chuchu, aber gut ist doch, dass sich deine milch schon reduziert hat und du nicht mehr so viel pumpen musst. wenn du jetzt auch lilia gegenüber kosnequent belibst, wird das schon :)_


    ich habe bei euch aber immernoch den eindruck, dass sie keine geregelten tagesablauf hat. feste bettgeh-u. essenszeiten snd aber ganz wichtig, damit sie immer zur selben zeit müde ist undso ihren eigenen rhythmus findet. guck mal, in dem alter gerhören kinder doch spätestens um 20 hr ins bett (man will als eltern ja auch mal sein eigens leben führen ]:D ) und mittags gehts bei uns auch immer zur selben zeit ins bett. ist das bei euch so? oder richtest du dich da sehr nach ihr?


    und dass ie nachts nicht durchschläft, wie kann sie auch, wenn sie sonst immer die einschlafhilfe brust hatte und jetzt fehlt die auf einmal. wie soll sie von jetzt auf gleich dann durchschlafen. mein KiA sagt immer nur "Konsequenz" ist das zauberwort. ich würd sie nachts nicht aus dem bett holen, geschwiege denn fernsehen, wenn sie rumnölt, ich würde sie tatsächlich weinen lassen und ihr sagen, dass sie weiter schlafen muss (ich würd auch rausgehen), ich glaub sie wird das schneller merken als du denkst, wenn du nur konsequent bleibst und einschlafen wird sie dann schon. das wird zwar ein paar tage anstrengend, aber ich glaub schon erfolg versprechend.

    @ feel

    Sie wird ohne Brust einfach nicht müde :/ Gestern hat Sie nur 15 Minuten Mittagsschlaf gemacht, weil Sie beim hochtragen aufgewacht ist hat erst nachts um 0 Uhr eingeschlafen (manchmal lieg ich 2-3 Stunden im Bett mit Ihr). Und das obwohl Sie ja krank ist. Dann wahr Sie um 2 wieder wach und jetzt kommts, Sie wahr bis 5 Uhr durchgehend wach im Bett und konnt nicht mehr einschlafen. Hätt Ich Ihr die Brust gegeben, dann wäre Sie gleich eingepennt, aber wollt halt nicht riskieren, dass Sie mir wieder alles vollspuckt und dann gehts Ihr erst recht net gut. Dann hat Sie von 5-7 und von 7-9 ohne Brust geschlafen. Insgesamt nur 6 Stunden Schlaf. Vorhin konnte Sie wieder überhaupt nicht einschlafen, obwohl ich mit Ihr draußen wahr und Sie richtig fertig und müde wahr, dann hat Sie nur noch geweint :( Am Ende hab Ich Ihr die Brust gegeben und hab Sie falls Sie spucken muss im Wohnzimmer schlafen lassen. Ist aber Gott sei Dank alles drin geblieben. Weiß au nimmer was ich machen soll, egal wie ichs mach, es ist immer zum kotzen. Bin grad voll am Ende :°( Bin seit heut Nacht auch erkältet und hab höllische Halsschmerzen :°(


    Ich hatte so die Hoffnung, dass wenn ich nachts abstill, Sie etwas weniger aufwacht, aber es ist genauso wie davor. Ist ja erst ne Woche rum und Sie ist auch noch krank, aber ich schaffs doch nicht Wochenlang nachts so wenig zu schlafen, bin jetzt schon total am Ende.


    Ich hatte immer das Problem, dass wenn Sie vor 21 Uhr schlafen geht, dann nochmals komplett aufwacht. Wenn ich Sie früher wecke morgens, z.B. um 6-7 dann ist Sie bis um 10 total schlecht gelaunt und schläft dann gegen 10/11 schon ein. Meistens ist Sie dann aber um 18 Uhr schon wieder müde und hällt es nicht bis 21 Uhr aus. Wenn Sie wirklich dann um 18/19 Uhr einschläft, wacht Sie IMMER nochmal komplett auf. Wenn wir mal geregelte Zeiten hatten und Sie ist nachts mal komplett aufgewacht für 1-2 Stunden, dann wahr wieder alles hin und ich konnt von vorne anfangen.


    Ich denk, dass Sie nur so oft aufwacht, weil Sie es gewohnt ist nachts zu trinken und vielleicht hat Sie immer viel mehr getrunken, als ich gedacht hab. Was denkst du wie lang das dauert bis Sie nachts nicht mehr so oft aufwacht? Bei meiner Bekannten mit dem 3 jährigen Mädchen hats mehrere Monate gedauert, aber die schläft jetzt auch durch.

