Njanu ist zwar nicht allergiegefährdet, ich versuch trotzdem darauf zu achten. Zudem hat man mir gesagt, dass sich allfällige Allergien meist erst später bilden, also nicht im Babyalter. Liege ich da falsch?


    Liebe Grüsse


    von Vietnam *:)

    Zitat

    dass sich allfällige Allergien meist erst später bilden, also nicht im Babyalter.

    ja, das ist logisch, weil es beim erstkontakt ja noch keine histaminausschüttung gibt. das entwickelt sich erst, und dann kommt das große rätsseln.


    den link hat mir damals der arzt, der mich operiert hat, auch empfohlen (http://swissmom.ch mein ich)

    :-/ Ich sag am besten gar nichts mehr.... warum wird ein blödes Wort so überbewertet? Ich wollte und das schrieb ich auch dich nie persönlich angreifen....


    DAS war gar nicht meine Intention...Ich für MEINEN Teil hab mich nur gefragt wie man auf nem Standpunkt veharren kann, den man just die nächste Minute wieder verlässt, weil dann ja Zucker in kleinen Mengen okay sei...das trifft sich nicht...verstehst du?


    Und was fragst du dich langsam bei mir? ICH koche ebenfalls für Sophia....3 Mal am Tag...Und das ohne irgendwelche Zusatzstoffe!


    Und die Sache mit dem Babysaft, (den kannst du auch aus nem natürlichen Apfel pressen) oder tee war so gemeint, dass man ihn IN die Milch mit rein tun kann.


    Thea

    @Thea

    jetzt will ich Dir mal was sagen: ursprünglich ging's um die Frage, WAS ich ihm zum Frühstück noch anbieten kann, weil er plötzlich die Flasche nimmer trinkt. Dann hat es sich ergeben, dass die Diskussion über Zucker aufkam, wo ich sagte, ich schau, dass ich Zucker, wenn es geht vermeiden kann. Denn es ist oft auch so (das hab ich vielleicht nicht richtig erklärt), dass z.B. bei HIPP u. Alete in dem jeweiligen Glas (z.B. grundsätzlich bei Joghurt mit Frucht) Zucker mit drin ist - nimmt man aber DAS GLEICHE z.B. von der Marke Babydream (wird für Rossmann hergestellt) oder mitunter auch Bebevita gibt es das OHNE Zucker. Genauso bei Breien - da gibt es genug ab 4. Monat, vereinzelt auch welche ab 6. Monat, die grundsätzlich ohne Kristallzucker sind - also kann bzw. nehme ich doch die Sachen u. muss net das mit Zucker nehmen.


    So, ich hab auch geschrieben, dass es durchaus klar ist, dass Zucker auf Dauer nicht vermeidbar ist, aber ich denke halt, ein Kind mit 6, 7, 8 oder 9 Monaten muss nicht unbedingt Zucker kriegen, wenn es eben andere Möglichkeiten gibt.


    So, jetzt haben hier sehr viele geschrieben, so von wegen, hab dich nicht, wegen Zucker und so.


    So, nachdem ich durchaus Ratschläge auch ernst nehme, hab ich tatsächlich auf diese Schreiberei hier in diesem Thread mir gedacht, na sei halt vielleicht doch nicht sooooo streng u. hab sogar, was ich glaub ich sogar geschrieben hab, mal ein Glas Abendbrei MIT Zucker gekauft. So, das hat EKELIG geschmeckt, der Kleine hat's Gott sei Dank aber gegessen - aber es war EKELIG süss u. ich werd's sicher nimmer kaufen. Aber gut, ich hab einmal nun die Erfahrung gemacht, andere können das gerne kaufen u. machen, ICH nimmer.


    So, dann wurde hier das mit der Milch geschrieben, wie wichtig die doch sei.....okay, nachdem das eben NICHT alles nur hier an mir vorbei rauscht u. mir wurscht ist, hab ich extra sogar bei meinem Kinderarzt angerufen u. den um fachkundlichen Rat gebeten - hab ich ja auch schon hier geschrieben.


