mein kleiner bekommt die Flasche, aptamil Pre.


    Er will aber jede Stunde, manchmal sogar öfter die Flasche. Trinkt dann aber nie viel. Manchmal sogar nur 20 ml. Den Schnuller nimmt er eher weniger.


    Theoretisch hätte ich mit dem stündlich füttern kein Problem, ich glaub aber es tut ihm nicht gut, ihm kommt ständig Milch hoch, als Stände es ihm permanent bis zum Hals. Bauchweh hat er auch immer. Ich hab auch des Gefühl, manchmal ist des mehr "Langeweile". wenn er im Kinderwagen schläft, geht es ja auch 3 stunden ohne Flasche.


    Eigentlich soll man ja keinen reinen Tee zwischendurch geben, aber dieses immer Milch nach schütten tut ihm glaub wirklich nicht gut und ich kann ihn net leiden sehen.


    Mahlzeiten mit ablenken raus zögern geht auch nicht, er schreit dann wirklich wie am Spieß, bis ne Flasche kommt.


    Sorry für den wirren Text, aber hat da jemand Erfahrung?

  • 118 Antworten

    Ja das sollte sich ne Hebamme angucken. Sowas hat bei jedem Kind andere Gründe und es gibt da keine Patentlösung.

    Doch, aber irgendwie sagt sie immer nur dass des stündlich trinken normal ist und ich ja kein Tee zwischen durch geben soll, aber selbst bei nem Schluckauf kommt ständig Milch mit hoch.


    Wir hatten schonmal nen größeren trink Abstand, da pumpt er die Flasche dann weg und hat von meinem Gefühl her nicht solche Bauchschmerzen.

    Mhh, dann muss ich sie wohl nochmal fragen.


    Nächste Woche sind wir auch bei der u3, da frag ich den kinderarzt auch nochmal.

    Also meine waren auch Flaschenkinder und brauchten anfangs oft alle halbe Stunde die Flasche. Klar trinken sie dann weniger. Aber das ist normal, das liegt in der Natur des Babys. Machen Stillkinder auch.


    Gegen das Bauchweh kannst du den Fliegergriff, eine Wärmflasche und Bäuchleinsalbe versuchen. Oder mal auf den Bauch legen.


    Die Flasche nie schütteln, das macht noch mehr Bauchweh.


    Sab simplex und bigaia hast du schon?

    Ja beide tropfen haben wir schon und Windsalbe.


    Ich hab aber auch gerade die letzten 2 tage das Gefühl, dass trinkverhalten und Blähungen schlechter werden.


    Hmm vielleicht auch einfach en Wachstumsschub.


    Wenn die kleinen nur schon mal reden könnten.

    Ich kenne mich mit Flaschenkindern nicht aus, aber für Tee ist es definitiv zu früh. Auch Wasser wäre nicht das Richtige. Mahlzeiten rauszögern war bei uns auch ein Ding der Unmöglichkeit, ich hab dann irgendwann damit abgefunden... Gegen das Spucken haben wir sein Bettchen leicht hochgelagert; das hat etwas geholfen. Ansonsten war er sehr viel im Tragetuch, das Schaukeln und die Wärme hat seiner Verdauung glaub ich auch geholfen.


    Von Aptamil gibt es doch auch diese Anti-Reflux-Nahrung. Hast Du die mal ausprobiert? Ist aber bestimmt sehr teuer.


    Ansonsten steckst Du vermutlich mitten im 5-Wochen-Schub, der war bei uns auch extrem nervig. Es ist schon nicht einfach mit so einem kleinen Zwerg.

    Hast du verschiedene Schnullersorten probiert? Grundsätzlich ist das mit dem viel Trinken schon normal, das machen Stillkinder auch. Wenn er aber den Eindruck macht, nicht wirklich Hunger zu haben, sondern eben vor allem ein Nuckelbedürfnis, würde ich mal andere Schnuller testen. Ich würde aber trotzdem dem Rat folgen, die Hebamme drauf schauen zu lassen. Und die Blähungen sind an sich in dem Alter ja auch normal. Pucken oder Tuch ist da schon Gold wert.

    Ein Flaschenkind braucht einen Schnuller weil die sonst ihr Saugbedürfnis nicht stillen können.


    Stillkinder müssen viel mehr saugen um ihren Hunger zu stillen.


    Deshalb solltest du auf jeden Fall sämtliche Schnuller ausprobieren, die es auf dem Markt gibt. Und steck ihm den Schnuller ruhig auch rein wenn er grad nicht meckert. Damit er lernt, daran zu saugen.

    Toller Faden. Hatte vor ein paar Tagen die gleiche Idee. :)^

    Zitat

    Mahlzeiten mit ablenken raus zögern geht auch nicht, er schreit dann wirklich wie am Spieß, bis ne Flasche kommt.

    Bist du sicher, dass es Hunger ist? Macht er eindeutige Zeichen? Meistens schlafen die Kleinen ja noch viel. Ich hatte unser Baby am Anfang viel im Tragetuch, da bekommt es Nähe, ist vor Überreizung geschützt und kann schlafen, wann es will. Hast du das schon mal probiert?

    Ich habe meine nach dem Essen (wurde aber gestillt, schien danach immer Blähunge zu haben und weinte viel) auch immer auf dem Bauch (Bauch an BAuch) im Tragetuch getragen, dass hat ihr gut gefallen und schien für die Verdauung besser zu sein.


    Nimmt er denn ausreichend zu ?

    Darf ich dann direkt mit meiner Frage kommen?


    Mein 2. Kind ist jetzt 9 Monate. Ich stille noch, leider mehr als mir lieb ist. Weder Flasche noch Schnuller werden akzeptiert. Ich bin an dem Punkt, wo ich wirklich gerne ein paar Mahlzeiten ersetzen möchte, aber ich mache keine Fortschritte. Essen ist superinteressant, Brei und Fingerfood wird begeistert gegessen, aber ab einer bestimmten Menge wird das Essen verweigert, wahrscheinlich damit noch genug Milch reinpasst. %-|


    Papa hat mehrere Tage versucht zu füttern, auch aus einer Schnabeltasse (Wasser wird gerne getrunken) aber die Milch wird mit Händen und Füssen verweigert.


    Irgendwelche Tipps?

    Zitat

    aber selbst bei nem Schluckauf kommt ständig Milch mit hoch.

    Das ist nicht so ungewöhnlich weil der Magen von Babys "konstruktionsbedingt" noch nicht so dicht ist.

    Zitat

    Irgendwelche Tipps?

    Aussitzen. Ich neige dazu denen ihr Tempo zu lassen. Es ist ja auch eine ziemliche Umstellung für Magen und Darm. Manche scheinen da einfach länger zu brauchen

    Zitat

    Aussitzen

    Aber ich mag nicht mehr. Ich mag wirklich nicht mehr.

    Zitat

    Es ist ja auch eine ziemliche Umstellung für Magen und Darm.

    Bei meinem Kind nicht. Da gibt es keine Probleme. Ich denke, mein Kind will einfach keine Flasche. Also muss ich weitermachen, wenn ich nicht will das mein Kind verhungert?