Wie das Kind im Tragetuch anziehen?

    Hallo!


    Unsere Tochter mit ihren 12 Wochen macht in letzter Zeit Terz im Kinderwagen, wir müssen also aufs Tragetuch ausweichen. War bei Kälte (dank Trage-Fleeceüberzieher) und Zuhause nie ein Problem, bei diesen Temperaturen nun aber witzigerweise schon.


    Was zieh ich ihr da nun bloß an? Ihr Alltagsdress besteht aus Langarmbody, Strumpfhose und Strampler oder Langarmbody mit Lang- oder Kurzarmshirt drüber, Strumpfhose, Leggins und Socken. Wir haben ein festes Didymos und draußen hat es so irgendwas zwischen 10 und 20 Grad. Reichen dicke Socken und Mütze? Oft soll ich meine Jacke noch mit ihr drin zu machen? Das wird nämlich doch schon eng.

  • 24 Antworten

    Hallo Caoimhe


    Ich trage meinen Kleinen (8mon.) auch von Anfang an im Tragetuch. Meine Hebamme meinte ich soll das Kind immer ungf so warm anziehen wie mich selbst auch. Im moment trägt er draussen nen Langarmbody oder Langarmshirt und nen Fleecepullover den er dann drinnen wieder auszieht. Das Tragetuch ist ja dabei auch wie eine Jacke. Dazu natürlich noch Mützchen und, weil die Füsschen rausgucken, Woll- oder Fellschuhe.

    Also, ich benutze das Tragetuch auch schon von Anfang an. Ich ziehe ihm immer einen normalen Body an (manchmal langarm manchmal kurz), einen Pullover, Strumpfhose, dicke Socken, Hose drüber.


    Und natürlich Mützchen ;-)


    Wenn es besonders kalt ist, hat er auch mal eine Strickjacke anbekommen.


    Ich war mir anfangs auch unsicher und bin es jetzt auch manchmal noch. Aber du wirst schnell merken, was für eine wärme zwischen euch entsteht.

    Also nicht falsch verstehen, ich trage sie auch von Anfang an. Aber bisher war es immer kalt draußen, da hatte ich eine dicke Tragejacke aus Fleece, da wusste ich wie ich sie drunter anziehe.


    Nur jetzt bei diesen frühlingshaften Temperauren bin ich unsicher. Also reicht Langarmbody, Strmpfhose und Strampler mit Weste drüber? Fellschühchen und Mütze zieh ich ihr sowieso an.

    Ich hab meinen im Tragetuch gegenüber der "Bekleidung für drinnen" immer nur Mütze und Socken/Schühchen zusätzlich angezogen. Wenn es im winter richtig kalt war, hatte ich eine Tragejacke, ansonsten hat das Tuch + die Körperwärme immer locker als Jackenersatz gereicht. Wenn man das Gefühlt hat, sie frieren, kann man ja immer noch seine Jacke zumindest um Beine und Füße herum zumachen.


    Mit 3 Monaten ist deine Süße ja auch nicht mehr sooo empfindlich und kann sich ja auch melden. Übrigens hat meine Hebamme damals gesagt, Babys beschweren sich eher, wenn ihnen zu kalt ist als wenn ihnen zu warm ist, darum wäre es wichtiger drauf zu achten, daß sie nicht zu warm eingepackt sind.


    So richtig problematisch wird das mit dem Anziehen im Tragetuch übrigens im Sommer bei 30°C *trief*{:( {:(

    Zitat

    Babys beschweren sich eher, wenn ihnen zu kalt ist als wenn ihnen zu warm ist, darum wäre es wichtiger drauf zu achten, daß sie nicht zu warm eingepackt sind.

    Jap, das sagt meine Mutter mit 3 eigenen Kindern und mittlerweile 4 Enkelkindern auch ;-)

    Ich hatte sie gestern früh als es ein Grad hatte in einem Sweater mit Kapuze weil sie Angst vor Wind hat (echt!). Und das war genau richtig sie war superschön warm aber nicht überhitzt. Als es mittags dann fast 20 Grad hatte hab ich den Sweater weggelassen und wieder ein wohltemperiertes Kind. Super war das :-D

    ich mach´s auch wie die meisten hier: kind im normalen wohnungsanzug (langarmbody & strampler) und eine mütze dazu. wenn es so kalt ist, dass ich selber eine jacke anzieh, kommt sie mit rein, ansonsten reicht das tragetuch definitiv. ich mach mir sogar eher sorgen, dass es ihr zu heiß ist, weil sie beim aufwachen immer richtige rot, zerknüsselt und verschwitzt aussieht. die hinten zu langen enden vom tragetuch (hab einsin größe 6) binde ich übrigens immer nochmal locker vorne über den füßen/beinchen zusammen. dann sind die auch weniger nackig.

