Milcheinschuss vom Feinsten, Baby verpennt's

    hallo zusammen,


    langsam fange ich doch an zu verzweifeln, denn meine brüste werden immer voller und sind schon ganz rot und heiß.


    mein kleiner ist am 6.7. geboren.


    übrigens mein 2. kind, also stillen ist für mich kein neuland und bei meiner tochter hatte ich auch einen sehr sehr schlimmen milcheinschuss. das war allerdings im KH und dort war die stillbetreuung echt unterirdisch.


    nun bin ich am tag nach der entbindung nach hause...


    die ersten zwei tage mit vormilch waren recht unruhig, da er wirklich viel hunger hatte und ich ihn auch viel angelegt habe- in der hoffnung, dass er beim tatsächlichen milcheinschuss dann direkt schön weitertrinkt und diesmal nicht wieder alles so schmerzahft wird.


    nun ist es so, dass es gestern abend begann- meine brüste verwandeln sich- ungelogen von tennisbällen in handbälle. die brustwarze da rauszusagen erfordert einiges.


    die recht brust war (bis eben) noch etwas harmloser, aus der linken bekam er schon gestern abend NICHTS raus. unmöglich anzudocken. somit habe ich ihn nach drei erfolglosen versuchen rechts angelegt.


    heute war die hebi da, die sagte ich müsse die linke wirklich unbedingt entleeren lassen, bzw. ihn daran trinken lassen. klar, habe eben geschlagene 1,5 stunden versucht ihn azudocken. erfolglos.


    DENN seit er gestern abend schön getrunken hatte, scheint ihn das alles kalt zu lassen. er hat ab 17 uhr 5 stunden geschlafen, dann nachts auch recht gut. er trinkt wohl recht schnell, bei meiner tochter war das anders.


    aber heute- seit 9 uhr hat er nicht wirklich getrunken- oder irre ich und er trinkt doch ohne dass ich das merke???


    und nun ist es fast 14 uhr.


    er schläft einfach ein, nachdem er zweimal gesaugt hat. ich habe ihn jetzt wieder hingelegt, quarkwickel draufgetan und will ihn um halb zwei wieder wecken.


    leute, ich versteh' das nicht. es tut echt weh und ich habe tierisch angst vorm milchstau oder brustentzündung.


    ausstreichen funktioniert nur mäßig, habe vielleicht 5 tropfen rausgestrichen.


    abpumpen kann- und möchte ich eigentlich nicht (habe hier eh keine pumpe)


    bitte, hat jemand tips?


    ich mach jetzt das zeug ab und dann lege ich ihn nochmal an. ich versteh' das nicht. er muss doch hunger haben.


    wenn ich ihn dann schlafend weglege, wird er auch recht schnell wieder wach, ich docke an: augen zu und pennt.


    lieben dank fürs lesen...

  • 10 Antworten

    Erstmal herzlichen Glückwunsch zur Geburt @:)


    Meine Hebamme sagte immer "schlafende Babys wecken ist eine Sünde, aber nach dem Milcheinschuss ist es nach 3 Stunden Schlaf erlaubt, bevor dir die Brüste platzen". Wenn er beim stillen nach ein paar Nucklern schon wegpennt, kannst du ihn ein bisschen ausziehen oder eine unbequemere Position zum Stillen suchen, damit er´s nicht zu gemütlich hat und direkt schläft.


    Abpumpen ist deswegen blöd, weil es die Milchproduktion anregt, ausstreichen ist besser, hat bei mir am Anfang aber auch nie geklappt, besonders nach dem Milcheinschuss nicht, wo es so nötig gewesen wär... da kam nix. Erst 2-3 Wochen später hat das mal geklappt.


    Was du noch machen könntest: Die Brust vor dem Stillen mit einem Kirschkernkissen vorwärmen, dann läuft die Milch besser und dein Kleiner tut sich leichter. Nach dem Stillen gleich kühlen.


    Wenn die Brust so hart ist, dass er deswegen nicht andocken kann, würde es vielleicht helfen ein bisschen was abzupumpen und ihn dann dran zu lassen.

    lieben dank backäpfele,


    ist schon interessant wie die stunden vergehen, die man mit "stillen" verbringt.


    ich habe es noch ein paar mal erfolglos versucht. links ist nichts zu machen. einmal hat er 5 minuten gesaugt. immerhin.


    rechts klappt es! sogar optimal.


    ich habe schon überlegt, meinen freund ne pumpe holen zu lassen, damit ich damit die BW raussaugen kann. eingentlich doof, denn ich habe eine bei meinen eltern. er meckert ja auch, wenn ich ihn dann ablege, nur trinken tut er links einfach nicht.


    strange!


    jedenfalls holt mir mein freund jetzt stillhütchen. auch wenn dann gefahr der saugverwirrung besteht...ich mache sie halt sofort ab, sobald die bw draußen sind. und werde berichten;-D

    ich kann dir wirklich nur raten gerade beim milcheinschuss und wenn das baby viel schläft ein pumpe zu besorgen auch wenn es die produktion anregt aber die milch muß raus sonst haste wirklich bald ne entzündung.