    @ feel

    Aus dem Zimmer gehen bringt denk ich nichts, weil Sie dann einfach aufsteht. So radikal wollt ichs dann auch nicht machen. Ich sag mir immer wieder des muss auch ohne weinen gehen und ich versuch das auch so. Wenn Sie 3-5 Minuten weinen/quengeln würde, wäre das für mich okay, aber alles was drüber hinaus ist geht von meinen Prinzipien her nicht. Wenn Sie wie heute Nacht 3 Stunden am Stück wach ist, da weint Sie auch nicht, quengelt nur zwischen drin oder regt sich auf und will mich aus Wut dann hauen, oder weint nur ganz kurz wenn Sie wieder richtig müde ist. Dann hört Sie aber gleich auch zu weinen, dreht sich einfach von mir weg und macht die Augen zu.

    Normalerweise bis 6-7 (natürlich mit X Unterbrechungen), aber oft wacht Sie dann nachts z.B. um 4-5 komplett auf und schläft erst um 6-7 wieder ein. Genau solche Nächte machen unseren Rythmus kaputt. Wenn Sie dann wieder um 6-7 einschläft, schläft Sie bis 9 und geht dann abends natürlich nicht wieder um 21 Uhr ins Bett.


    Sie ist schon immer so hartnäckig, schon als Baby haben 5 Minuten weinen lassen gar nichts gebracht. Wenn ich sicher wüsste nach 10 Minuten würd Sie schlafen wär das auch nicht die Welt. Aber Sie weint ja 2-3 Minuten, dann wurschtelt Sie wieder rum, dann wird Sie sauer, dann weint Sie wieder und so gehts echt stundenlang. Würd Sie dann wenigstens 3-4 Stunden am Stück schlafen wäre ich ja froh, aber so geht das jede 1,5-2 Stunden wieder von vorne los. Wenn ich Glück hab ist Sie zum Morgen hin soooo kaputt, dass Sie sich doch mal wenn Sie aufwacht einfach umdreht und allein wieder einpennt.


    Jetzt ist Sie die Tage gaaaanz schlecht gelaunt, selbst in der Krabbelgruppe wollt Sie heute gar nicht spielen. Sie ist echt ganz anders :°( Davor hat Sie täglich mehrmals immer zu mir gesagt 'Liebe dich Mama', jetzt aber gar nicht mehr. Kussis gibts Sie auch nicht mehr. Und Ihr Papa, darf gar nichts mit Ihr reden und Sie nicht mal anschauen, Sie regt sich sonst gleich auf und legt sich auf den Boden und heult.


    Meine Mama hat 3 Kinder und schon ganz früh auf Ihren viele Geschwister und Cousins usw. aufgepasst, aber Sie sagt sowas wie Lilia hat Sie noch nicht gesehen. Letzten Frühling hat meine Mama immer gesagt, ja warte bis der Sommer kommt und wenn wir den ganzen Tag im Freibad sind, dann wird Sie abends total fertig sein und gut schlafen. Wenn ich mich erinnere wars bei meinem ganz kleinen Bruder immer so. Im Sommer waren wir dann ganz oft den ganzen Tag im Freibad und Sie isst genauso erst spät eingeschlafen :-/ Selbst meine Mama wusste kein Rat mehr.


    Die 2 Male als ich ausgegangen bin und Sie bei meiner Mama gelassen hab, isst Sie beide Male nach 1-2 Stunden aufgewacht und meine Mama musste mich dann anrufen, weil Sie Lilia innerhalb 1 Stunde nicht mal beruhigen konnte. Dann hab ichs aufgegeben mit dem weggehen. Wenn Sie jetzt mal tagsüber bei meiner Mama ist, dann sucht Sie mich gaaaar nicht, ich kann gehen und Sie es juckt Sie überhaupt nicht. Wenn Sie mit dem Papa ist fragt Sie auch nicht nach der Brust. Ich versteh das manchmal einfach nicht. Wir haben sogar versucht, dass er Sie ins Bett bringt, aber da hat Sie noch schlimmer Geschrien als bei mir und wahr so aufgeregt und sauer, dass ich schon Schwierigkeiten hatte Sie zu beruhigen.

    chuchu, schon schwierig deine klein süße lila. und oh je, wenn selbst deiner erfahrene mama so einen kleinen schlaflosen Dickkopf nicht kennt, weiß ich auch keinen rat mehr (außer sie z.b. um 7 Uhr nicht nochmal einschlafen zulassen)


    aber ganz schön schlau von ihr, euch so zu "bestrafen" mit Missachtung und eingeschnappt sein, aber auch da musst und jetzt konsequent bleiben, sonst kriegt sie doch wieder ihren willen.

    Meine Mama ist echt eine der geduldigsten Menschen die ich kenne und jedes Kind mag Sie. Sogar ganz scheue Kinder die mit keinem reden :) Bei Lilia hat Sie aber schon lang aufgegeben ;-D Sie sagt auch, dass Sie total dickköpfig ist.


