• Probleme mit Narben nach Entbindung

    Hallo, ich weiß das gehört nicht unbedingt hier her, aber ich hoffe irgend jemand hat da vielleicht auch so ein Problem wie ich ??? Ich habe bei der Entbindung einen Scheidenriss und Dammriss gehabt, das wurde genäht, leider total mieserabel und nun ist alles total vernarbt und ich habe Schmerzen. Geschlechtsverkehr ist gar nicht mehr möglich weil es so…
  • 38 Antworten

    Achso, ich habe auch Wochen vor ET in Heublumenbad gebadet, habe Frauenmanteltee getrunken und gerissen bin ich trotzdem.

    ich wäre wahrscheinlich nicht gerissen, wenn leon nicht bei der ersten pressewehe rausgeschossen wäre und ich auf die hebamme gehört hätte. hab gepresst wie blöd. deswegen konnte es sich wahrscheinlich nicht schnell genug dehnen

    Ich hatte auch ´nen KS und mir tut die Narbe noch weh (ist jetzt 2 einhalb Wochen her). Um den Schnitt ist es auch ziemlich geschwollen und an einer Stelle richtig hart. Warscheinlich ist ein Hämatom unter der Narbe. Vor allem abends oder nachts ziepts an der Narbe.


    Ich habe jetzt von meiner Hebamme Arnikamassageöl bekommen und massiere nun jeden Abend die Narbe damit. Habe schon das Gefühl, dass es besser wird.


    Ich bin der Meinung, jeder Schnitt, egal wo, ist problematisch. Schließlich ist ja dort geschnitten worden und es dauert so seine Zeit, bis das wieder verheilt. Selbst die zurückbleibende Narbe ist ja wie ein "Fremdkörper" die da nicht hingehört.

    Zitat

    Vor allem abends oder nachts ziepts an der Narbe.

    das habe ich auch golf,


    allerdings ist bei mir das taube gefühl bereits seit 2 wochen wieder weg und die hämatome sind auch nur noch ganz schwer ertastbar!


    wenigstens etwas haben sie gut gemacht ;-)

    Hämatome hatte ich gar keine, was war, das ich noch ein paar Monate danch Abends die Quittung für Tags zuviel gemacht/gehoben gekriegt hab. War dann wie so ein geschwollener Wulst der Druckempfindlich war unter der Haut ertastbar, das ist aber auch weg. Was ich jedem empfehlen kann egal ob KS oder VE Arnika Globuli, die Potenz weiss ich nicht mehr genau. Ab dem Tag der Entbindung nehmen und kann dann später auch so als Hausmittel bei Prellung, Stauchung, Verletzung und Blutergüssen genommen werden!

    Hey das ist ja mal toll das sich doch noch einige gemeldet haben mit diesem Problem, war jetzt ganz überrascht.


    Also ich habe vor der Geburt Dammmassage gemacht usw. alles für die Katz >:( Obwohl der Dammriss das kleinere Übel ist, es ist mehr der Scheidenriss der so beschissen zugenäht wurde. Die Hebi die die Nachsorge machte sagte mir gleich am Anfang das ich zu eng zugenäht wurde und sie hat mir 3 x die Knoten aus der Naht entfernt, so wäre es überhaupt nicht verheilt. Die Ärztin die mich genäht hat war eine ablsolute Kuh, hat mich auch noch dumm angemacht als ich sagte das es weh tut.


    Ich finde es auch übel das immer vom Dammriss die rede ist, aber über einen Scheidenriss redet keiner vor der Entbindung, wer weiß, hätte ich es vorher gewußt hätte ich vielleicht doch nen KS machen lassen, auch wenn es eine OP ist und sicher auch Probleme mit sich bringt aber so bin ich wohl nun für alle Zeit verstümmelt, denn ich traue den Ärtten nicht mehr, und die Vorstellung das es nochmal operiert werden soll und wieder Schmerzen beim sitzen und pinkeln, davor graut es mir total.


