Frühstück bei knapp 9 Monate altem Kind

    Wer kann mir dringend Tipps geben?


    Mein Patrick, knapp 9 Monate alt, setzt seit 4-5 Tagen kontinuierlich selber seine Frühstücks-Flasche ab u. ich weiß nicht, was ich ihm in dem Alter morgens füttern könnte!!! Gestern hat er nur 140 ml getrunken, danach noch 1 ganze Banane gegessen. Heute hab ich gleich nur 160 statt den gewohnten 200 ml angemacht, hat er aber nur knapp 100 ml getrunken. Danach ein gutes halbe Obstglas noch gefuttert.


    Aber was mach ich, wenn er nun vielleicht noch weniger Flasche oder gar keine mehr trinkt??? WAS kann ich ihm zum Frühstück anbieten

    Und mit Brei kann man den Tag doch auch nicht beginnen


    Er hat schon 2 Zähne, aber bisher hab ich ihm noch nicht groß was zum kauen gegeben, weil ich Angst habe, dass er sich dran verschluckt - also scheiden "Kau-Sachen" wie Brot oder so ja auch aus.....ich hab ihm halt bisher nur einzelne Krümelchen von ner Breze mal gegeben oder von nem trockenen Kuchen. Aber von den paar Krumen wird er ja auch nicht satt.


    Ich weiß ja nun nicht, ob er die Flasche weiter absetzt.....jedenfalls ging's nun seit Sonntag immer mehr abwärts u. da ist auch nix mehr reinzukriegen, er schlägt sie weg u. macht den Mund einfach nimmer auf.


    Und immer nur Banane will ich ihm auch nicht geben, habe Angst, dass das vielleicht zu sehr dann verstopft, er hat eh meist so harten Stuhlgang.


    In den Büchern, wo ich selber Breie koche, stehen Frühstücksvorschläge eigentlich erst ab dem 10./11. Monat drin - also ist das auch noch nix.


    Bitte dringend um Hilfe!!!!


    Lieber Gruß


    Habiby *:) u. Patrick, 8 Monate, 2 Wochen u. 4 Tage

  • 189 Antworten

    *:)


    Huhu, also wir geben Nico schon seit er 8 oder 9 Monate, mit 2 Zähnen war, morgens Brot mit Butter oder z.Z. ist es schon Butterkäse ;-D Auch wenns Brötchen gibt, kannst ihm ja das innere geben, in kleinen stücken, das klappt eigentlich ganz gut! Und mit der Flasche das ham wa auch...%-| Aber wenn ich ihm dann Brot gebe, dann futtert er das wie nix..Du kannst auch Marmelade versuchen, es gibt wohl eine tolle Bio von Aldi ;-) Und ich denke wenns keine Unmengen sind, kann man sowas ruhig auch mal geben...Frischkäse ist auch der Hammer:-o Vielleich ist dein Patrick ja genauso wie Nico, er isst auch lieber genau das was ich esse...


    Habs auch versucht mit Brei oder Fruchtgläschen, aber das sättigt ja nicht und den Brei isst er mir einfach nicht, auch keinen Milchbrei abends, da gibts auch ne Flasche und Brot...*gg*


    Ach ja und du kannst ihm ja auch die Kekse geben, z.b. butterkekse findet er auch super...Oder den Joghurt von alete...fruchtzwerge...;-D


    ich denke mal das man langsam anfangen könnte, ihn an "normale" Kost zu gewöhnen...meine meinung, ich bin bis jetzt ganz gut damit gefahren...


    ich wollte jetzt auch mal cornflakes probieren, vielleicht mag er es, oder müsli, aber das als gläschen oder pulver...;-)


    Lg


    Jenny mit Nico 1 Jahr und 2 Wochen :-D

    @Annalena

    danke für die Tipps. Nur weißt, Marmelade oder Kekse, das will ich alles nicht geben, weil da ja Zucker drin ist u. ich will so lang wie's irgendwie geht, auf ALLES verzichten, wo Zucker drin ist. Frag nicht, was das für ein Kampf beim Einkaufen ist, denn seltsamerweise meinen die Hersteller von Obstgläschen u. Brei ja offenbar, dass man ab dem 6. Monat unbedingt überall Zucker mit rein hauen muss, aber bis viiiieeeel akribischer Suche ist es mir bisher gelungen, doch immer noch Sachen ohne Zucker zu finden bzw. ich koche ja seeeehr viel selber.


    Ja dann werde ich vielleicht doch mal auch Brot probieren. Was nimmst Du da für Brot? Ich hab nämlich leider ne Vorliebe für "Körner-Sachen", aber das geht ja dann wohl bei so nem kleinen Kind noch nicht wegen Verschluck-Gefahr, oder???