    Lieg jetzt mit Lilia im Bett, heute haben wir mehr Ruhe, weil mein Freund nach dem Fußball in seiner Wohnung schläft. Und mehr Platz! Vllt. klappts ja besser.

    Lass ihr die Zeit, die sie braucht. Wieso willst du eigentlich sofort komplett abstillen?


    Hast du es mal mit der Gordon Methode ( http://www.rabeneltern.org/ind…-schlafen-im-familienbett ) probiert?


    Ich verstehe, dass es dich schlaucht, aber es ist total normal, dass ein Kind im Alter deiner Tochter noch saugen mag zur Beruhigung. Denkst du es wird einfacher, wenn du nachts aufstehen musst und die Flasche gibst?


    Lieber stille ich kurz 5 Minuten und gehe dann aus dem Zimmer, wo mein Kind grinsend schläft...als dass ich stundenlang Terror habe und ein unglückliches weinendes Kind, und selbst bin ich dann auch ausgelaugt.


    Zu den geregelten Zeiten...man muss ja sein Kind nicht immer genau um die gleiche Zeit ins Bett bringen. Mein Sohn schläft zwischen 19-20 Uhr, je nachdem wann er müde wird, dann geht er idr auch direkt von sich aus ins Bett und schläft. Ich selbst bin auch nicht immer um 23h müde, manchmal früher, manchmal später.


    Wenn ihr normalerweise morgens um 7 aufsteht, wecke sie ruhig, auch wenn die nacht mal schlecht war...damit sie abends nicht mehr so rumwuselt..irgendwann habt ihr euren Rhythmus shon wieder drin!


    Wann ein Kind ins Bett "muss" kann man doch garnicht pauschal sagen. Bei uns läuft ab 20:15 der Fernseher, daher hätte ich die Kinder dann gerne im Bett. Außerdem sind sie dann müde, vor allem weil wir früh zeitig aufstehen (gegen 6:30)...wenn du aber länger schläfst, ist es doch okay wenn du deine Maus abends noch bisschen bei dir haben willst. Man muss immer schauen wie es am besten passt. Geh einfach nach deinem Gefühl und nicht nach anraten des Kinderarztes.


    Ich finde es übrigens :)^ , wie einfühlsam du bist und dass du sie nicht weinen lassen willst. Hierzulande entsteht oft der Eindruck, dass Kinder "funktionieren" müssen. Wir sollten uns öfter mal in deren Lage versetzen! :)z

    @ BebegimVeBen

    Ich mag es wirklich zu stillen, aber jede 2 Stunden nachts und tagsüber 20 Mal kurz, ist mir halt zu oft. Sie verlangt es dann egal wo wir sind, oft musste ich Sie tragen. Was ich für Rückenschmerzen hatte und das fast täglich. Weinen lassen ist halt nicht meins.


    Aber ich hab schon super Nachrichten :)


    Lilia hat vorgestern von 23-5.30 Uhr durch geschlafen und heute Nacht von 23-7.30 und dann noch weiter bis 9 Uhr :)^


    Ich freu mich so. Wenn Sie sich umdreht wach ich trotzdem noch gleich auf, deswegen ist es noch nicht so erholsam, aber wird schon :) Weil Sie noch so erkältet ist still ich Sie nur noch 1 Mal abends und 1 Mal morgens. Wenn Sie wieder ganz fit ist, werd ich versuchen ganz abzustillen.


    Ich denk es wahr wirklich nur noch Gewohnheit nachts zu essen!!! Denn jetzt ist auch die Windel ganz trocken am morgen und Sie isst morgens auch was festes wie Brot mit Frischkäse oder einfach nur Obst. Davor hat Sie bis nach dem Nachmittagsschlaf gar nicht gegessen.


    Mein Freund hat letzte Nacht im Wohnzimmer geschlafen, muss jetzt mal schauen wie es mit Ihm im Bett funktioniert :-/

    Na toll hatte 2 Tage hohes Fieber und ne richtig dicke Mandelentzündung (habe ich immer noch) und jetzt bin ich wieder am gleichen Punkt wie vorher und still ständig. Mit Fieber konnte ich nicht die ganze Nacht mit Ihr wach bleiben. Lilia nutzt das total aus wenn ich im Bett lieg und kommt dann nach Lust und Laune. Menoo, das kotzt mich so was von an! Aber des is immer so, wenn ich wenig Schlaf bekomm und mich ausgelaugt fühl werd ich immer krank :/ Ich mag nimmer. Jetzt darf ichs nächste Woche wieder von vorn probieren :( In der dritten Nacht hat mein Freund aufm Sofa geschlafen und Lilia ist trotzdem wieder jede 2 Stunden aufgewacht.