• Schilddrüsenunterfunktion, und mir gehts immer schlechter

    Hallo zusammen! Vor ca. einem halben Jahr wurde bei mir beim Hausarzt eine SD UF festgestellt (TSH 4,00). Beschwerden war eig "nur" Verstopfung.Dann bekam ich L Thyroxin Plus 50.Darunter bekam ich aber Kopfschmerzen und wir wechselten auf das pure Thyroxin Henning 50.Darunter hat sich der Stuhl ETWAS normalisiert,dann wurde nach 4 Wochen wieder…
  • 93 Antworten

    So Leute hab mir heut ne Kopie geholt.Die Arzthelferin hat mir iwie falsche Werte am Telefon gennant (s.o),hier die richtigen Daten:


    Sonographie:


    Kleine Schilddrüse,glatte Organberandung.Das Echomuster ist homogen,keine Knoten.Das Gesamtvolumen der Schilddrüse beträgt 11,2ml, rechts 5,6ml, links 5,6ml


    Laborwerte:


    FT3: 4,0 (2,0-4,2)


    FT4: 1,3 (0,8-1,7)


    TSH Basal: 4,23 (0,35-2,50)


    TPO-AK: <28 (<60)


    Beurteilung:


    Kleine echogleiche Schilddrüse.Peripher eine Euthyreose. Der TSH Basal Wert ist erhöht wie bei einer subklinischen Hypothyreose.Kein florides Immungeschehen.Bitte die Medikation auf 1x1 Tbl. L Thyroxin 75 heraufsetzen.


    Hab dann nun heute L Thyroxin 125 bekommen,davon soll ich ne halbe nehmen (62,5).Hab einfach vorgelogen dass die Euthyrox mir nicht bekommen sind,weil 56mcg sind schon wenig.


    Also ists doch kein Hashi?

    Zitat

    Also ists doch kein Hashi?

    Sieht ganz so aus. TSH erhöht, fT3 = 91%, fT4 = 56%, bezogen auf den jeweiligen Normbereich. Autoimmunerkrankung wurde aufgrund des Sono-Echomusters ausgeschlossen. Jetzt weißt Du wenigstens definitiv Bescheid.

    Hey Leute hab nochmal ne Frage:


    Nehme nun seit 4 Wochen 62,5 ein aber soo super gehts mir jetzt auch net damit.Die Nuklearmedizinerin hat mir ja 75 empfohlen.


    Hab damals 2 wochen 50 genommen und dann 75.Hatte dann Überfunktionssymptome.Aber der TSH war bei 1,1.


    War es damals einfach zu schnell gesteigert und könnte es jetzt besser laufen?

    Okay danke aber was wäre wenn der TSH nun wieder so hoch wär unter 62,5?


    Möchte eig nicht nochmal 75 nehmen,das nächst größere wär doch ne halbe 137?

    Nein der Arzt kann auch 25er dazu verordnen und die kann man vierteln.


    Und bitte wie schon oft erwähnt: Keine Einstellung nach dem TSH!


    Schau dir fT3 und fT4 an.

    100 plus 1/6


    Im September lass ich neue Werte machen. Mit 112 war ich noch sehr müde und energielos. Mit 125 gings mir ganz gut aber TSH war supprimiert und fT4 bei 120%.


    Es gibt zb auch Tropfen. Die kann man dann auf 5µg genau dosieren.

    Hab mir überlegt je nach Ergebnis dann direkt auf 75µg zu gehen,da 68,5 doch nicht soviel sind....


    Aber wie kann das sein dass ich von 25µg auf 50µg nach ner Woche so super vertragen habe und von 50µg auf 75µg nach 2 Wochen so Überfunktionsssymptome bekam?