• Sitzen und Umfallen

    Guten Morgen *:) Mein kleiner Mann (9 Monate) hat es nun endlich geschafft sich alleine hinzusetzen. Da dies seine ersten Versuche sind, kippt er noch immer um. Wir haben in der ganzen Wohnung Laminat und Fliesen liegen. Nun ist es uns schon ein paar Mal passiert, dass er mit voller Wucht auf den Boden geknallt ist. Der Schreck und das Schreien war…
  • 20 Antworten

    Bei einigen Kindern hauts vielleicht hin. Bei der Kleinen von ner Bekannten von mir hat es super gefunzt.


    Mein Onkel hat es hingegen geschafft aus so einem Ding auszubrechen. ;-D

    Das haben wir doch gar nicht gesagt! Ich finde, Kinder müssen sich wehtun! Man sollte es aber nicht so runterspielen von wegen, ist nicht schlimm, wenn er mit dem Kopf auf die Fliesen knallt! Es ist nicht ohne und kann sehr schnell zur Gehirnerschütterung führen!

    @ Papula:

    Sicher ist das schlimm wenn die Kleinen mit dem Kopf auf die Fliesen knallen. Aber man kanns eben in den meisten Fällen nicht verhindern.:)*

    Zitat

    Aber man kanns eben in den meisten Fällen nicht verhindern. :)*

    sorry, wenn ich dir da widerspreche:|N man kann es sehr wohl in den meisten Fällen verhindern;-) und ich finde, es ist deine Pflicht als Mutter es zu verhindern.


    ich möchte auch keinen persönlich angreifen und auch mein Kind hat sich schon oft weh getan, weil sie eben gestürzt ist....aber ich finde auch, man soll es auf keinen Fall "herunterspielen" nach dem Motto - " wird schon gutgehen".


    Setz dich doch mal auf den Boden und lass dich einfach nach hinten fallen...dann weißt du, wie es weh es tut, wenn du volles Programm auf die Fliesen knallst:-/ Ich denke, das sollte nicht passieren:|N


    Finya war auch etwa 9 Monate, als sie die ersten Sitzversuche unternahm und ich hab dann sehr wohl seeeehr genau drauf geachtet, dass sie dann in dem Moment unter Kontrolle war und wenn ich das nicht gewährleisten konnte (weil ich pipi musste oder in der Küche oder wo auch immer), dann saß sie eben im Laufgitter.....


    Zudem hatten wir auch Laminat im Wohnzimmer und haben der Kleinen wegen dann Teppich gelegt....das wars uns einfach wert.


    Ich will um Gottes Willen keinen von euch angreifen und wie gesagt, auch Finya ist schon oft genug gestürzt:=o aber man muss es wahrlich nicht provozieren:)*:)*:)*

    @ Finya's Amy:

    Es ist sicher keine Provokation, wenn man sein Kind nicht jede Zehntelsekunde beaufsichtigt.


    Welche Mutter findet es toll, wenn ihr Baby sich weh tut? Ich denke mal keine. Und trotzdem bin ich der Meinung das man gewisse "Unfälle" nicht verhindern kann. Das ganze geht weiter wenn die Minis aufs Sofa krabbeln,sich überall hochziehen, die ersten Schritte machen, mit dem Bobbycar durch die Wohnung düsen, einfach losrennen ohne zu schauen das die Tischkante in Augenhöhe ist, etc... Wenn es einen Weg gäbe Stürze zu verhindern, dann wäre ich die erste die, alles dran setzen würde, das sich mein Kind nicht wehtut. Aber leider funktioniert das nicht.


    Teppich auslegen ist keine schlechte Idee, nur z.B. in der Küche finde ich das nicht die ideale Lösung. Wir haben Fliesen in der Küche. Und wenn ich koche will mein Kleiner bei mir sein und nicht im Laufstall, der im Zimmer nebenan steht ( haben den aber nicht mehr im Einsatz). Und genau in der Minute wo ich am Herd stehe passierts, er kippt um, stösst sich, klemmt sich die Finger o.ä. Wie bitte soll ich das verhindern, um meine Pflicht als Mutter nachgehen???

    Puh, nach den Anfängen dieses Fadens dachte ich wirklich schon, ich bin allein mit meiner Meinung.


    Ich hab ja auch nicht tatenlos zugesehen, als mein Kleiner immer umfiel. Wenn ich daneben saß und mit ihm spielte habe ich ihn natürlich gehalten und nicht gesagt: "So, viel Spaß beim Aufprall".


    Aber wie die anderen schon sagten, es gibt einfach Situationen, in denen es wirklich nicht zu verhindern ist.


    Und genau diese WENIGEN Situationen helfen dem Kind, in seiner Entwicklung weiter zu kommen, sich motorisch sicherer in seiner Umwelt zu bewegen.


    Erfahrungen sind einfach wichtig, um sich zu entwickeln, und keine der Mütter (inklusive mir) lässt sein Kind endlos auf den Boden knallen. Ich glaube, das wurde einfach etwas falsch aufgefasst...

    @ :)