• L-Thyroxin 50 ich drehe durch

    Hallo, ich nehme aufgrung von hashimoto seit 3 wochen L-tyroxin 50 die ersten 4 tage habe ich ne halbe genommen und jetzt jeden morgen ne ganze. Vorgesternmorgen fühlte ich mich völlig überdreht und konnte nicht still bleiben war nur am rumrennen und meien hände haben auch leicht gezittert. Gestern war alles normal und heute Nacht ist das wieder…
  • 21 Antworten
    Zitat

    Gewöhnlich nimmt man 12,5er Schritte in 2-3 Wochen Abstand bis man die Dosis mit Kontrolle erreicht hat, die nötig ist.

    Drei meiner Familienmitglieder und ich haben Probleme mit der Schilddrüse, wir sind alle bei unterschiedlichen Ärzten (aufgrund der Entfernung), aber "eingeschlichen" wurde es bei niemanden. Der "Niedrigste" hat mit 25mg angefangen.... die anderen direkt mit 50... ":/

    Sogar in der packungsbeilage steht was zu dem thema. Ist doch klar, dass man nebenwirkungen kriegt, wenn man gleich in die vollen geht. Einschleichen ist die schonendere variante – wie man hier von schildrüsengeplagten oft genug aus eigenen erfahhrungen geschildert bekommt und auch viele ärzte haben das schon lang erkannt. Warum holzhammer, wenns auch ohne geht.

    Zitat

    ft3 ist zu hoch, aber das könnte auch sein weil dein Körper in seiner Verzweiflung alle Reserven mobilisiert


    was heißt das?

    Der Körper braucht T3 (fT3 bedeutet freies T3). Dazu nimmt man T4 auf, mit dem Jod aus der Nahrung bzw durch Einnahme von L-Thyroxin. Das wird dann (aber frag mich nicht, wie) umgewandelt in T3.

  • Anzeige

    Ich nehme seit 1996 L-Thyroxin 175 und habe gar keine Probleme. Habe aber auch keine Schilddrüse mehr. Ich würde mir über die Nebenwirkungen erst Gedanken machen wenn Du Herzrasen bekommst, alles Andere ist zu Anfang fast normal. Der Körper muss sich erst mal an das Hormon gewöhnen das er nicht mehr selbst produzieren konnte

    @ männerversteher

    Ich hatte als NW Durchfall als ich gleich zu stark gesteigert hatte. Die Ärzte sagen einem das natürlich nicht. Man sitzt dann zuhause und wundert sich, wieso es einem so komisch geht.


    Andere NW hatte ich zb bei der zu starken Steigerung nicht. Wenn man damit klar kommt, spricht ja nichts dagegen. Wenn der Körper zu heftig reagiert, sollte man dann einfach langsamer steigern. Jeder Mensch ist eben verschiedenen. Was bei dem einen ist, muss bei dem anderen nicht sein.

  • Anzeige