    Ja Käse ist vielleicht auch nicht schlecht - so kleines bisschen schadet sicher nicht. Ich hatte auch ab u. an schon mal so ein Obstgläschen "Joghurt mit irgendwas" gefüttert, das hat er bisher auch gut vertragen. Bin halt noch vorsichtig, wegen Milch, aber wie gesagt, so die Gläser wo 35% Joghurt drin sind, waren kein Problem. Dann denk ich mal, dürfte bisle Käse oder Butter ja auch nix machen.


    Ja er guckt schon gaaaanz arg danach, was wir essen u. na ja, kann schon sein, weil er oft wenn ich frühstücke dabei sitzt, er nun meint, das muss er jetzt auch so machen u. nix mehr "olle Flasche".


    Ich mein, ich find's ja eigentlich auch schön, wenn er das von selber aufhört, find ich besser, als wenn man ihn da "entwöhnen" müsste.


    Ich probier's jetzt auch vermehrt abends mit Brei - denn zu 90% ist er ja dazu abends zu müde, deshalb hab ich da meist die Flasche gegeben. Aber die letzten Tage haben wir's trotz Müdigkeit irgendwie geschafft, die Breiportion "rein zu bringen".


    Ja Fruchtzwerge ist auch noch gut vielleicht morgens....denn die haben ja auch nur den natürlichen Fruchtzucker fällt mir grad ein....

    Du kannst ihm morgens einen Milchbrei machen, den mag er doch auch.


    Du kannst ihn auch langsam an Brot gewöhnen. Ich mache für Paul oft so kleine Fuzzelchen von dem weichen ab, das mampft er dann. Das wird ja dann immer mehr, bis er irgendwann davon satt wird. Dazu bietest Du ihm soviel Milch aus der Flasche an, wie er mag.


    Selbst Flasche absetzen, ts ts... Haben wir grad mit angefangen nach dem stillen, ist ja witzig! Dachte, das bleibt erstmal so, wo Paul sich ja selbst erst die Brust abgewöhnt hat!;-D

    @Paula

    meinst nicht, das ist schon zu heftig, morgens mit Brei anfangen??? Nicht dass der Kerl mir doch dann fett wird! Weil dann würde er ja u.U. 3 x am Tag Brei kriegen, morgens Michbrei, Mittags selber gekochten, abends wieder Brei....ich weiß nicht recht.....ich will mir kein dickes Kind ziehen, hihi......


    Und ne Mutti von nem 16-jährigen Kind hat mir auch erst gesagt, um Gottes willen, morgens KEIN Brei.....


    Was für Brot nimmst Du???


    Ja, der Lausebengel setzt nun die Flasche selber ab, hihi.....er hat abends ja schon öfters solche Mucken gemacht, aber mit morgens ist nun echt auffällig, jeden Tag weniger, ich dachte heute ja echt, ich krieg die Motten! Vor allem muss ich mir nun was mit den Tabletten, diesen Fluoretten einfallen lassen. Die tue ich ja immer in die Morgen-Flasche, nur hat er die ja nun seit Sonntag nimmer ausgetrunken, sprich die Tabletten seitdem auch nicht in voller Form zu sich genommen. Das muss ich nun DRINGEND ändern.....wie gibst Du die eigentlich


    Lieber Gruß


    Habiby *:) u. Patrick

    Ist wirklich ein Lausebengel, lach! So war das bei uns mit der Brust.


    Ich steck die Florette einfach in die Backe und dann Flasche hinterher. Haben wir schon immer so gemacht. Kannste auch mit etwas Wasser auf nem Löffel geben.


    Ich nehm normales Mischbrot. So Roggen oder Steinofen. Soviel bekommt er noch nicht, aber er will auch immer was haben wenn ich frühstücke.


    Ich hab irgendwo gelesen, dass man morgens auch Milchbrei geben kann, als Milchmahlzeit. Hmm, mit dem Dickfüttern ist so ne Sache. Hat ja schon mehr Kalorien als ne Flasche. Hab mir ehrlich gesagt noch keine Gedanken drüber gemacht, weil´s bei uns noch klappt!:-/

    Er bekommt alle möglichen Sorten von Brot, Roggen ist super gewesen, aber auch Mischbrot, das milde...


    ich bin auch so eine die eigentlich ohne zucker füttern möchte, aber er bekommt ja auch keine unmengen davon, also denke ich das es im rahmen ok ist, so manch einer verfüttert ja schon schokolade...also als ich das gehört habe, dacht ich nur...neeeeeee DAS muß wirklich nicht sein ;-) bekommt er schon früh genug mit...