    Zitat

    ich mach´s auch wie die meisten hier: kind im normalen wohnungsanzug (langarmbody & strampler) und eine mütze dazu. wenn es so kalt ist, dass ich selber eine jacke anzieh, kommt sie mit rein, ansonsten reicht das tragetuch definitiv.

    Mit Jacke ist aber echt eng, außer ich nehme noch schneller ab, dann passts wieder ;-D

    Zitat

    ich mach mir sogar eher sorgen, dass es ihr zu heiß ist, weil sie beim aufwachen immer richtige rot, zerknüsselt und verschwitzt aussieht.

    Das ist mir bisher nur drinnen passiert, wenn wir draußen waren wars immer richtig.

    Zitat

    die hinten zu langen enden vom tragetuch (hab einsin größe 6) binde ich übrigens immer nochmal locker vorne über den füßen/beinchen zusammen. dann sind die auch weniger nackig.

    Ich hab zwar ein 7er-Tuch aber genau so mach ich das auch :-D wieviele Stunden am Tag hast du die Süße im Tuch?

    meine eigenen jacken passen auch nicht. ich hab eine dünne von meinem vater und mir im rote-kreuz-laden noch eine strickjacke in der xxl-abteilung geholt. und stimmt - das schwitzrisiko ist drinnen bedeutend größer als draußen. eine freundin von mir hat mir gestern erzählt, dass sie und ihr sohn zuhause im sommer immer beide komplett nackt waren, dann würde sich das irgendwie regulieren.


    tragedauer steigere ich langsam. die steht ja auch völlig auf kinderwagenfahren (und meiner großen will ich den spaß auch nicht nehmen), ich denk mal so im durchschnitt momentan um die drei stunden. den rest der zeit (vor allem, wenn sie wach ist) hab ich sie so auf dem arm/schoß. und so nochmal drei stunden ist sie im schnitt im kinderwagen.


    lustig ist, wieviel rechtschreibfehler ich in dem text oben hatte, ich merk das immer erst, wenn ich zitiert werde. hab ja auch mal wieder mit links geschrieben, weil ich rechts das schlafende baby hatte x:).

    Zitat

    und mir im rote-kreuz-laden noch eine strickjacke in der xxl-abteilung geholt

    Um noch größere Kleidung zu finden müsste ich mir ein Zelt umwickeln ;-D Ich trage sie ein bisschen weniger, Zuhause habe ich sie ja doch meistens auf dem Arm. Aber unser Kinderwagen ist jetzt seit neuestem total Out. Adieu mein supergeiler Kinderwagen mit passender, anklippbarer Wickeltasche und hallo ranziger Rucksack. Ich hoffe aufs Buggy-Alter damit sich das teure Teil noch rentiert :-/ Das Didymos-Tuch dafür hat sich längst gelohnt.

    Unsere Tochter sitzt auch gern im Tragetuch oder in der Trage. Ich zieh sie dabei schon lange nicht mehr so dick an und sie ist trotzdem muckelig warm, eher zu warm. Und ist eigentlich eher wie ich eine kleine Frostbeule.


    Heißt bei diesen etwas wärmeren Temperaturen zieh ich ihr an: nen Body, n Langarmshirt drüber, ne hose normal oder ne etwas dickere strumpfhose. evt eytrasocken, weil sie immer kalte füße hat. wenns dann sehr frisch wird, zieh ich ne dünne jacke von meinem mann an und sie mit rein, sonst nicht. also bei den temperaturen nicht. Sie ist nun 4,5 Monate alt, so zum Vergleich. Bei den kälteren Temperaturen hatte sie aber auch nur ne etwas dickere hose dann an oder wenn ich bei ganz kalten tempis länger draußen war, ne strumpfhose und ne dickere hose und wollsocken extra. Oben rum sind die so gut gewärmt von unserer körperwärme, da würd ich ihr auf keinen fall mehr anziehen. sie wird dann an den haaren meist ganz schwitzig, dann weiß ich ich habs mal wieder zu gut gemeint.

    selber kontext, andere frage: wie geht ihr mit der sonne um? ich hab ehrlich gesagt noch keine realistische möglichkeit gefunden, wie ich das kind im tragetuch ständig im schatten halte. muß man das überhaupt? sonne ist ja jetzt nichts unnatürliches, woher kommt die ansicht, dass babys keine sonne abbekommen dürfen? eine freundin von mir meinte sogar, dass man babys täglich sonnenbaden lassen sollte - und ja, sie meinte tatsächlich die pralle sonne. ob man sonnencreme benutzen darf und ob das überhaupt was nützt, da gehen die meinungen auch sehr auseinander. was ist den da jetzt "richtig"?