• Schilddrüsenwerte: Diskusion mit dem Dr. um Thyroxin-Erhöhung

    2008 2009 2010 Norm. Bereiche TSH 3 2,47 2,54 2,54 2,00-4,2 TSH 4 1,42 1,22 1,16 0,8-1,7 TSH 2,45 2,98 1,23 0,35-4,5 Zu mir, ich nehme seit ca 2,5 Jahren Marcumar, bin in den 90ern an der SD operiert worden und nehme seither 125mg Thyroxin. Nun habe ich in den letzten 20 Jahren ca. 20Kg zugenommen und nehme aber immer noch die 125mg Thyroxin. Also…
  • 67 Antworten

    ceb, wenn man den ganzen Faden noch einmal liest, scheint sich als Ergebnis herausgebildet zu haben, dass Du Dich mit LT125 besser als mit Prothyrid 100 gefühlt hast. Das mußt Du Deinem Endo deutlich sagen. Ein Problem mit dem T3 (-Anteil im Prothyrid) ist die kurze Halbwertszeit von 6 h, d.h. bis mittags ist die Hälfte schon wieder weg. Grundsätzlich versucht ja Dein Arzt, Dein fT3 anzuheben, was bei Deinen Werten ja gut nachvollziehbar ist. Ich schreibe sie in der Reihenfolge 2008-2009-2010 noch einmal


    zusammen:


    TSH 2,45----2,98----1,23


    fT3 21%----25%----25%


    fT4 69%----47%----40%


    Während also Dein fT4 jedenfalls bis 2009 einigermaßen inmitten des Normalbereichs lag, trifft das für fT3 ganz und gar nicht zu. Deine Beschwerden sind vielleicht nicht alle einem SD-Hormonmangel zuzuschreiben, aber was Deine Müdigkeit und Dein Gewicht angeht, könnte ein Anheben des fT3 schon hilfreich sein. Natürlich sind Deine freien Hormone normgerecht; Dein fT3 wäre aber auch bei 50% noch in der Norm, und ich denke, dass etwa da Dein Arzt hin will. Hattest Du schon Selen zwecks verbesserter fT4/fT3-Umwandlung probiert? Bei Deinem bevorstehenden Endo-Termin würde ich an Deiner Stelle gezielt nachfragen, ob er sich das gleichzeitige Abfallen von TSH und fT4 erklären kann.

    Oh danke, da frag ich nach.


    Das mit dem Gewicht ist schlimm und frustrierend. Ich schreibe alles auf was ich esse und heute nachmittag habe ich mir das Mittagessen geklemmt und statt dessen 2 Äpfel gegessen. Morgens esse ich 2-2,5 Vollkronbrote mit Käsenachmittags esse ich zu mittag (frisch gekocht und eine normale Portion, oft aber ohne Kohlehydrate) und gegen Abend meist ne Buttermilch oder Quark mit einer Banane, oder Obst oder was ähnliches. Heute bin ich bin 1Std 20Min Fahrad gefahren im Schnitt 25km/h, ca 30Km (wir haben eine Trasse vor der Türe), die fahre ich mindestens 4x die Woche, momentan mehr.


    Ich dachte mit der Umstellung würde sich mit dem Gewicht was tun, aber das Gegenteil ist der Fall ":/

    Am 17.08. hab ich den Termin gemacht.


    Gestern war mir total schwummerig und ich war bei einem bisschen Hausarbeit total alle. Ich hoffe mal, dass das alles hin kommt, macht mir echt Sorgen.


    Das Schlimme ist ja, dass ich schon so lange Probleme habe und immer gedacht habe, das sei normal. Aber jetzt ist es nochmal "müder" geworden. Heute fahr ich wieder mind. 60Min. Fahrrad, gestern hatte ich die Zeit nicht.

    Jetzt muss ich auf´s Ergebnis warten....... ":/ zzz :=o :-|


    Er hat mir aber wenig Hoffnung gemacht, dass ich abnehme, da ich zu gute Werte hätte ???


    Ich hab jetzt (gestern) begonnen Kalorien zu zählen...... auch schön, wir werden sehen, heute morgen hat die Wage nen Rutsch gemacht.

    ...morgen frag ich nach dem Ergebniss der letzten Blutabnahme.


    Übrigens sackt mein Gewicht (ohne hungern), ich hab jetz (seit März) insgesamt 10Kg abgemommen, die letzten 4 allerdings im letzten Monat (August). Die neue SD Tablette nehm ich seit Anf. Juli.


    GEHT DOCH :)^ :-D

    Keine Ahnung, bei mir hat es jedenfalls (nach anfänglichen Schwierigkeiten) geklappt. Ich habe aber auch keine (oder nur wenig) SD Gewebe nach meiner OP.


