Welche Babytrage für Neugeborene?

    Hallo ihr Lieben,


    nachdem ich beim ersten Kind mit dem Tragetuch gar nicht klar kam, hätte ich dieses Mal gern was anderes. Habe gelesen, dass es einige Tragen für Neugeborene gibt, zB Mei Tei und Limas. Aber wahrscheinlich noch mehr. Könnt ihr mir ein wenig darüber erzählen? Fände Gurte etc. gut, möglichst wenig Binderei, möglichst keine langen Bänder.


    Danke!!

  • 73 Antworten

    Ich hatte einen Mei Tai von Frl. Hübsch. Der hat um den Bauch eine Schnalle und die Träger waren zum Binden. Half Buckle nennt man das glaub ich. Ich war zufrieden und kam gut damit zurecht.

    Hänge mich mal an den Faden dran. Für uns steht auch die Frage im Raum, welches Tragesystem wir uns zulegen...hat jemand Erfahrungen mit der Ergobaby-Trage?

    Mein Mann und ich sind glaube ich auch beide nicht so die geduldigen Tragetuchbinder ;-D...


    mama_in_spe

    Gibt es bei Euch in der Nähe die Möglichkeit, eine Trageberatung wahrzunehmen? Das möchte ich definitiv noch machen, ist sicher auch recht hilfreich.

    Soooo


    ich bin trageberatung. Daher hab ich Ahnung ;-D


    es gibt voll schnallentiere. (So nenn ich die tragehilfen) da hast du einen beckengurt. Ein Rückenteil und die Schulter Träger ebenfalls zum anschnallen.

    Es gibt halbe schnallentiere. Da hast du nur einen beckengurt zum schnallen (wenige gibt es auch zum binden) und die Schulterträger sind entweder zum auffächern (liebevoll genannt Lappen) oder als schmale gepolsterte (oberer Teil gepolstert) Träger zum binden


    und es gibt Wrap conversions. Die sind prinzipiell in die Gruppe mai Tai einzuordnen (halb schnallentiere) und bestehen aus einem bauchgurt (schnalle oder binden) und großen breiten schulterträgern (ähnlich wie Tuch) bei einigen besteht bei wrap cons auch das Rückenteil aus tragetuch Stoff


    und dann gibt es noch Modul tragen. Da tauscht man nach Belieben alles wie man lustig ist aus. Die Beutel wo das Baby drin sitzt kann man der Größe nach tauschen. Die schulterträger tauschen. Die Kopfstütze..

    meistens sind die mit Klett oder snappis.


    Es kommt halt echt drauf an was du möchtest. Trägst NUR du? Dann kannst du ziemlich bequem auch eine fullbuckle (komplettes schnallentiere) nehmen. Wenn dein mann auch trägt und ihr habt große Unterschiede in der Statur kann das ewige umstellen und anpassen sehr nervig sein auf Dauer. Da sind wieder die halben schnallentiere praktisch. Nur den bauchgurt neu einstellen. Der Rest wird eh gebunden/geklettet (je nachdem was man hat)


    eine Manduca mit dem komischen sitz drin den man fest knöpft empfehle ich ungerne da die ganz kleinen Füßchen dann ewig auf den größeren Steg darunter kommen was in der Fußsohle einen Nerv reizt. DANN lieber einen size it dazu holen oder alternativ Schnürsenkel und den breiteren Steg passend abbinden.
    selbiges Problem besteht bei der Ergobaby mit dem Neugeborenen Einsatz (das fette Kissen)

    Charlotte_ schrieb:

    ich habe ja schon einige tragen gehabt. Und das hier ist meine absolute Lieblingsmarke. das ist jetzt keine wirkliche Werbung, ich schwärme einfach nur davon. Vor allem die Träger sind so wunderbar weiche gepolstert, ich hätte stundenlang damit tragen könnenx:) bzw habe ich teilweise ;-D

    https://www.baby-roo.de/deutsch/huckepack-full-buckle/

    irre! Das Ding hat ja einen waaaaaahnsinns beckengurt. Son Teil brauch ich noch in meinem Fundus (ich bin erst frisch ausgebildet ;-D)

    Ich glaube an größerer Kleidergröße kann der aber umknicken und äußerst unbequem werden. ":/

    Also die meisten Tragen nur mit Schnallen sind erst so ab 6kg und Grösse 62 geeignet. Darunter Manduca und Ergobaby. Bei der Ergo ist das Rückenteil noch starrer und deshalb ist der Rundrücken nicht wirklich gut machbar.

