äh Thea

    ich hab doch hier keine Panik geschoben wegen zu dick SEIN - ich hab nur die Bemerkung mir erlaubt, dass ich a) nicht für gut heiße, morgens schon mit Brei anzufangen, weil ich denke, wenn das Kind dann 3 x am Tag nur Brei kriegt, es mit der Zeit vielleicht dann schon dick werden könnte u. dass ich b) es nicht gut finde, wenn man in dem Alter den Kindern schon Sachen gibt, so Zucker drin ist, denn man muss die noch nicht mit 9 Monaten abhängig von Süßem machen! Und ich bleib dabei, dass Zucker ne gewisse Abhängigkeit ist, man möchte dann einfach lieber was Süßes essen, als was anderes. Und so lang ich das verhindern kann, werde ich das.


    Und es ist nicht so, dass ich Panik schiebe, dass Patrick zu dick wird, sondern dass ich eben von Anfang darauf achten will u. werde, was Ernährung betrifft u. dass er eben erst gar nicht zu viel Pfunde ansetzt!


    Ich mein, er isst ja nun sowieso nicht grad wie ein Weltmeister - bremsen brauch ich da eh nix, aber ich will eben schon, dass er ne halbwegs gesunde u. vernünftige Ernährung hat.


    Er wiegt nun auch rund 8,8 kg bei ca. 74 cm das ist ja so okay.


    Er isst eigentlich nur 3 Mahlzeiten, dadurch dass er so lange schläft, ist das Frühstück ja selten vor 10 Uhr - bis vor wenigen Tagen trank er da eben noch so ca. 180 ml Milch, dann so gegen halb 3 nachmittags gabs das Mittagessen mit selber gekochtem Brei, wenn er wollte noch ein paar Löffelchen aus dem Obstglas u. abends dann zu 90% ne 200 ml 2er Flasche, jetzt grad eher einen Brei u. paar Löffelchen Obst.


    Heut morgen hat er tatsächlich noch mehr von seiner Flasche reduziert - hatte eh nur 120 ml angemacht (da kriegt er immer die 1-er), hat er aber nur 70 ml getrunken.


    Hab ihm dann bisle Brezel (das Innere, weiche) zerbröselt u. bisle Butter drauf, in seine Schale rein, hat er gaaanz stolz gegessen u. mich bei jedem Bissen angestrahlt u. die Schüssel umklammert. Danach hat er noch ein viertel Glas Obstbrei gegessen u. ist seitdem noch satt. Also denke ich, ist das so auch okay. Hab vorhin nun mal ein Brot gekauft, dass er vielleicht morgen früh bisle Butterbrot haben kann, mal sehen.


    Lieber Gruß


    Habiby *:) u. Patrick

    @Pray

    ja ich vermute auch was mit den Zähnen - da tut er nämlich seit dem Wochenende rum, aber ich seh noch nix, dass was durchgekommen ist, ich vermute oben rechts, weil er da besonders intensiv kaut. Ich geb ihm nachts auch immer die Globuli gegen das Zahnen, da schläft er ja dann schon schön durch. Tagsüber versuche ich ohne Globuli auszukommen, will nicht, dass er sich so sehr dran gewöhnt, dass die vielleicht dann nimmer helfen, wenn sie helfen sollen. Bisher klappt das aber ganz gut so.


    Na ich bin ja nicht festgefahren wegen der Flasche, ich mach das flexibel, wenn er sie will, okay....wenn nicht, auch okay. Mir kam das nur grad alles so plötzlich, war auf so was nicht gefasst u. kriegte kurz "Panik", was ich dann morgens füttern soll, deshalb hier mein eiliger Hilferuf, hihi.....


    Lieber Gruß


    Habiby *:) u. Patrick

    @Nepi

    Zucker in ner Brezel??? Hä??? Bei mir ist das Salz drin bzw. drauf..... aber gut, dann darf man halt auch kein Brot, keine Butter, gar nix geben, da ist überall Zucker mit drin. Ich möchte es nun nicht grad abstreiten, dass kein Zucker in der Brezel ist, aber ich dachte, da eher nicht bzw. weniger als im Brot......


    Ich mein, ganz vermeiden kann man das ja nun nicht, je mehr er vom "richtigen Essen" mit isst, da wird immer mehr u. mehr mit Zucker kommen, DAS ist klar.....aber ich sehe eben nicht ein, wenn ich z.B. Obstgläschen oder mal nen Fertigbrei kaufe, warum man da fast überall ab dem 6. Monat Zucker reinhaut!!! DAS ärgert mich kolossal, das brauchen die nicht. Und grad DA achte ich eben, dass ich in der Hinsicht, nix, aber auch gar nix kaufe! Wie gesagt, er kriegt ja noch früh genug den Zucker ab - wie Du ja schon anmerkst, vielleicht sogar in der Brezel!


