• Welche Babytrage für Neugeborene?

    Hallo ihr Lieben, nachdem ich beim ersten Kind mit dem Tragetuch gar nicht klar kam, hätte ich dieses Mal gern was anderes. Habe gelesen, dass es einige Tragen für Neugeborene gibt, zB Mei Tei und Limas. Aber wahrscheinlich noch mehr. Könnt ihr mir ein wenig darüber erzählen? Fände Gurte etc. gut, möglichst wenig Binderei, möglichst keine langen Bänder. …
  • 73 Antworten

    Wollte nochmal ein Update geben. Hatte im Wochenbett den 2. Termin mit der Trageberatung und es lief dann auf die Entscheidung Ruckeli (ähnlich Ergobaby, nur bequemer imho) oder Limas raus. Naja haben dann beide Modelle mal geliehen und mit meinem Mann zusammen getestet. Da meinem Mann die Limas zu "wackelig" war und er Rückenschmerzen davon bekam, haben wir uns für die Ruckeli entschieden.

    Puh. Mittlerweile bereue ich das leider etwas. Die Trage ist (zumindest für den Träger...Kind wirkte aber auch immer zufrieden) wirklich EXTREM bequem, also zum Wandern oder Spazierengehen top. Dafür möchte ich sie behalten. Aber ich finde es schwierig, das Teil alleine schnell anzuziehen. Das ist jedes Mal ein Krampf, vor Allem ohne Spiegel. Mittlerweile nervt es, und ich überlege, mir noch eine gebrauchte Limas oder eine andere Halfbuckle-Trage zu kaufen :-/. Fand das persönlich etwas einfacher. Auch, weil es ja doch gesünder sein soll für's Kind mit dem Tragetuchstoff (ja, habe auch ein schlechtes Gewissen)


    Amenta9

    Bis zu welchem Alter habt Ihr denn die Fräulein Hübsch benutzt? Lohnt sich das bei 12Wochen/6,5kg noch? Die sind nämlich etwas günstiger als die Limas...


    Könnt Ihr sonst eine Halfbuckle Trage besonders empfehlen?


    Eigentlich blöd, ich mag nicht wieder an die 100€ ausgeben, aber naja. Ist nun so.

    StatusQuoVadis

    Ich melde mich nochmal ausführlicher, möchte auf die Partnerschaft noch eingehen.


    Ich hatte die Fräulein hübsch gut 7-8 Monate, aber mit einem halben Jahr selten getragen, da ich sie nicht mehr so bequem fand. Ich habe mit der ergo Baby wieder deutlich lieber getragen. Ich glaub aber 8kg hatte die Kleine schon. Jetzt würde ich früher umsteigen.
    ob es sich lohnt, kann ich nicht sagen, vom Gefühl her eher nicht. Vielleicht gibt es eine gebrauchte? Die sind recht wertbeständig und du kannst sie sicher gut wieder verkaufen ohne viel Verlust. ;-)

    Okay, danke, ich schaue mal @:)

    Ja, stimmt...wertbeständig scheinen die Tragen ja alle zu sein. Wirklich günstig gibt's da auch gebraucht nichts...aber macht es dann immerhin zu einer guten Investition :-D


    Freue mich, von Dir zu lesen bzgl Partnerschaft...danke :-)

    Hey!

    Woran scheiterts denn beim Anlegen ohne Spiegel?


    Ich muss sagen ich habe die Limas (zum teilbinden) in den ersten 5-6 Monaten geliebt, aber dann war die Manduca sowohl praktischer als auch bzgl. Gewicht angenehmer zu tragen, weil auch mehr Gewicht am Hüftgurt landet und nicht nur im Schulterbereich ist. Ich hab sie gebraucht für 50 Euro gekauft und fand es super. Hab später eine fast neue XT bekommen und die fand ich furchtbar steif (verkauf sie jetzt weiter). Die Gebrauchte war schön weich.

    Ich lege mir das Kind an, und Kind lässt Beine hängen..dann muss ich irgendwie den doch etwas dickeren Stoff zusammenraffen und zwischen die Beinchen manövrieren, gleichzeitig die Träger anziehen und schauen, dass Kind dann am Ende einigermaßen gerade drin sitzt %:|...schwierig zu beschreiben, was genau das Problem ist. Es ist dieser halbfeste/steife und doch wabbelige Stoff glaube ich in Kombination mit den Trägern. Dabei das wibbelnde Kind. Tuchstoff kann man ja ganz anders zusammenraffen beim Hochziehen, das finde ich einfacher...versteht man, was ich meine X-\


    Eine Kokadi war nix beim Test? Die sind auch wirklich toll. Und gebraucht recht günstig zu bekommen (je nach Muster).

    Kokadi hatte sie leider nicht dabei :-|

    Habe ich aber auch nach gesucht und die waren gebraucht mindestens genauso teuer wie die Limas (eher noch teurer).

