• Schilddrüse entfernen wirklich notwendig?

    Hallo, ich habe ebend von meinem Endo erfahren, dass ich mir überlegen solle, meine linke Schilddrüse entfernen zu lassen! Jede Frau in meiner Familie,mütterlicherseits, hat Probleme mit der Schilddrüse. Ich bin 22 jahre alt, die linke SD ist doppelt so groß wie normal. Er sagte sie wäre ca. 18 ml groß, normal wären 8-9 ml. Viele Knoten und Zysten…
  • 24 Antworten

    Wenn du dorthin gehst, brauchst du auf jeden Fall den SD-Befund.


    Allerdings scheint der Prof. ein Chirurg zu sein, und Chirurgen klären das nicht ab sondern operieren. Aber ich denke er wird dich aber vor einer OP sicher noch zur Abklärung zu einem NUK überweisen.

    Also hopefull2010, der Mensch hat nur eine SD, aufgeteilt in zwei Lappen, die über einen schmalen Steg miteinander verbunden sind. Sofern sich Deine Volumenangaben auf den einen Lappen beziehen, hat Dein Endo Recht, denn alles was bei Damen über 18 ml Gesamtvolumen hinausgeht, ist vergrößert. Viele Ärzte arbeiten mit einer TSH-Normalbereich-Obergrenze von 2.5, mein SD-Prof behandelt schon bei 2.0, sofern Beschwerden bestehen. Dein TSH läge also demnach nahe der Obergrenze des Normalbereichs; so etwas korreliert dann sehr oft mit einer Unterfunktion oder zumindest einer "latenten Unterfunktion" (bei der die freien Hormonwerte noch normgerecht sind). Dein fT3 = 37.5%, Dein fT4 = 19%, jeweils bezogen auf ihre Normalbereiche; beide scheinen also eine Tendenz nach unten zu haben. Dein Endo hat die Antikörper bestimmt und dabei keinen Hinweis auf eine Autoimmunkrankheit gefunden, was nichts heißen muß, weil es auch sog. seronegative SD-AI gibt, bei denen keine erhöhten Antikörper gefunden werden. Leider hat Dein Endo nichts zum Sono-Echomuster gesagt (inhomogen? echoarm?), sondern nur auf Zysten und Knoten hingewiesen. Jetzt sollte man natürlich wissen, ob er überhaupt genügend Erfahrung hat, um eine Hashimoto-Thyreoiditis am Echomuster zu erkennen. Du kannst ihn aber ja noch nachträglich befragen, ob er akute oder abgeheilte Entzündungsherde gesehen hat. Deine Laborparameter schließen jedenfalls eine solche HT nicht aus. Eine bessere Vorstellung über Deine SD könnte man sich machen, wenn man das Volumen des "großen Knotens" wüßte; auch fehlt das Volumen des rechen SD-Lappens. Ohne diese Angaben könnte man nur raten. Wie soll es weitergehen? Man sollte prüfen, ob der große Knoten heiß oder kalt ist. Heiße Knoten produzieren SD-Hormon am Bedarf vorbei, weil sie sich vom Regelkreis abgekoppelt haben; kalte Knoten produzieren kein Hormon, aber 3-5% entarten im Laufe der Zeit - deswegen ist eine regelmäßige Größenkontrolle wichtig; bei einem Durchmesser von 1 bis 1.5 cm nimmt man sie meistens heraus. Aus meiner laienhaften Sicht wäre zunächst, wie jemand oben schon vorgeschlagen worden ist, ein Szintigramm fällig, um zwischen heiß und kalt zu unterscheiden. Dann sollte man auch wissen, wie groß dieser Knoten ist. Falls Du also einen großen kalten Knoten hast, der sowieso herausgenommen werden müßte, wird man sich natürlich fragen dürfen, ob bei einem Lappen, der mit vielen Zysten und kleinen Knoten durchsetzt ist, nicht der ganze Lappen entfernt werden sollte. Ich denke, ich habe genügend Fragen gestellt, die Du Deinen Ärzten weiterreichen kannst, und hoffe, dass Dir die Antworten dann ein umfassenderes Bild geben, wie es mit Deiner SD am besten weitergehen sollte. Alles Gute für Dich!

    peps


    Die haben dort eine Schilddrüsensprechstunde.