    Nur auf Sex möchte man schliesslich auch nicht verzichten, aber wenn es nur schmerzt dann ist es auch nix, es ist zum verzweifeln ! :°(

    ich weiß es jetzt nicht genau, aber ich glaube meine mutter wurde damals nach meiner geburt ohne örtliche betäubung genäht.


    es hat ihr sehr weh getan und der arzt einen spruch abgelassen: "hören sie mal auf, sie haben gerade ein kind auf die welt gebracht, dass ist mit sicherheit wesentlich schlimmer"


    sorry, aber ich würd auch gern mal an manchen ärzten unten rumnähen, mal schauen was die dazu sagen würden %-|>:(

    hallo*:)


    bei meiner ersten entbindung hab ich nen dammschnitt bekommen, mit dem ich überhaupt keine probleme hatte! nach 2 tagen konnt ich schon wieder im schneidersitz im bett hocken usw... die narbe ist auch gut verheilt:)^


    bei der zweiten entbindung hatte ich nen dammriss 2.grades und die (sehr junge...) ärztin hat glaub ihre doktorarbeit beim nähen an mir ausgeführt...:-/ hat ewig gedauert.... die narbe spüre ich jetzt (fast 2,5 jahre später) immer noch! kann sie sogar ertasten. wirkliche schmerzen hab ich nicht, aber in gewissen situationen ;-) spüre ich sie doch recht unangenehm.


    hab letztens erst meine frauenärztin darauf angesprochen. sie meinte, man könne die narbe mit einem lokalen betäubungsmittel unterspritzen, dann würde man das nicht mehr spüren. muss man aber selber zahlen (...na klar...wie immer...) und alle 6 monate erneuern.... hmmmm...keine ahnung, hab mich noch nicht entschieden, ob ich das tun werde...

    hm


    ich wurde bei jannik auch geschnitten ohne betäubung und auch genäht ohne betäubung,aber ich muss sagen,die geburt empfand ich gegenüber dem nähen schlimmer :-/


    bin ich die einzgste die keine probleme mit ihrer dammnaht hat?


    bei mir hats übrigenms die hebi genäht,kein arzt oder ärztin


    ;-D

    also meine geburt ist jetzt knapp 5 wochen her und gerissen bin ich 2. grades... die ärztin die genäht hat, war sehr komisch... sie hat mir die betäubung gespritzt meinte aber auch gleich, dass würde so wie so nichts bringen, weil betäubungen in dem bereich nicht wirken... sie hat noch nicht mal gewartet, ob irgendeine wirkung einsetzte und nähte munter los... und ich muss sagen so drei viermal hätte ich ihr sonst wohin treten könne, da echt schmerzhaft.... schmerzen habe ich keine, nur was bei mir noch ist, ist ein jucken... ich weiß nicht, ob das die heilung ist oder ob ein faden doof sitzt...

    Ich hatte eigentlich keine Probleme mit meinem Scheidenriss, der ziemlich groß war. Ich habe ihn noch lange gespürt, als mein Kleiner 5 Monate alt war, habe ich ihn immer noch beim Sex gespürt. Ich weiß nicht mehr, wann das genau wegging, aber jetzt ist mein Kleiner 13 Monate alt und ich spüre schon lange nichts mehr und habe keine Probleme.


    (Weiß nicht ob das eine Aufmunterung war :-) )

    Erika: Du weißt doch, du "bist doch eh anders" ;-D. Dein nicht vorhandenes oder ganz wenig ausgeprägtes Schmerzempfinden hat wohl keiner hier ;-) ;-D *:).


    diewoerms: So wars bei mir auch mit der Betäubung (oder auch Nicht-Betäubung) beim Nähen...

    Also ich hatte auch einen Scheidenriss (2cm). Der wurd natürlich auch genäht, was ich gar nicht bemerkt hab, weil ich zu sehr damit beschäftigt war, dem Papa beim Baden unseres Sohnes zuzusehenx:)


    Probleme hab ich mit der Naht keine gehabt, nur in den ersten Tagen haben mich die Fäden gestört, die haben immer so gepickt beim Sitzen. Aber als die raus waren, war alles wieder gut:-D


    Sonst ist bei mir nichts gerissen, trotz recht großem Kind von 56cm, 4330g und 36cm KU. Ich denke das lag am Himbeerblättertee und an der supertollen Hebamme:)^