Säugling (8 Wochen) wacht ständig auf

    Hallo zusammen


    wir haben ein Säugling der 8 Wochen jung ist.


    Unser Problem ist das er nachts ca. 3 Std. schläft und danach jede std. wach wird.


    Er wird voll gestillt ohne Zusatznahrung.


    Was könnten wir da machen ?


    Er saugt und schläft auch nach 2-3 Minuten beim saugen ein.


    Er nimmt auf jedenfall zu so das er genug Nahrung bekommt.


    MFG


    NIHAT

  • 11 Antworten

    das hat unsere auch gemacht in dem alter. ich denke mal das er einfach hunger hat, aber vor müdigkeit wieder einschläft und dann wegen hunger wieder aufwacht. würde ihn einfach bisschen zum trinken animieren, am ohr, kopf etc streicheln, damit er wach bleibt. annsonsten, wird es eh nicht mehr solange dauern, bis der soziale schlafrhytmus eingestellt ist und er nachts durch schläft. :)*

    Beim nuckeln etwas wach halten, sonst wacht der kleine vor Hunger immer wieder auf. Ansonsten ist es in dem Alter normal, wenn die jede Stunde aufwachen.

    Grüss dich Nihat *:) *:)


    Ich weiß das es für deine Frau sehr anstrengend ist, aber da muss sie durch.


    Bei meiner Tochter war das genauso.


    Was man vlt machen kann ist die kleine wach halten beim Saugen bis sie Satt wird. Man könnte sie z.B: an den Füßen streicheln etc.


    Ansonsten wüsste ich gerne wo die kleine schläft??

    Schläft das Baby bei euch? Dann kann es Bauch an Bauch mit der Mama schlafen und einfach andocken, ist sehr praktisch!


    Sei froh, dass es danach direkt schläft!! Meiner blieb lieber ne Stunde wach :-Der trank bis zu einer halben Std und danach war er noch munter..gibt sich mit der Zeit.

    Hallo Derya


    der kleine von uns schläft in seinem eigenem Bett.


    Bei unserem 2 anderen Kindern die jetzt 10 und 13 sind hatten wir das Problem nicht.


    Nur bei der Tochter die jetzt 13 ist ,hatten wir das Problem das sie sich auf das Nachttriken eingewöhnt hatte bis 5 jahre .


    Das kamm auch davon das die kleine geschrieben hat nachts und die Frau direkt die Flasche gegeben hat.


    dER NACHZÖGLING IST AUCH IMMER SEHR LANGE WACH um die 2 std. wenn er mal die Augen auf macht.


    Er hält auch ein kleines Nickerschen von 5-10 min. und danach ist er wieder fit.


    MFG


    NIHAT

    Das ist zwar sehr, sehr anstrengend für die Eltern, aber völlig normal. Meinen Kleinen habe ich auch voll gestillt, und er war nachts in dem Alter gerne mal ein paar Stunden am Stück wach, z.B. von 02:00 Uhr bis 07:00 Uhr. Und eine Stunde später stand dann der Große auf der Matte. Ich war sowas von müde in dieser Zeit! Aber das pendelt sich irgendwann ein. Ich wünsche euch gutes Durchhalten! *:)

    Für mich ist es kein Problem da ich die aufsicht über den Tag habe ,aber für die Frau ist es anstrengend.


    Wir waren auch bestimmt so :)z


    MFG


    NIHAT

    Hallo Nihat,


    das ist leider normal... Meiner ist inzwischen 13 Wochen alt und will nun alle 2 Stunden oder noch kürzer was trinken und dann auch gerne weiternuckeln. Das ist wirklich anstrengend. Hatten auch schon mal ne Phase, wo er zumindest das erste mal erst nach 3 oder 4 Stunden kam, so dass ich etwa 2-3 Stunden am Stück schlafen konnte. -Man, das war ein Luxus! :)^ ;-D


    Nun harre ich der Dinge, das es besser wird (in allen Schlafbüchern / Ratgebern steht ja nun, dass es mit 3 Monaten besser wird und viele schon durchschlafen – da kann ich momentan nur von träumen... ;-D ;-D ;-D )


    Ich drück die Daumen für euch!


    *:)

    Ich hab meine Tochter wenn sie nachts beim stillen eingeschlafen ist gewickelt und dann nochmal angelegt, so hat sie danach ca.2 Std. geschlafen bis zum nächsten stillen, nach ca.10 Wochen wurden die Stillabstände größer.

    Wenn er jede Stunde kommt und dann nur 2 Minuten trinkt, würde ich aber eher keinen Hunger vermuten, sondern daß er das Nuckeln zur Beruhigung braucht. Bei einem 8 Wochen alten Kind ist das vielleicht grenzwertig, aber versucht doch mal, ihn zu pucken, also die Arme zu fixieren (fest in eine Decke o.ä wickeln). Manche Kinder brauchen ja die Begrenzung, die sie aus dem Mutterleib kennen. Ich weiß nicht, ob das nach 8 Wochen noch sein kann, aber einen Versuch wäre es vielleicht wert... Ist sein Bett bei euch im Zimmer? Direkt an euren Bett? Vielleicht kann man da noch etwas mehr Nähe herstellen.


    Ansonsten würde ich auch versuchen, mal möglichst viel Milch "reinzubekommen", wickeln zwischendurch hat bei meinem Sohn auch geholfen, wenn er zu müde war.