Meine SD-Werte

    Hallo,


    ich stelle mal nach längerer Zeit mene SD-Werte wieder ein, da es mir nicht so gut geht. :-(


    TSH 0.03 (-6.11), ft4 1.25 (42,53%), ft3 (38.33%).


    Ich nehme immer noch 62.5 LT und 5 Thybon.


    Meine Beschwerden: sehr trockene Augen, nicht belastbar, wieder etwas dünner geworden oder sind das die Vorboten der WS ? Habe jetzt auch meine Regel nicht bekommen.


    Habe überlegt das Thybon zu erhöhen.... Ich traue mich einfach nicht das LT zu erhöhen ":/

  • 41 Antworten

    Ja die freien Werte haben noch Luft nach oben.


    Aber WARUM traust du dich nicht, das LT zu erhöhen ? Weil der%satz höher ist ? Weil LT eine längere Halbwertszeit hat ?


    (aber egal was du machst, bitte nur eins erhöhen nicht beides auf einmal)


    Was sagt dein Arzt ? Lässt er dir freie Hand ?

    Ja. Er meint, ich würde am Besten wissen wie es mir geht ;-)


    Ich weiß nicht warum ich mich nicht traue.


    Was wäre denn günstiger ?

  • Anzeige

    Hallo blondes gift, falls Du das Thybon erhöhen möchtest, empfehle ich, die Tagesdosis wegen der kurzen Halbwertszeit auf 2 Portionen aufzuteilen. Sofern Du Dich mit der neuen Dosis nicht wohlfühlst, bist Du beim Thybon ruckzuck wieder auf der alten Dosis und damit sollten etwaige Irritationen auch sofort wieder verschwinden. Wenn Du mit der LT-Dosis spielen willst, mußt Du schon mehr Zeit investieren, bevor Du Klarheit über ein greifbares Ergebnis bekommst, aber das weißt Du ja aus Erfahrung selbst.

    Nee bitte nur eins erhöhen.


    Was Zwack44 klingt ja nicht schlecht.


    Ich würde LT um 12,5 erhöhen aber rational begründen kann ich das nicht. Vielleicht deshalb weil ich mich eher ans T4 halte. Aber wie der Kollege schreibt: Thybon ist leichter wieder abzusetzen. Wobei es in beiden Fällen zu einer "Erstverschlimmerung" kommen kann.


    Deine Beschwerden KÖNNEN natürlich eine andere Ursache haben aber bei den Werten ist es am besten, erst an der Schilddrüse zu "schrauben"

  • Anzeige

    Das ich nur eines erhöhen soll, habe ich verstanden. :)z


    Ich meine Tagesdosis, alle beide auf 2x ?


    Am besten morgens und abends ?

    LT nur morgens auf nüchternen magen (halbe stunde warten mit essen und kaffee oder Milch! )


    Das andre medikament kenne ich nicht.

  • Anzeige

    Hallo,


    seit meinem letzten Eintrag habe ich nichts geändert. Aber jetzt muß ich. ":/


    Ich habe neue Werte: TSH 0.07 (-5,09 %), FT4 0.93 (4.6%). FT 3 wurde nicht gemacht. Dazu muß ich sagen, ich war die Woche vorher bei der Frauenärztin, sie hat routinemäßig TSH mitgemacht. Da war er bei 0.05.


    Zum Arzt bin ich, weil ich mich absolut nicht wohl gefühlt habe, Haarausfall und Wimpern, müde, Kopfweh, Verspannungen und noch einiges mehr.


    Ich weiß aber immer noch nicht was ich erhöhen soll. Ich tendiere zu LT.....


    Morgen soll ich bei der Ärztin mal anrufen.....


    Über eine RM wäre ich froh.... :-)

  • Anzeige

    Ohne freie T3 Werte kann dir niemand empfehlen das eine oder das andere zu erhöhen...


    Deine Werte sind auch eher...ungewöhnlich. Nicht so alltäglich würde ich meinen.


    Anscheinend ist dein TSH immer relativ supprimiert, wenn du was einstellst, von daher ist der TSH garnicht zu gebrauchen für eine Einstellung.


    Du brauchst fT3 und fT4 Werte.


    Ist fT3 zu niedrig fT4 aber okay: Erhöhst du Thybon


    Ist fT4 niedrig, aber fT3 irgendwie ok: Erhöhst du L-Thyroxin


    Ist beides unten, würde ich mir eins von beidem aussuchen und damit anfangen.


    Du hast aber NUR den fT4 Wert. Der fT4 Wert könnte höher sein, von daher würde ich das L-Thyroxin erhöhen und beim Thybon gleich bleiben.


    Das erhöhen des L-Thyroxin garantiert dir dann aber nicht, dass auch dein fT3 steigt. Das solltest du dann überprüfen lassen.


    Mir scheint du hast eine sehr komplexe Hormonlage. Was ist denn deine Grunderkrankung? Hast du keine Schilddrüse mehr, oder warum nimmst du Thybon? ":/ Bei der niedrigen L-Thyroxin Dosis kommt mir das halt komisch vor. Denn vom L-Thyroxin ist nach oben noch sehr sehr viel Luft offen und du brauchst auch keine Angst vor Erhöhung zu haben.


    Du musst für dich und deinen Körper einstehen, denn das machen Ärzte bei Schilddrüsenkrankheiten oft nicht gut.


    Dazu gehört auch, dass du Erfahrungen sammeln musst, wie es dir unter guter und schlechter Dosierung geht. Vielleicht dosierst du dich kurzzeitig in eine Überfunktion, aber das ist nicht weiter tragisch, denn spätestens nach 6 Wochen bis 3 Monaten wird das bemerkt und kann angepasst werden.


    Also trau dich, probier es aus. Versuche erstmal für 6 Wochen um 12,5µg L-Thyroxin zu steigern. Lass Blut nehmen. Stell die Werte hier rein.


    Ich bin mir aber relativ sicher, dass du um 25-50µg L-Thyroxin in der Gesamtheit steigern müsstest.


    Und vielleicht kannst du dann das Thybon sogar weglassen.


    Was macht dir genau Angst? Ich glaube das ist gerade viel wichtiger heraus zu finden, denn du merkst, du bist in einer Unterfunktion, aber du hast Angst etwas zu ändern... Warum?


    Wie lange hast du die Krankheit schon?

    Seit 2007. Nehmen tue ich erst seit 2009 LT. War ne lange Odysee. Ich habe noch keinen Arzt gefunden der sich richtig auskennt. ":/


    Hashimoto.


    Ich war in der Überfunktion, ich hatte, glaube ich ,einen Schub. Wie gesagt, Haarausfall, sehr müde, weinerlich und war irgendwie massiger....


    Thybon nehme ich, da die Umwandlung nicht richtig funktioniert. ":/


    Der Arzt meinte, er bräuchte kein FT 3 nehmen. Also wieder zum Internisten.


    Ich tue mich echt schwer LT zu erhöhen, schlimm.....


    Danke, hilft mir weiter.

  • Anzeige