Ab und zu schwellen verschiedene Körperteile an...Hashi Schuld?

    Hi Ihr,


    aus aktuellem Anlass muss ich jetzt mal nachfragen ob jemand etwas ähnliches kennt, oder weiß was es sein könnte.


    Heute Abend schmerzte mein rechter unterarm. Ca. ne halbe Stunde später waren die Finger deutlich angeschwollen, sind es auch jetzt noch, schmerzen sind auch noch da. Ich hatte schön öfters Schmerzen im Unterarm, meist wenn ich den Arm überanstrengt hatte. Die angeschwollenen Finger sind aber relativ neu. Vor einiger Zeit schwoll ein finger plötzlich auf fast das Doppelte an, einfach so, ohne, dass ich irgendetwas gemacht hatte. ebenso habe ich das Gefühl, dass mein Körper seit nem halben jahr viel zu viel wasser einlagert. Ich hatte plötzlich Gewichtsschwankungen von bis zu 4 Kg (über nacht). Meine Beine sehen immer delliger aus und wenn ich ne Zeitlang stehe oder laufe sind meine Beine so dick, dass sie deutlich schwerer zu beugen sind und die Kniegelenke sich deutlich dicker anfühlen. Ich habe Hasimoto, bin aber gut eingestellt. Vermutet wurde bei mir eine NNS (Nebennierenrindenschwäche), die bislang weder bestätigt noch ausgeschossen werden konnte. Kann das damit zusammenhängen? Wer kann mir Rat geben?


    Liebe grüße

  • 3 Antworten

    Liebe Wayneline,


    bevor Du Dir über so Drastisches wie das Hereditäre Angioödem Gedanken machst wie Agnes vorschlägt, empfehle ich Dir, mit Deinem Endokrinologen über Deine Probleme zu sprechen. Meiner Erfahrung nach können Autoimmunerkrankungen der Schilddrüse sehr wohl solche Beschwerden machen.


    Wenn Du magst, dann frage doch mal im ht-mb-Forum nach, da gibt's sehr kompetente Leute.


    Alles Gute! @:)

    Danke für die Antworten.Ich glaube auch nicht, dass es diese Krankheit ist.Wie gesagt es tritt eher selten auf und dann meist an der Hand oder den Knien, die direkte Schwellung. Die Wassereinlagerungen, falls es denn solche sind sind vor allem in den Oberschenkeln...