    Montag kann ich dort anrufen und werde wohl in 2-3 Wochen einen Termin bekommen!


    Habe also grade mit jemandem von dem KH gesprochen und soll meinen Befund mitbringen.


    Zwack


    Ja der linke lappen ist 18 ml groß!


    Der rechte wäre normal, sagte er.


    Da ich mich vorher mit dem ganzen nicht beschäftigt habe, konnte ich leider nicht direkt nachfragen.


    Aber er sagte auch, dass mein TSH vollkommen okay ist, als ich meinte, dass ich mal gelesen habe, dass der so um 1 sein sollte, sagte er, dass das so schon okay sei und genau im Mittelfeld ist ":/


    Werde also Montag gleich mal nachfragen und den Befund anfordern.


    Werde jetzt erst mal abwarten, wann ich da Montag den Termin bekomme und dann sehe ich weiter.


    danke schonmal für eure Hilfe @:) @:)

    Hab grade mal die Blutergebnisse vom Sept. rausgesucht!


    Zu dem zeitpunkt war ich schwanger, falls das eine Rolle spielt...


    Sept.´09


    TSH(sensitiv): 0,100


    T3,frei: 3,6


    T4, frei: 15,0


    .


    mikrosomale TPO AK: 9


    TRAK: 0,65


    mai ´10


    TSH:2,002


    T3,frei: 2,9


    T4,frei: 10,8


    .


    mikrosomale TPO AK: <5


    TRAK: <0,30


    Ist es normal, dass die Werte so unterschiedlich sind?

    @ hope

    den namen habe ich noch nie gehört ich kenne wie gesagt 2 gute spezialisten, den einen habe ich dir bereits genannt und den anderen müsste ich dir mal raussuchen, meine schwester war z.b. in der unikliink in essen und es ist alles wunderbar verlaufen .


    das ganze ist jetzt 2 jahre her und ihr geht es richtig gut vielleicht hat sich deine SD aber auch nach der schwangerschaft so verändert?

    Sunshine


    hast du denn auch einen in Berlin?


    Möchte aufjeden Fall, wenn es dazu kommen muss, in Berlin bleiben!


    Nein ich denke, dass habe ich schon länger, habe es halt nur das erste mal in der Schwangerschaft angucken lassen, war auch eher zufall.


    Da meine Mutter usw. das auch alle haben, denke ich, dass ich das von Anfang an hatte!

    nein da habe ich leider keinen...aber halle wäre doch auch nicht so weit weg ;-)


    das kann dann gut möglich sein, dass es einfach bei euch in der familie liegt...wurde denn da auch dann die SD entfernt bei deinen betroffenen familienmitgliedern?


    dann solltest du dein/e kind/er auch checken lassen

    Soweit ich weiß wurde meiner Uroma ein Teil entfernt, sie hatte auf jeden Fall eine Narbe am Hals!


    Ich hab leider noch keine Kinder, die Schwangerschaft endete damals zu früh im Sept.


    Ich werde, wenn ich welche habe, auf jeden Fall gucken lassen.


    Meine Mutter erzählte grade, dass ihre beiden Schilddrüsenlappen zusammen 28 ml groß sind, also jeder 14 ml.


    mal sehen ich werd auf jeden Fall abwarten, was in den nächsten Wochen passiert!


    Vielen Dank für deine Hilfe Sunshine @:) @:)

    gerne....dann scheint es wirklich bei euch in der familie zu liegen aber ruf am montag am besten einfach mal einem anderen arzt an und hole dir eine 2. meinung ein