• Schilddrüsenunterfunktion, und mir gehts immer schlechter

    Hallo zusammen! Vor ca. einem halben Jahr wurde bei mir beim Hausarzt eine SD UF festgestellt (TSH 4,00). Beschwerden war eig "nur" Verstopfung.Dann bekam ich L Thyroxin Plus 50.Darunter bekam ich aber Kopfschmerzen und wir wechselten auf das pure Thyroxin Henning 50.Darunter hat sich der Stuhl ETWAS normalisiert,dann wurde nach 4 Wochen wieder…
  • 93 Antworten

    Hey Leute,


    Hier die aktuellen Werte unter 62,5µg (Ohne diese vor der BE zu nehmen):


    ft4 1,2 (0,9-2)


    ft3 3,99 (? – 4)


    TSH wurde leider nicht mitbestimmt,also kann ich auf 75µg gehen? Fühle mich halt wieder in ner Unterfunktion :(

    Steigern würde ich nicht mehr, die Werte sind schon gut oben. Vor allem der FT3. Nicht dass du in eine Überfunktion rutscht. Es kann Monate dauern, bis der Körper auf die Dosis reagiert. Das sind Hormone, das geht nicht innerhalb ein paar Tage. Bei manchen verschwinden manche Symptome nach einem Jahr erst noch.

    Versuch mal Selen, zb Cefasel200, bis zur nächsten blutabnahme. Das soll die umwandlung von t4 in t3 erleichtern und hat es bei mir auch schon geschafft.

    Was heißt "gut oben"? Der ft4 ist doch knapp an der unteren Norm!


    Und Selen ist doch nur da um einen möglichen ft3 Mangel zu begleichen,hab davon außerdem mal Kopfschmerzen bekommen.


    Werde auf 75µg gehen und schauen wie es mir damit geht.

    T3 kann auch bei einer Unterfunktion hoch gehen. Dann mobilisiert der Körper die letzten Reserven. Wäre fT4 bei 1,8 oder höher dann würde ich auch sagen "nicht steigern" aber so...Versuch macht kluch...


    naja und ein Arzt der sich den TSH-Wert spart der spart mal an der richtigen Stelle :)

    Aber von 62µg auf 75µg finde ich persönlich bei dem Wert schon bisschen zu viel um es auszutesten.


    Ich nehm ja die Tropfen, da kann an in 5µg-Schritten steigern/senken; gerade bei der Feineinstellung ist das super!

    @ silbermondauge:

    Oh, wieder dazugelernt. Dass der T3 bei der UF auch hochgehen kann, wusste ich noch nicht :)^


    Dann einfach mal versuchen... Merkt man ja dann recht schnell, obs geht oder nicht. :)z

    Zitat

    Aber von 62µg auf 75µg finde ich persönlich bei dem Wert schon bisschen zu viel um es auszutesten.

    Da hattest du doch Recht,bekomme jetzt schon wieder Aphten,ne langsame Verdauung und teilweise Kopfsdruck genau wie vor nem halben Jahr als ich auf 75 ging :(


    Ich habe morgen einen Termin beim Arzt und werde mir mal Euthyrox 137 geben lassen und davon ne halbe nehmen bis zur nächsten BE (68,5µg)

    So hab die Tabletten bekommen.Der TSH lag übrigens unter 62,5µg bei 3,8.


    Hab nochmal ne Frage:


    Undzwar wenn ich jetzt morgens meine Tablette nehme,wäre der TSH dann auch 3,8 oder wird er durch die Hormone den Tagüber höher "gezogen"?

    Hey Leute,


    nehme ja die 68,5µg seit ca. ner Woche und habe seitdem öfter Kopfschmerzen.Also nicht jeden Tag,aber schon häufiger.


    Woran kann das jetzt liegen? Erstverschlimmerung? Zuviel ft4? Oder lag es daran dass ich von Henning auf Euthyrox gewechselt hab?


    Würde mich über Antworten freuen!

    Hallo zusammen,


    bin mittlerweile beim Endokrinologen gewesen,welcher meinte ich müsste viell sogar über 100 Mikrogramm gehen,damit der ft3 endlich sinkt und so der ft4 steigt.


    Findet ihr das nachvollziehbar?


    In Prozent waren ja die letzten Werte;


    ft4 1,2 (0,9-2) 27,27 %


    ft3 3,99 (2 – 4,4) 82,92 %

    Ist nachvollziehbar. Deine Werte zeichnen ein Muster, das man oft in Mangelsituationen findet, wenn der Körper aus Jod-ökonomischen Gründen aus jedem Krümel des Vorratshormons fT4 das an den Zielorganen aktive Hormon fT3 macht. Bei LT-Dosiserhöhung sollten sich die beiden Werte wieder einander annähern. Keine Angst vor LT100! Ich nehme aktuell LT150, war aber auch schon auf LT175 plus 5-10 µg Thybon.

    Zitat

    Versuch mal Selen, zb Cefasel200, bis zur nächsten blutabnahme. Das soll die umwandlung von t4 in t3 erleichtern und hat es bei mir auch schon geschafft.

    Zitat

    Und ich bin immernoch für Selen. Schaden kanns nicht, helfen viel.

    .... auch wenn das fT3 3x so hoch ist wie das fT4? :)D Selen fördert doch die Umwandlung T4>T3, nicht umgekehrt.

    ...dein bericht ist lange her wie geht es dir in der zwischenzeit? nimst du noch schilddrüsenhormone? wegen einer Verstopfung würde ich aber keine hormone nehmen ..ich habe auch eine unterfunktion laut werte.. seit jahren und nehme nichts zur zeit. ??? :)D