    bei mir war das pumpen eher abregend und die milch wurde weniger aber ich habs sie die ersten 8 wochen nur benutzt.


    kühlen hilft auch...


    wenn du ausstreichst könnte wärme dabei helfen.eine warme dusche oder ein kissen.


    ich kann dich sehr verstehen...


    ging mir vor 10 monaten auch so:°_


    meine brüste waren anfangs so groß das ich nicht anlegen konnte.appumpen hat wunderbar geholfen.


    erst hab ich abgepumpt und dann meine tochter angelegt damit sie die bw zu fassen bekommt.


    später dann mit stillhütchen.


    ich würde auch zum wecken tendieren...wickeln oder so...


    einfach nach 3/4 std. am anfang und immer wieder die handinnenfläche streicheln und ansprechen damit das baby wach bleibt.


    vieö glück

    Also wenn er rechts gern saugt, dann versuchs mal ihn links genauso anzulegen wie rechts. Heist wenn er Deine rechte Seite trinkt, liegt er ja auf seiner linken seite und nun Links anlegen und ihn auch auf die linke seite legen. Auf dem Stillkissen geht das ganz gut.


    Dieses Prob hatten meine zwei Ks-Kinder auch immer mal zwischdurch. Hat sich dann aber, durch immer wieder versuchen gelegt.


    :)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*

    Ine, geh mal richtig warm/heiß duschen und versuch unter der Dusche vorm stillen die Brust auszustreichen. Schön entspannen, dann klappt! Dann stillen und hinterher kühlen (Quarkwickel sind super!). Ich hab ja bei Johanna im Dezember 3 Milchstaus gehabt, es fing genauso an wie bei dir. Die linke Seite trank sie gut, die rechte ganz schlecht. Wenn du Grippe Anzeichen bekommst kannst du auch Paracetamol nehmen. Ich würdem mir für den Notfall ne Handpumpe besorgen, dann kannst du wenns hart auf hart kommt ein kleines bisschen Milch abpumpen, dann kann der Lütte auch besser andocken. Ich hoffe ihr kommt gut übers Wochenende!!

    Huhu inemuri *:)


    Hier kamen ja schon einige hilfreiche Tips, damit die BW raus ploppt und die Milch besser fließt.. Da will ich auch gar nix mehr zu schreiben.. Aber du hattest gefragt, warum er so schnell satt ist und dann erst wieder so spät will: Also ich kann von meinem ersten kind berichten, dass er sogar noch im KH keine zehn Minuten getrunken hat und dann nicht mehr wollte.. Das hat mich und die Hebammen dort sehr verunsichert und so wurde er dann vor dem Stillen und direkt danach gewogen und siehe da, er hat in nicht mal zehn Minuten 90g zugenommen! Ich will damit nur sagen, dass er vielleicht unbemerkt so stark saugt, dass er schon so viel getrunken hat und dann dementsprechend satt ist... Hoffe, dass sich das bald bessert mit deiner Brust :)*

    oh ihr lieben, das waren ja echt super tips:)^@:)


    hätte ich die bloß vorher gelesen.


    übrigens ist mittlerweile alles im grünen bereich! *klopf auf holz*


    ich habe es jetzt mit einem stillhütchen am ersten schlimmen tag gemacht. als die brustwarze dann draußen war, konnte er auch andocken. die stillhütchen habe ich jetzt wieder weggepackt.


    meine hebi hatte mir die footballhaltung empfohlen und ich dachte immer- nööö die position ist doof. wofür denn??? aber heute- die eine seite ist immernoch nicht so optimal gewesen, was heißt ich habe teilweise 30-40 andock-versuche gehabt ohne erfolg...habe ich die position versucht und es klappte beim 3. mal.


    jetzt stille ich erstmal bis die brüste nicht mehr sooo riesig sind eine seite mit footballhaltung und eine normal im wiegegriff. position hat seitdem immer fast sofort geklappt.


    dori, diese möglichkeit habe ich noch gar nicht in betracht gezogen. habe eben auch mal nach stillpositionen geschaut, da war die auch dabei.


    tine, echt du hattest bei johanna dreimal so probleme? uuuargh. aber ist ja zum glück vorbei.


    ..und das mit dem fön:-o coole idee. aber ich denke immer diese wärme- sache würde nur funktionieren wenn die milch auch schon fließt. und das kam bei meiner tochter auch erst nach ein paar wochen.


    mäuschen, hallo- *:)


    ich muss nochmal im julimami faden vorbeischauen. :)z


    ich hoffe es geht dir gut. dein erster sohn heißt lenny, so war das doch, oder? den namen fand ich ja auch so schön. deswegen haben wir uns auch für leander entschieden. das kürzen wir dann lenny ab]:D


    wünsche euch allen einen schönen abend und danke nochmal!

    ich hab die idee mit dem fön schon direkt beim ersten einschuss machen mpssen, denn mein kleiner hat das schlafen vorgezogen und meine Brüste drohten zu platzen. :-o


    Aber prima wenn es endlich klappt. *:)