    Ich würde also auf jeden Fall eine Beratung MIT Baby empfehlen.

    Wir haben bis 6.5kg mit der Limas getragen (zum binden und mit Hüftgurt) und ich fands super. Für danach hab ich gebraucht eine Manduca für schlappe 35 Euro gekauft. Die war dann auch gleich bisschen eingetragen und nicht so steif.

    Mein Baby hat in der Trage gewohnt :)


    ich hatte die ersten drei Monate eine Kokadi mit Beckengurt und Trägern zum Binden. Das Baby saß sehr schön drin, man kann den Stoff immer genau der Breite der Beinchen anpassen. Aber das war’s auch mit Vorteilen, ich fand diese Binderei auf Dauer nicht so praktisch: 1. egal wie fest ich den knoten gemacht habe, gab er nach einiger Zeit nach und ich musste nachbinden. 2. will das Baby raus, so habe ich keine Hände mehr frei, weil ich die Gurte halten muss - an der Supermarktkasse z.B. megaunpraktisch. 3. Die Gurte sind unnötig lang. Eigentlich hätte ich ein paar Meter abschneiden können anstatt sie immer ein zweites Mal zu binden. Steht man gerade beim Binden im Matsch, so wurden die Gurte auch oft dreckig. 4. obwohl mein Baby ganz zierlich war, fand ich die Gewichtsverteilung auf den Schultern nicht optimal und hatte oft Schmerzen.


    Nach drei Monaten bin ich auf Manduca ohne Sitzverkleinerung umgestiegen und war ganz happy damit. Da ich viel getragen habe, fand ich es besonders praktisch, dass sie kompakt ist und auch ohne Baby auf der Hüfte nicht stört. Ich hatte sie fast immer an und konnte das Baby ganz schnell und einfach umpacken. Man kann auch wunderbar drin stillen ;D

    Beim Tragen würde ich auch wine Trageberatung machen :)^ ich hatte ein Tuch, mit dem kam ich nicht zurecht. Aber ich war sicher zu ungeduldig, hab es verkauft und bereue es nun (noch was mag ich aber nicht kaufen).

    Für die Kleine Maus hatte ich auch die Fräulein Hübsch und war sehr zufrieden. Bis auf die Sicherheitsschnalle am Bauchgurt konnten mein Freund und ich schnell wechseln, die Schultern sind gepolstert und am Rücken des Babys ist Tragetuchstoff, der sich gut anschmiegt und stützt. Für Kleine war ich sehr zufrieden.


    Als sie älter wurde, wurde mir die Trage aber unbequem. Ich wollte gerne weiter tragen, aber habe gemerkt, dass mit zunehmenden Gewicht mir die Träger nicht gut genug sitzen und mir auch weh getan haben. Ich habe das Gefühl gehabt, dass sie nicht mehr so gut passt. Nach erneuter Rücksprache mit der Beratung habe ich sie Ergo Baby probiert. Und war super happy - sie hat mich mehr gestützt und das Gewicht war besser verteilt. Ich habe mich leichter getan und sie wieder lieber getragen. Ich hatte das 360 grad Modell, welches ich umknöpfen konnte, sodass sie ergonomisch richtig mit rundem Rücken und Anhock-Spreiz-Haltung richtig sitzen konnte und gleichzeitig nach vorne schauen konnte. Die Kleine war sehr neugierig und zu mir schauen ging nicht mehr. so fand sie es wieder super. (Wird allerdings auch kritisiert, dass Babys dann zu viel wahrnehmen und zu wenig Sicherheit haben. Bei meiner Tochter war das nicht der Fall, sie war dann friedlich und hat interessiert geschaut. Sie lag auch im Kinderwagen am Bauch, damit sie was sieht :=o für ganz kleine ist das aber natürlich noch nichts.) Aber Achtung: das ist die einzige Trage, wo es geht. Andere, die es angeben, sind falsch, da sitzen die Babys nicht drin, sondern da hängen die Beine einfach runter. Und ja - sie ist deutlich steifer als ein Tuch/meine Fräulein hübsch. Meiner Meinung nach nichts für Kleine. Und durch die schnallen auch wirklich nichts für einen ständigen Wechsel mit dem Partner.