    wenn ich gekocht habe, er isst auch schon rahmspinat mit kartoffeln mit, zb. oder reis mit gehacktes, oder spaghetti bolognese...:-D wenn er dir schon soviel vom löffel schaut, probiers einfach mal aus...*gg* naja ist aber nix mit frühstück, sorry, war gerade so dabei mit schreiben...


    körner brot, das geht bei uns nicht, er verschluckt sich an den körnern...


    natürlich kannst auch den milchbrei morgens geben, ist doch eigentlich egal wann du was gibst ;-)


    nico isst mir keinen selbstgemacht GOB, leider...aber naja, dann bekommt er ne banane oder weintrauben und nen keks...;-D

    @Paula

    sei froh, dass es bei Euch noch klappt - mich hat das jetzt auch irgendwie überrollt, weil ich gar NICHT damit gerechnet hab. Das geht jetzt irgendwie so von heut auf morgen......ich weiß ja nicht mal, ist das grad nur so ein "Rappel", oder meint er's ernst u. will die Flasche wirklich nimmer.


    Na ich glaube, ich werde doch mal Brot probieren. Muss ich halt mal auf meine Körner verzichten u. ein "normales" kaufen. Bisschen Butter dann drauf......


    Ich mein, das Obst ist ja schon auch gesund, nur hab ich halt Bedenken, falls er noch mehr Flasche reduziert, dass das dann halt nimmer satt macht. Wie gesagt, gestern u. heute hat das noch super funktioniert.


    Du, mit der Tablette in die Backentasche schieben, DAS ging nur, wo er noch klein war, seit ca. 2 Monaten ist da nix mehr los, so schnell kann ich nicht gucken, wie er die wieder mit raus schiebt, da hing dann oft mehr am Sauger u. am Mundwinkel, wie dass er abgekriegt hat, nur deshalb hab ich angefangen, die mit in die Flasche zu geben, weil er ja bisher zu 90% seine Flasche restlos morgens ausgetrunken hat.


    Na werde ich wohl auch die Löffelmethode nehmen bzw. kann sie ja auch auflösen u. dann unter einen Löffel Brei drunter mixen, das ginge ja eigentlich auch.


    Lieber Gruß


    Habiby *:) u. Patrick

    Vielleicht hat er auch nur ne Phase? Paul isst auch zur Zeit eher schlecht. Aber Du kannst ihm ja soviel Flasche geben wie er mag und dann einfach noch Brot hinterher, oder umgekehrt und evtl. auch noch ein bißchen Obstglas? Merkst dann ja, wie lange er satt bleibt damit.


    Vielleicht kommen ja auch noch mehr Ideen.


    Das mit der Fluorette klappt auch nicht mehr ganz so gut, er fängt dann immer gleich an darauf rumzukauen, aber sobald die Flasche im Mund ist, ist es ok.


    Der bekommt morgens seine Flasche so um halb8-8 und darf dann später nochmal mit mir Brot essen.;-D

    @Annalena

    ja meine Freundin meinte heute auch, ob er schon mal Schokolade gekriegt hatte, sagte ich, nee um Himmels willen!!! Sagte sie zu ihm "ooooch armer Kerl, haste noch keine Schokolade gekriegt?!"


    Nee lieber Himmel, ich fürchte, das kommt alles noch früh genug mit dem Süßigkeiten-Kram!! So lang ich das nun noch selber in der Hand habe, will ich das fern halten von ihm!


    Du, mein Kinderarzt sagte bei der U5 (das war Anfang August) schon zu mir, so, er kann nun alles bei ihnen mitessen, halt nur pürieren. Puh, das war mir dann doch auch etwas zu heftig.


    Ich hab halt so ein tolles Buch, wo Rezepte ab 4. Monat bis aufwärts drin stehen, wo ich wirklich scho zig verschiedene Breie gekocht habe, die er bisher alle auch gerne u. restlos gefuttert hat.


    Nur wie gesagt, das Frühstück beginnt bei denen halt auch erst so mit 10./11. Monat. Da steht dann schon auch z.B. Butterbrot u. Apfelschnitze. Nur war ich mir jetzt unschlüssig, ob das nun für sein Alter auch schon was ist. Hab immer so Panik, er verschluckt sich vielleicht, wenn ihm was "größeres" zum kauen gebe.