    Wie geschrieben,ich habe immer mehr zugenommen, trotz Sport und wenigem Essen.

    @ ceb:

    Ja, so geht es mir auch. Habe vor ca. 3,5 Jahren 13 kg in wenigen Monaten zugenommen. >:( War da zwar grenzwertig Ideal-/Untergewicht, aber es war mein Wohlfühlgewicht, das ich 19 Jahre lang hatte.


    Plötzl.ohne Grund ohne Änderungen der Essgwohnheiten 13 kg hoch. Aß schon immer gesund u nicht zuviel.


    Dann habe ich wg.Gewichtszunahme erst versch. Diäten probiert, kein Gramm abgenommen, dann mit viel Sport kombiniert, alle 2 Tage 2 h Fitness-Studio (1 h Ausdauer, 1 h Geräte). Nichts tut sich seit 3,5 Jahren....


    Alle wundern sich, Fitness-Trainer, Ernährungsberater, dass sich nichts tut trotz der Fitness-u.Diätpläne. SD war auch zeitweise gut eingestellt, aber egal ob in der Norm, unteren Norm oder UF, ändert nichts am Gewicht. Esse ich mehr, nehme ich auch nicht zu.


    Würde aber gerne 5-7 kg abnehmen. Habe jetzt Normalgewicht, aber nicht Wohlfühlgewicht.


    Aber kann wohl nichts machen, alles schon ausprobiert. :)D

    Ich bin auch nind. 2x bei einer Diätberatung gewesen, weil JEDER incl. mein Arzt (dersonst sehr nett ist) mir nicht geglaubt hat. Alle dachten dass ich zu gut esse, wunderten sich aber gleichzeitig, dass ich so fitt bin und nen Stiefel auf dem Ergometer beim EKG trete. Klar, jetzt mit 18 kg weniger geht das noch besser, weil ich einfach nicht mehr so veil mit mir rumschleppe. Ich möchte aber gerne wenigstens noch 5-10kg weniger haben, dann hab ich zwar immer noch ca. 5kg mehr als mit 20, aber wenn man älter wird sind ein paar kg mehr besser ;-D ich will ja auch nicht schrumpelig werden :|N .


    Es geht aber jetzt langsamer runter und ich unterstütze ab jetzt mit ner leichten Diät (alles essen, aber Kalorien zählen).


    Frag doch nach dem Präperat, wenn du auch SD Medis nimmst, vielleicht ist das was für dich, fragen kostet ja nichts.

    Wie alt bist Du denn, ceb?


    Ja stimmt schon, es ist schon ein Unterschied, ob man 18 oder 30 oder 40 ist, was das


    Gewicht und die Haut usw. anbelangt.. ;-)


    Wegen 3-4 Kilo wegen Hormonschwankungen hätte ich mich ja auch nicht beklagt, aber


    bei 13 kg in wenigen Monaten schon...


    Viele nehmen mich halt nicht erst, weil ich immer noch in der BMI-Norm liege.


    Zumal ich trotzdem finde, wenn man am oberen Drittel der Norm liegt, ist man fast schon mollig.


    Richtig schlank nur vom unteren Drittel mit mittig.

    Will mich mal wieder melden:


    Ich hab so eine "Essphase" seit es so kalt ist (seit November) und Kolehydrate (Plätzchen und Zuckerzeug) wärmen so. Ja und mit dem Fahrrad ist es bei Schnee auch so ne Sache, ich steig jetzt auf langeweiliges Ergometer um. Aber ich habe nicht wieder zugenommen, es sind jetzt so um 21 kg weniger, aber es steht. Wenn ich das Gewicht halte, dann ist es ja auch gut und im Januar spätestens zum Frühjahr (wenn Weihnachten vorbei ist :)- ) geht es weiter :)D


    Schöne Weihnachten :)- :)- :)- :)-

    Ja ich hab jetzt wieder das Gewicht wie vor meiner SD Operation, wenn jetzt im nächsten Jahr noch die 9 Kg zu schaffen sind, dann hab ich wieder das Gewicht wie vor meiner 1. Lungenembolie. Muss ja nocht ganz, weil etwas mehr FETT ist mit zunehmendem Alter ja vorteilhafter wegen der Falten ;-D . Aber so 4-5 Kg wären nicht schlecht. Wenn ich überlege, dass es 25-30 kg waren..... %:| Ich kann gar nicht ausdrücken wie ich mich freue. Ich habe schon alle 48 Größen (Wintermantel und so) auf eBay verkauft und durch neue :-) 42 Größen ersetzt.