Wäre ich der Gesetzgeber würde ich MMR zur Pflichtimpfung machen – als ersten Schritt.


    Welche Schritte danach kämen müsste man abwarten.


    Aber dass die Masernimpfung noch keine Pflicht ist ist für mich ein absoluter Skandal.

    Zitat

    Welche Schritte danach kämen müsste man abwarten.

    Da würde sich die Pharmaindustrie bestimmt nicht mehr zurückhalten können.


    Beispiel Rötelnimpfung: Ich hatte (wissentlich) nie die Röteln, wurde auch nicht geimpft. Die Impfung wurde empfohlen, da war ich so ca. 17. Auch da wurde ich dann nicht sofort geimpft, sondern mein HA war so toll und bestimmte erst den Titer, der überraschenderweise ausreichend war, auch noch nach weiteren 10 Jahren bei meinen Schwangerschaften.

    ja, impfen ist so einer sache ;-) Meine Kinder sind komplett durchgeimpft im kinderalter. Di-Te-Pol, Keuchhusten, MMR, und FSME.


    Jetzt kommt die Freundin meines Sohnes auf die Ide, das er alle seine impfungen auffrischen lassen muss ":/ Ausser Tetanus, weil den hat er neulich bekommen.


    Kann das wirklich sein? Ich habe mich im internet ein bisschen umgeguckt, und meistens steht da, das wenn man als kind 100% durchgeimpft würde, ist keine impfung mehr notwendig, ausser Tetanus! Die meinungen gehen doch sehr auseinander ":/


    Sorry für ein bisschen OT @:)

    Zitat

    Polio gilt in Europa seit 2002 als ausgerottet. Wenn dein Sohn oft in ferne Länder verreist wäre es nicht falsch.

    Und das das heute ja sehr häufig passiert – ich kenne jetzt schon mehrere die für längere Zeit in China studiert haben – ist die Gefahr dass es heute hier auch wieder auftaucht gar nicht so gering.


    Und leider müssen einige Impfungen tatsächlich immer wieder aufgefrischt werden.

    ..wenn schon OT: Die STIKO empfiehlt eine Auffrischung Pertussis (Keuchhusten) im Erwachsenenalter.


    Die Immunität nach durchgemachter Erkrankung/Impfung hält leider nicht lebenslang an, und Keuchhusten im Erwachsenalter ist absolut ätzend. :[]


    Auffrischung wäre also günstig vierfach: Tetanus, Diphterie, Polio, Pertussis.

    Zitat

    also das 0,2% hier jetzt an mortlität bei Keuchhusten so abgehandelt wird als wäre das nix... schon nett..

    "Nett" ist, was in Beiträge reininterpretiert wird. %-| Happynow hatte geschrieben

    Zitat

    Und gerade Keuchhusten kann tödlich enden.

    Die 0,2% sind einfach ein Fakt. Für den, den es trifft mehr als tragisch, genau so tragisch für den, der durch eine Impfreaktion stirbt, auch wenn die seltener ist. :|N

    Naja es klang schon echt wie "ach was sind schon 0,2%"... und das finde ich einfach enorm viel. Mich hat die Zahl erschreckt, hätte mindestens eine 0 noch hinter dem Komma gedacht...


    Ich sag ja nicht das DU das so locker dahinstellst... aber getroffene Hunde bellen meist, so hab ich das Gefühl.


    Und stimmt, natürlich ist Mortalität 1:2000


    Mit bleibendem Impfschaden (also nicht mal tot) irgendwo bei 1:100000?00? sicherlich gleichzusetzen {:(