    Lieber Gruß


    Habiby *:) u. Patrick

    @Paula

    ja so mache ich es auf jeden Fall, dass er so viel Flasche kriegt, wie er will. Ich werde halt morgen nochmal bisle weniger anmachen, weil ich nicht immer sooo viel wegschütten will, dann sehe ich schon. Wie gesagt, so lange es noch so funktioniert, bisle Flasche, bisle Obst z.B., ist das ja okay. Hatte nur langsam Panik, dass er bis Ende der Woche vielleicht gar keine Flasche mehr trinkt und was dann....deshalb hier meine "hektische Frage", hihi....


    Na ja, mein Langschläfer......er hat ja heut auch erst um 11 Uhr gefrühstückt, frage also nicht, wann dann das Mittagessen war!!!! Um 16 Uhr!!!! :-o :-o na das Essen hat er seit einigen Tagen sowieso auch nicht grad erfunden. Gestern u. heut hat er zum 1. Mal seit Tagen wenigstens sein Mittagessen wieder halbwegs schön gegessen.


    Lieber Gruß


    Habiby *:) u. Patrick

    Wenigstens hat er mittag gegessen, lach...


    Wir hatten heut sehr schlechtes Mittagessen. Es gab Gläschen von Alete mit Stückchen! Nach drei löffeln dachte ich, er bricht alles wieder raus!:-o, obwohl ich das mit der Gabel schon feiner gedrückt hatte! Dann hab ich ein anderes aufgemacht, ab dem 4.Monat, das war auch nicht besser! Dann hat er halt ein Obstgläschen gegessen! Hatte leider vergessen von dem selbstgekochten was aufzutauen! Aber normal isst er auch Gläschen!? Ich fand das von Alete allerdings auch eklig!


    So, gehe jetzt nochmal auf die Couch!


    Berichte uns dann mal, wie´s morgen früh geklappt hat!


    Hab´s drüben schon geschrieben, Mail kommt noch!;-)

    Seit wann wird denn ein kind FETT <<<<< durch Brei :-o:-o:-o


    Zucker ist garnicht so schädlich ..auf Fett sollte man achten und diese ganzen zuckeraustauschstoffe sind schädlicher als wenn man mal etwas zucker gibt ..zuckeraustauschstoffe gehen auf den Darm viele kinder und auch erwachsene bekommen davon durchfall


    ich weis noch ich war mal auf einem geburtstag da hat die mutter wackelpudding mit süssstoff gemacht das war das grausamste was man machen konnte mein sohn kam nachher und meinte da geht er niewieder hin !


    Kinder werden FETT durch zuwenig bewegung kinder im alter von 9 monaten sind andauernd in bewegung und haben einen hohen ernergieverbrauch ...


    Gib dem kind was zu BEISSEN !!!!!!!!!!!!!!!!! ;-Dder will die dösige nuckelpulle nimmer er will was ordentliches aufn tisch ;-D

    @Paula

    ich hab noch etliche Gemüse-Gläschen, die ich anfangs ja mal gekauft hatte. Tja, diese Woche dachte ich mal, ich bin ganz schlau u. hab so ein gekauftes Gläschen halbe halbe mit meinem selber gekochten Brei gemixt! Pah, glaub nicht, dass er das so ohne weiteres gegessen hat. Nach wenigen Löffeln hat er Zeder u. Mordio geschrien, er hat gebrüllt, getobt, ich wußte gar nimmer, was ich machen soll, was ihm fehlt. Dann hab ich ne Banane geholt, hab die zermatscht u. mit diesem Brei also gemischt, ha! DA hat er gegessen. Da hat dann überwiegend die Banane durchgeschmeckt, da ging's dann. Na das war dann aber ein Frass!!! Von mir Kürbis-Kartoffel-Brei, darin den gekauften Blumenkohl-Kartoffel-Brei reingemischt UND dann noch die Banane, prust......Aber gell, der hat das fast restlos dann gefuttert!!!! Da kann man echt nur noch den Kopf schütteln.


    Na die Freundin gestern meinte schon, ich könne ihr ja die Gläschen verkaufen - vielleicht tue ich es tatsächlich, hab nämlich die ärgsten Zweifel, wie ich ihm die jemals verfüttern soll!!! Kann ja wohl net alles mit Banane mischen, hihi.....


    Du, ich hab übrigens auch mal was vergessen aus der Gefriere zu holen vom selber gekochten. Dann hab ich die Tupperdose in eine Schüssel gestellt, die mit kochendem Wasser aufgefüllt, da war das relativ schnell so gut angetaut, dass ich es vollends im Topf dann warm machen konnte. Hat gut geklappt.


    Lieber Gruß


    Habiby *:) u. Patrick