    Lieber Gruß


    Habiby *:) u. Patrick

    Ich glaube, Habiby hat sich bloß Gedanken gemacht, ob eine Portion Brei am Morgen nicht eine zu arge Kalorienbombe ist, er bekommt ja mittags auch Gemüse-Brei und abends wieder Milchbrei. Milchbrei hat schon mehr Kalorien als Gemüsebrei. Aber sie hat nicht geschrieben, dass ihr Kind zu dick IST. Sie hat gefragt was sie machen soll. Nicht mehr.


    Ich gebe morgens auch 200ml 1er Milch, dann knabbert er etwas Brot, dann gibt´s Gemüsebrei und Obstgläschen, nachmittags Reisflockenbrei mit Obst und Abends ca. 150ml Milchbrei und 100ml 1er Milch. Paul gehört auch nicht zu den speckigsten, obwohl er gut isst (naja, im Moment nicht so, aber in der Regel schon).


    Ich glaube nicht, dass Habiby Angst hat, dass sie Patrick zu dick füttert.

    ich bin auch der meinung das man bevor man einen pudding kocht mit zucker dem kind lieber obst anbietet durch glässchen oder selber gemachten kompott


    :)^


    ABER ich denke gegen so ein klitzekleines stückchen kinderschoki iss nix einzuwenden wenn er mal dran lutschtx:);-D

    hihi, dann sind wir uns also doch alle wieder einig

    denn DAS regt mich auf, dieses Gezielte von der Industrie, dass man ja die Kinder frühzeitigst auf Süßes hinführt, denn das sind ja dann die "Kunden" von morgen, die dann die Schokolade, Gummibärchen, Chips etc. etc. futtern.


    Wie gesagt, dass man den Zucker generell nicht vermeiden kann, auch gar nicht soll (denn genau das was verboten ist, ist ja dann interessant u. das alles ist dann eventuell ein Schuß in den Ofen), ist klaro, nur wie gesagt, wenn ich für ein so kleines Kind noch andere Möglichkeiten finde, wie ausgerechnet die Gläser oder den Brei zu nehmen, wo Zucker drin ist, dann tue ich das.


    Paula, Du hast es SEHR treffend forumuliert, wie ich's meinte, was ich meinte, hätte ich nun nicht besser sagen können ;-) ;-)


    Und ich hab ihm übrigens auch erst ein paar Kuchenkrumeln gegeben, als ich bei meiner Freundin war u. die so nen trockenen Rührkuchen hatte - also da war ja auch Zucker drin, grins.....und Medu, nicht böse gemeint, da zieh ich dann die Kuchenkrumeln momentan doch nem Schoki-Riegel vor ;-)


    Lieber Gruß


    Habiby *:) u. Patrick, der jetzt endlich, endlich seinen "Mittagsschlaf" für heute macht!!!! Seit halb 10 gurkt er rum u. war nicht müd zu kriegen - war aber auch super lieb, muss man auch sagen!!!!

    ham sich die ägypter verabredet? eli pennt heut auch nich, warte schon seit stunden, dass er müde wird. kreischt allerdings immernoch vor sich hin.


    außerdem ernährt der herr sich heute nur von flüssignahrung: morgens und mittags ne flasche a 250 einser und nu 300(!) karottensaft:-o

    @Nepi

    er hat nicht mal ne Stunde am Nachmittag geschlafen! Getrunken hat er heut auch sehr viel, ich glaub fast 400 ml Fencheltee mit Apfelsaft. Tja u. am Abend der selbe Terz wie seit 2 Tagen. Er war suuuuper gut drauf, dass noch kurz vor 21 Uhr - hab so lange mit ihm gespielt, dann sah er müde aus, so haben wir ihn für's Bett fertig gemacht, rein gelegt, alles gemacht wie immer, Türe zu, Theater ging los. Musste ich also noch viertel Stunde mit reinsitzen, Händchen halten, summen, singen, surren und sonst was, bis er mal etwas ruhiger wurde u. endlich kurz vor halb 10 eingepennt ist. Ich krieg ne Krise, wenn das nun so bleibt! NIE hatten wir Probleme, immer war so gegen viertel neun seine Zeit, reingelegt u. sofort Ruhe - aber nun der 3. Abend wo es nach neuem Schema abläuft u. ziemlich genau 1 Std. später er ins Bett geht! Tsssssss......


    Lieber Gruß


    Habiby *:) u. Patrick

    @Little-Angel

    meinst Du richtige Milch


    Wobei, mir fällt grad ein, ich hab ihm früher schon mal so nen Haferflockenbrei mit Folgemilch gemacht u. sogar noch Obst drunter gerührt, na den hat er mir schön stehen lassen ;-D ;-D


    Lieber Gruß


    Habiby *:) u. Patrick