    So, aber ich habe mir trotzdem weiterhin Gedanken wegen der Milch gemacht u. eben überlegt, wie ich vielleicht wenigstens bisle was in das Kerlchen rein kriegen könnte.


    So, dann hat mir meine Mutter eben erzählt, dass ich wohl mit 7 oder 8 Monaten schon Kaba getrunken habe, weil ich die Folgemilch auch nimmer wollte. Somit kam ich auf die Idee, BISSCHEN Pulver hinzutun u. mal zu gucken, was Patrick macht. Und eben auch mit dem Gedanken, dass DIE geringe Menge Zucker dann wohl eher durch den Nutzen der Milch aufgehoben wird!


    So u. ich möchte nochmals sagen, dass hier bereits die Rede davon war, dass die Kinder ruhig auch mal ein Schokolädchen essen können - also sorry, nochmal: was schadet denn da mehr


    Es ist nach wie vor so, dass ich versuche, Zucker zu meiden u. zu vermeiden - aber ich hab auch nirgendwo geschrieben, dass ich ihn tooootal ausschließe, sondern dass ich es VERSUCHE, wenn es eben andere Möglichkeiten gibt. Da ich aber mit der Milch derzeit keine andere Möglichkeit sehe, dass er sie trinkt (also sorry, ich würde auch keine Milch mit Apfelsaft oder so was wollen....da schüttelt es mich schon, wenn ich's lese....), versuch ich eben da diesen kleinen Kompromiss zu finden.


    Aber gut, vielleicht laße ich es in Zukunft auch wieder ganz weg - scheiß die Milch an, denn eigentlich hat der Kinderarzt ja gesagt, sei's genug, wenn er 1 x am Tag Milchbrei kriegt.


    Lieber Gruß


    Habiby *:) u. Patrick

    @Vietnam

    Du, ich glaube das steht sogar in unserem Breibuch, was die Kinder eigentlich trinken sollen - also wenn ich danach gehe, würde Patrick immer noch zu wenig trinken. Ich mach mir wegen der Trinkerei schon bisle nen Kopf, hab immer Angst, es ist nicht genug. Klar, andererseits hab ich mir auch schon gedacht, dass er vielleicht deshalb auch nicht soooo viel isst, weil das Trinken ja auch in gewisser Weise sättigt. Andererseits hat der Kinderarzt, als ich ihn nun vorgestern anrief u. um Rat fragte, gesagt, es sei wichtig, dass er genug trinkt, wenn er gar keine Milch mehr nimmt. Als ich sagte, im Schnitt so einen halben Liter, meinte er, ja das ist dann okay, aber soll ich auch wirklich immer drauf achten.


    Ich geb ihm halt seinen Trinkbecher so oft es geht u. er trinkt ja dann auch selber u. wenn er wirklich nicht mag, dann trinkt er auch nicht. Also denke ich, wird er schon auch immer einen gewissen Durst haben.


    Ich bin eh immer sauer, wenn ich ihn zu meiner Mutter gebe, sag ich sogar immer, geb ihm seinen Trinkbecher, er MUSS trinken....na wenn ich nach 2 Std. wieder komme, ist der Becher meist noch so voll, wie ich ihn mitgenommen habe. Aber MIR predigt sie immer, dass ich trinken muss, dass das wichtig ist!!!! :-o :-o das soll einer verstehen!!!!


    Kaba ist übrigens Schokopulver. Man rührt das halt in warme oder kalte Milch ein u. hat dann so ein Schokogetränk. Ist halt bei Kindern meist sehr beliebt. Ich glaub, ich hab mit 22 Jahren noch jeden Morgen meinen Kaba getrunken ;-D ;-D ohne Kaba wäre der Tag bei mir gelaufen gewesen, grins....


    Dafür isses heut mit Cappuccino so - ich brauch meine Tasse Krüger white Cappuccino, sonst werd ich nicht wach, hihi....


    Lieber Gruß


    Habiby *:) u. Patrick