    Habe mir nun gestern eine gebrauchte Limas gekauft für 70€. Ist zwar mehr, als ich investieren wollte (haben uns halt die Ruckeli neu gekauft und die hatte schon 170€ gekostet :-X), aber gemessen an den Angeboten immer noch günstig. Und das Design ist sogar auch ganz nett...kommt wahrscheinlich morgen an :-D

    Bin gespannt, wie ich nun im Alltagsdauertest damit zurecht komme...zur Not, wird sie wieder verkauft....hoffe aber, dass wir damit glücklich werden :p>

    StatusQuoVadis schrieb:

    Ich lege mir das Kind an, und Kind lässt Beine hängen..dann muss ich irgendwie den doch etwas dickeren Stoff zusammenraffen und zwischen die Beinchen manövrieren, gleichzeitig die Träger anziehen und schauen, dass Kind dann am Ende einigermaßen gerade drin sitzt %:|...schwierig zu beschreiben, was genau das Problem ist. Es ist dieser halbfeste/steife und doch wabbelige Stoff glaube ich in Kombination mit den Trägern. Dabei das wibbelnde Kind. Tuchstoff kann man ja ganz anders zusammenraffen beim Hochziehen, das finde ich einfacher...versteht man, was ich meine X-\

    Vielleicht liegts daran dass ich die Ruckeli nur anhand von den Bildern beurteilen kann, aber mir scheint die einer Manduca recht ähnlich ... oder seh ich da ein falsches Modell?

    Was du beschreibst kenn ich nämlich von der Limas mit den Trägern zum binden. Bei der manduca setz ich mir das kind mehr auf den Hüftgurt, geb die Träger hoch, schnall hinten zu, dann korrigier ich noch den Stoff zu den Kniekehlen und heb das das Kind kurz an den Schenkeln an, damit der Popo richtig rutscht.

    Ja, vom Aufbau müsste es mit der Manduca vergleichbar sein...

    Naja ich bin gespannt, ob ich das mit der Limas jetzt immer noch einfacher finde. Als ich die Limas das letzte Mal benutzt habe, war der Kleine auch gerade mal halb so schwer :-/X-\.

    Vielleicht habe ich auch Trick 17 noch nicht kapiert, den es bei der Ruckeli ja geben könnte, oder es ist einfach doch Übungssache...obwohl ich schon seit Wochen "übe" und es nervt immer noch...wenn das Kind aber einmal drin sitzt, Träumchen...

    Habe seit Freitag die Limas zu Hause und seitdem ist sie dank 12-Wochen-Schub schon ausgiebig getestet worden. Ich bin damit auf jeden Fall glücklicher als mit der Ruckeli (die nimmt mein Mann jetzt für sich allein, er kommt mit der Limas nicht klar..)

    Anziehen ist zwar auch irgendwo fummelig, aber ich find's für mich persönlich einfacher und das Tragegefühl ist imho auch schöner...kuscheliger, anschmiegsamer und man hat nicht so viel "Gestell" um sich...

    Letztlich kann ich daraus nur ableiten, dass die beste Trage etwas höchst Individuelles ist, vor dem Kauf ausleihen sehr sinnvoll und selbst das nicht immer vor Fehlkäufen schützt X-\

    StatusQuoVadis schrieb:

    Letztlich kann ich daraus nur ableiten, dass die beste Trage etwas höchst Individuelles ist, vor dem Kauf ausleihen sehr sinnvoll und selbst das nicht immer vor Fehlkäufen schützt

    Absolut. Ich bin nicht wirklich so der Fan von denen die gleich sagen man MUSS zu einer Trageberatung - aber man sollte sich wirklich erkundigen und zumindest 2-3 Modelle ausprobieren können. Und dann entwickelt sich auch noch so viel ... ich fand die Limas z.b. bis ca. 6-7 Kilo voll toll und eben auch kuschlig, natürlich und speziell für ganz frische Babys sind so "Gestelle" ja meist noch überdimensioniert. Danach fand ich die Gewichtsverteilung einfach nichtmehr angenehm und die Manduca besser - aber da ist das Kind ja auch schon robuster gewesen. Ich werds beim 2. Kind bestimmt wieder genauso angehen.

    Das hat sich ja bei einigen hier herauskristallisiert, dass man mit nur einer Trage während der gesamten Tragezeit eher nicht hinkommt...die eierlegende Wollmilchsau scheint's auch hier nicht zu geben ;-D

    Nein. Gibt es tatsächlich nicht.


    Ich hab auch nicht DAS Tuch was IMMER geht aber einige handwovens die gut nutzbar sind die ganze Zeit. Das braucht aber auch viel Übung es dann vom üblichen Lieblings bindeweise was neues zu nehmen.


    Meine eine bindeweise ging lange gut. Bis meine kleine anfing im Beutel zu springen und ihr das immer weg rutschte. seit dem bin ich sogar ganz Leinen verliebt. Was ich wo sie klein war verabscheut hab weil es mir zu grob ist. Aber das ist jetzt super vom Vorteil weil es nicht so Aal glatt weg rutscht und da bleibt wo es hin soll. Mit meinem glatten Traum binde ich nun 3 Lagig um das Springen aufzuhalten.

    Man muss viel anpassen und individuell entscheiden wie es grad gut klappt. Trageberater haben da auch Tipps und Tricks zur Anpassung. Es geht natürlich auch ohne. Aber ich als ausgebildete bereue es kein Stück so viel Erfahrung/Tipps/Tricks bekommen zu haben. Sogar mir als lange trage erfahrene und Tuch affine hab noch neues gelernt