• Mütterliche Ängste (SIDS)

    Hallo ihr Lieben! Mein kleiner Sohn ist jetzt einen Monat alt und macht sich prächtig. Natürlich habe ich-wie wahrscheinlich viele andere Eltern auch-ziemliche Angst vor dem plötzlichen Kindstod. Ich wollte mal fragen,in wie weit ihr über die neusten Neuigkeiten was dieses Thema betrifft,informiert seit. Habe natürlich mal wieder Dr.Google…
  • 90 Antworten
    Zitat

    die mama nahm es hoch, das kind lebte u schlief einige zeit auf der brust der mama für immer ein :°( :)-

    Oh Mann, ich hatte eine Gänsehaut. :°(

    Achso, und ich kann mich da den anderen nur anschließen. Klingt hart, aber was passieren soll, wird auch passieren.


    Wir haben uns am Anfang auch an alles gehalten (Schlafsack, Rückenlage, keine Decke) und mein Mäusi hat schlecht geschlafen, weiterschlafen nach dem weglegen war ein echtes Geduldsspiel. Mittlerweile schläft sie (mit der Decke als Stütze im Rücken) auf der Seite, ohne Schlafsack und ist mit ner Decke zugedeckt. Seitdem ist alles besser. Also, auf die innere Stimme hören und nicht zuviel Gedanken machen. :)_

    Zitat

    Mittlerweile schläft sie (mit der Decke als Stütze im Rücken) auf der Seite, ohne Schlafsack und ist mit ner Decke zugedeckt. Seitdem ist alles besser. Also, auf die innere Stimme hören und nicht zuviel Gedanken machen.

    genau das selbe bei uns! :)z

    Danke für Eure Antworten :-)


    Ja,ich hatte auch totale Gänsehaut,wo ich das gelesen habe :°_


    Stimmt es denn,dass SIDS mittlerweile sehr selten geworden ist?

    vertrau einfach deinem sohn! ich hatte auch lange angst davor, aber wenn man sich sein kind dann mal anschaut und sieht wie vehement er am leben bleiben will. er schreit, hat hunger will kuscheln..etc. da wird dir einfach klar, dass es nicht sein soll,d ass es ihm nicht gut geht! meine hebamme sagte mir dass vor allem sehr junge mütter dieses schicksal ereielt, da so junge dinger sich keine gedanken machen, oft rauchen und sich nicht liebevoll um ihr kind kümmern.


    alles ist gut und es besteht für euch doch gar keine gefahr! :)_ bald wird er beginnen zu lächeln und später seine hand nach dir ausstrecken um mit dir zu kuscheln...das wird ne sehr schöne zeit!

    :)_


    Naja,ich dachte halt immer,dass es nicht sowas wie Risikogruppen gibt. Dass es halt jedes Baby treffen kann...klar,man kann auch auf der Strasse vom Auto überfahren werden,das Leben ist lebensgefährlich...


    ...es gab bei uns in der Familie auch keinen Fall von SIDS,ebenso in der Familie des Vaters nicht,jedenfalls soviel ich weiss....

    ich muß jetzt auch mal meinen senf dazu geben.


    ich habe den plötzlichen kindstot hautnah bei meiner freundin erlebt. ihre tochter ist daran gestorben, als ich bei ihnen übernachtet habe. ihre 2. tochter, die 10 jahre später geboren wurde, mußte bis zu ihrem 2. lebensjahr an einem monitor angesschloßen werden. in dieser zeit hat sie 4 mal aufgehört zu atmen. dank den kursen, die meine freundin und ihr mann besucht haben ( wiederbelebung bei säuglingen) ist die kleine heute eine muntere 5 jährige.


    ich kann nicht verstehen, das manch einer denkt, wenn es so sein soll, dann soll es so sein. wenn man so denkt, dann braucht man auch keine medizin mehr.


    ich benutze bei meinem sohn einen anglecare und kann ruhig schlafen. 2 mal hat das gerät alarm geschlagen und ich bin in sein zimmer, hab über seine wange gestreichelt und er holte tief luft und schlief weiter. ( natürlich nützt das ganze nur was, wenn du auch weißt, wie du im notfall handeln mußt.)


    die forschung weiß noch nicht genau, woran es liegt, das babys aufhören zu atmen. deswegen kann einfach noch keiner sagen, was dagegen hilft. fall bitte nicht auf so seiten rein, die dir nur spezialmatratzen verkaufen wollen.


    also, du bist nicht alleine mit deinen ängsten @:)

    teqilafloh, ich sagte doch, dass es wohl passiert, wenn die babys zu tiefe pulsabfälle haben u es dadurch zu apnoen kommt. so wie bei deinem sohn wahrscheinlich 2x. ich wollte mir auch erst das angelcare zu legen, u natürlich wären wir sicher gewesen, wenn wir mit monitor nachhause gekommen wären. aber sollen wir, nur weil wir keine überwachungsgeräte haben, jede minutem am bett unseres kindes stehn! bin ich schuld, wenn mein sohn, trotz bester bedingungen morgen nicht aufwacht (uah gänsehaut)???

    Danke für Deinen Beitrag!

    Zitat

    ( natürlich nützt das ganze nur was, wenn du auch weißt, wie du im notfall handeln mußt.)

    Wie muss man im Notfall handeln?


    Das,was Deiner Freundin passiert ist,ist ja grausam :°_ :)-


    Wie alt war das Kind? Hat sie es Morgens einfach tot gefunden?


    Wegen dem AngelCare werde ich mich jetzt mal informieren!