• Neugeborenengelbsucht

    Hi Ihrs, könnt ihr helfen? Mein Sohn wurde vor 11 Tagenn geboren und vor acht Tagen mit einem grenzwertigen aber sinkenden Bilirubinwert aus dem kh entlassen. Man sagte mir ich soll ihn schön ans Licht halten - toll, hier ist ständig weltuntergangsbeleuchtung, hilft also nix. Außerdem hilft die Mumilch beim Abbau des Bilirubins. Nun hat er aber bis…
  • 12 Antworten

    Erika, das tut mir auch echt leid mit deiner Tante... Aber ich denke auch, dass es dann besser ist der Situation ins Auge zu sehen. Und für die kranken Menschen ist es oft eine Erlösung, wenn der Tod dann kommt. Wir hatten im näheren Umfeld 2 Fälle mit Bauchspeicheldrüsenkrebs und das ging auch super rapide bergab dann und beiden ging es am Ende gar nicht mehr gut, da war der Tod dann wirklich die Erlösung.


    Und manchmal denke ich, so bitter es klingen mag, ist es vielleicht gut, wenn man weiß, dass ein geliebter Mensch bald gehen muss, denn dann hat man die Möglichkeit all das noch zu sagen, was sonst vielleicht ungesagt geblieben wäre...


    Fire, ist denn die Beerdigung deiner Oma noch vor Weihnachten? Wird sicher hart... :°_


    Ich stand übrigens vorhin auf der Waage, 61,4kg. Naja, ich hab aber auch ordentlich gefuttert die letzten Wochen, ständig Weihnachtsmarkt und sowas... Aber im Januar leg ich dann wieder los. ;-) Und da kann ich dann auch endlich wieder reiten...

    Anna

    ich fand damals die ersten beiden Tage am schlimmsten, soweit ich mich erinner. Danach hatte ich überhaupt kein Hungergefühl mehr und fands echt voll klasse.


    Schlummi


    Nein, die Beerdigung ist erst am 02.01. Bin ich auch bissel froh drüber. Jetzt so vor Weihnachten hätt ich das wirklich schlimm gefunden.


    Erika


    Sie es einfach so: Du kannst, wie Schlummi es auch so schön geschrieben hat, die Zeit noch nutzen die Dir bleibt.

    Keine schönen Themen habt ihr hier :-(

    Meine Tante ist 7/2002 an Lungenkrebs gestorben


    10/2001 hat sie's erfahren, ging sehr schnell bei ihr.


    Ich hab sie selten besucht, wir hatte nicht das tollste Verhältnis.


    Aber ich träum öfter von ihr - und dabei bin ich irgendwie in der Vergangenheit und will sie warnen was mit ihr ist...


    Gleiches mit meinem SchwiePa, den will ich auch warnen, daß er plötzlich an Herzinfarkt stirbt (war auch 2002, nur 6 Wochen nach meiner Tante - sie war 55, er 53...)


    Einerseits wünscht man Menschen denen man liebt einen schnellen schmerzlosen Tod, andererseits hat man so keine Chance zum verabschieden.


    Warum muß man überhaupt sterben :-(


    LG


    Moni

    fire

    Zitat

    mit Glaubersalz *kotz* das ist megaeklig, hilft aber gut und schnell

    das kann ich mir vorstellen. ich wills auch damit versuchen.

    Zitat

    Warum muß man überhaupt sterben :-(

    DAS frag ich mich auch immer wieder... Und irgendwie beneide ich manchmal die Menschen die fest an ein Leben nach dem Tod glauben. Denn das macht es ja doch irgendwie erträglicher Abschied zu nehmen... Ich kann irgendwie nie so richtig an sowas glauben, wobei ich dann aber doch manchmal denke, dass irgendwas da sein muss...


    Hab jetzt die meisten Geschenke fertig eingepackt :-D, fehlen nur noch 2, aber die liegen in meiner Heimatstadt, kann ich also erst einpacken, wenn wir dann unten sind. Fahren morgen oder Sa runter. :-D Freu mich schon!


    Wie gehts euch so?

    mädels ich bin so sauer:°(


    meine tante hat am montag wieder chemo und bestrahlung bekommen! jetzt hat die ärztin ihr den arm verbrannt mit der chemo >:( die ärztin hat es direkt unter die haut gespritzt anstatt in die vehnen! nun ist der unterarm verbrannt! und wenn sie auch noch pech hat muss dieses grossflächig rausgeschnitten werden!:°( und die ärztin steht daneben und guckt zu wie der arm langsam verbrennt>:( ich könnte sie ......


    dann meine cousine >:(


    meine tante musste ja eine nacht wieder im kkh bleiben! da ruft meine cousine bei ihr an und sagt: na habn sie schon wieder was gefunden?


    ihr glaubt gar nicht wie ich die gestern gefaltet und zurecht gestuzt habe! ich war so sauer auf die! erst die blöde ärztin und dann auch noch meine cousine,da ist mir echt die hutschnur geplatzt!


    könnt ihr mich verstehen?


    oder hab ich überreagiert?:°(

    Hallo *:)

    Erika: Ich kann dich verstehen. mir hätte es da wohl auch gelangt. Ist ja echt die Höhe, sowohl von der Ärztin als auch von deiner Cousine. Ich meine, Fehler können ja mal passieren, aber dann zugucken, wie der Arm langsam verbrennt? :-o


    Ich wünsch dir viel Kraft für die nächste Zeit. :)* :)* :)* Denk an dein Baby

    Hihi, danke Anna! :-D Bist du während der Feiertage nicht online? Wenn nein, dann wünsch ich dir auch jetzt schon mal ein Frohes Fest und alles Liebe! :-D :-D


    Ich bin irgendwie immer noch nicht wieder fit, zwar nicht wirklich krank, aber halt auch nicht gesund. Hänge so dazwischen und kann mich zu nix aufraffen.


    Muss aber gleich mal loslegen: aufräumen, bügeln, Tasche packen, usw. Heute Abend fahren wir ja.

    hallo ihr weihnachtsmäuse,


    ich wünsche euch auch allen ein schönes und besinnliches weihnachtsfest.


    meine klausur lief gut und für das projekt ist jetzt der 26.12. der letzte abgabetermin. ich steh immer noch unter druck und hab soviel zu tun. jetzt erstmal weihnachten und dann mamas 50. geburtstag.


    anna: ich hab ein anderes buch. es ist aber auch von gu und heißt: "wie neugeboren durch fasten"


    ich war gestern nochmal bei einer vertretungsärztin, weil der neue fleck auf meiner wange wächst. sie meinte, ich soll in der ersten januarwoche meine hautärztin ruhig nochmal drauf gucken lassen. sie würde auch nicht bis februar warten.


    ich hab mir aber ausdrücklich versprechen lassen, dass WENN es krebs WÄRE, es in dieser kurzen zeit noch nicht streuen würde, weil es noch so jung und im anfangsstadium wäre.


    grüß euch alle lieb


    jenny

    schlummi:

    Zitat

    irgendwie beneide ich manchmal die Menschen die fest an ein Leben nach dem Tod glauben. Denn das macht es ja doch irgendwie erträglicher Abschied zu nehmen

    ich glaube daran, trotzdem wäre es für mich nicht leichter, wenn ich meinen sohn verlassen müsste...