    Ich war mit beiden Tragen sehr zufrieden und nutze auch beide wieder. Die Ergobaby aber definitiv erst, wenn das Baby älter und schwer ist. Für die Kleinen werde ich ausschließen die Fräulein Hübsch nehmen.


    Ich denke, die Trage/Tuch musst du wirklich probieren. Eine Empfehlung meiner Freundin saß bei mir nicht. Probiere aus, welche Träger die am besten passen. Und: nicht jedes Baby mag das tragen! Am Ende investierst du viel Geld. Also erstmal testen :)^

    Ich nutz ja am liebsten ein dehnbares Tuch mit einer Wickeltechnik, die es erlaubt fertig zu wickeln und dann das Baby rein zu hocken. Mein Mann mag das aber nicht. Wir hatten erst die ergobaby 360 mit meshstoff für den Sommer. Die war zu schwer und riesig, fand ich. Meine Maus mochte die auch nicht sonderlich. Jetzt haben wir die bykay 4 Click Carrier und sind damit sehr zufrieden. Die soll ja auch für Neugeborene sein, aber wir waren entweder zu doof, die richtig einzustellen oder das ist ein Mythos ?. Jetzt wo sie größer ist, ist sie aber spitze. Ich kann dir also zu keiner Raten, aber zumindest sagen, was für uns nicht gepasst hat. Ist aber sicherlich individuell.

    Die Blutlinie schrieb:
    Charlotte_ schrieb:

    ich habe ja schon einige tragen gehabt. Und das hier ist meine absolute Lieblingsmarke. das ist jetzt keine wirkliche Werbung, ich schwärme einfach nur davon. Vor allem die Träger sind so wunderbar weiche gepolstert, ich hätte stundenlang damit tragen könnenx:) bzw habe ich teilweise ;-D

    https://www.baby-roo.de/deutsch/huckepack-full-buckle/

    irre! Das Ding hat ja einen waaaaaahnsinns beckengurt. Son Teil brauch ich noch in meinem Fundus (ich bin erst frisch ausgebildet ;-D)

    Ich glaube an größerer Kleidergröße kann der aber umknicken und äußerst unbequem werden. ":/

    neeee, gar nicht, das ist äußerst stabil UND bequem. Ich hab davon gar nichts gemerkt..benutzt mit +/- 100kg :)z ich habe sogar zwei davon ;-D

    tiramisu01 schrieb:

    Ich nutz ja am liebsten ein dehnbares Tuch mit einer Wickeltechnik, die es erlaubt fertig zu wickeln und dann das Baby rein zu hocken. Mein Mann mag das aber nicht. Wir hatten erst die ergobaby 360 mit meshstoff für den Sommer. Die war zu schwer und riesig, fand ich. Meine Maus mochte die auch nicht sonderlich. Jetzt haben wir die bykay 4 Click Carrier und sind damit sehr zufrieden. Die soll ja auch für Neugeborene sein, aber wir waren entweder zu doof, die richtig einzustellen oder das ist ein Mythos ?. Jetzt wo sie größer ist, ist sie aber spitze. Ich kann dir also zu keiner Raten, aber zumindest sagen, was für uns nicht gepasst hat. Ist aber sicherlich individuell.

    Dehnbare TT sind doch so oder so nur bis zu einem gewissen Gewicht geeignet ? :-)

    Meine Kinder und ich fanden die Emeibaby gut. Das ist eine Mischung aus Tragetuch und Trage (mit Gurten). Ist total weich, praktisch und schon ab Geburt geeignet. So ab 10 Kilo fand ich dann eine Ergobaby besser, aber bis dahin geht die gut.