• Schilddrüsenwerte: Diskusion mit dem Dr. um Thyroxin-Erhöhung

    2008 2009 2010 Norm. Bereiche TSH 3 2,47 2,54 2,54 2,00-4,2 TSH 4 1,42 1,22 1,16 0,8-1,7 TSH 2,45 2,98 1,23 0,35-4,5 Zu mir, ich nehme seit ca 2,5 Jahren Marcumar, bin in den 90ern an der SD operiert worden und nehme seither 125mg Thyroxin. Nun habe ich in den letzten 20 Jahren ca. 20Kg zugenommen und nehme aber immer noch die 125mg Thyroxin. Also…
  • 67 Antworten

    Frohes neues Jahr *:)


    Hab jetzt über Weihnachten 2 Kg zugenommen |-o Aber hätte ich vergangenes Jahr, oder die davor so gut gegessen, wie dieses Jahr, dann hätte ich mind. doppelt so viel zugenommen. So mit zu essen hab ich mir früher nie erlaubt ":/ :p> War schon klasse, aber jetzt geh ich langsam an den Rest meiner Kilo´s

    Also nach dem Absturz auch hier alle Beiträge weg ":/


    Also, ich hatte zuletzt 21 kg runter und über Weihnachten ca. 2Kg wieder zu genommen. Ich möchte jetzt die restlichen 6kg, die ich noch zuviel habe runter bekommen. Aber so leicht wird das sicherlich nicht weiter gehen.

    ....also, ich hab nicht weiter abgenommen :|N ist aber ok, schön wären noch so 5 Kg, aber ich denke das kommt jetzt bei dem schöneren Wetter.


    .


    was ich jetz, seit ein paar Tagen habe, ist ein puckern in der Brust (Hals) und einen Puls bei Sitzen so um die 90, das ist allerdings neu..... fühlt sich nach ner Überfunktion an ??? Ich hoffe nicht !!! Ich will nicht wieder dicker werden :°( Ich hab nächste Woche wieder nen Termin bein Endokrinologen und hoffe mal, der weis was da zu machen ist. Denn physisch und psychisch fühle ich mich bendend und mein näheres Umfeld sagt das auch :°(

    Hat jemand ne Ahnung was das sonst sein könnte??? Fitt bin ich, ich fahr so 3-4x die Woche eine Stunde stramm(24-27Km/Std) Fahrrad und laufe viel zu fuß.

    Hab gerade mal gegooglet, das könnte auch ein Zeichen für die Wechseljahre sein...... da bin ich nämlich seit Oktober (???) drin.

    Bei Hormonumstellungen, wie sie in den WJ passieren, neigt manche SD zum "Spinnen". Wenn Du Dich aber blendend fühlst, besteht offenbar kein Handlungsbedarf. Die SD-Laborparameter im Auge zu behalten, kann trotzdem nicht falsch sein.

    Ich hab so einen Schiss, dass die mich von der SD wieder anders einstellen, ich habe seit Jahrzehnten (hab ich ja geschrieben) wieder das Gefühl nen normalen Stoffwechsel zu haben und nicht bei jedem Lebensmittel das ich zu mir nehm zunehme. Ich halte mein Gewicht, weil ich wieder normal esse und wenn ich drauf achte Geht es langsam runter.


    Mein Internist glaubt nicht daran, dass es vin dem Wechsel der Tabletten kommt, aber der ist glaube ich angepisst, weil er das (den Gang zum Endokrinologen) ja nur auf mein Verlangen hin befürwortet hat. Mir geht es gut, aber dieser erhöhte Puls ist doch auch gefährlich. Meine Bluddruck ost im Rahmen, heute Morgen nach dem Frühsttück 126 /78 Puls 89 und gerade nach Sport und duschen 119/86 Puls 112 MIST !!!

    Auch bei gesunden SD sinkt der Grundumsatz bei zunehmendem Alter. Das wird bei Dir durch Deine konstante Hormondosis verhindert. Vielleicht solltest Du die Dosis etwas reduzieren, um Dich "normaler" zu fühlen.

    Das Problem ist, die haben mich die ganzen Jahre so rugig gemacht und offensichtlich meinen Stoffwechsel so verlangsamt, dass ich in den Jahren um die 30er und 40er immer dicker wurde. Ich bin die einzige in der Familie, die so aus dem Leim gegangen war und jetzt bin ich wieder (fast) so wie ich war. Hab immer noch 14 Kg mehr als mit 25 und 5 mehr als vor der SDOp, das ist ja auch ok. Aber ich will nicht wieder zunehmen, dann ess ich nix mehr oder fang an zu kotzen :°(

    Manchmal muß man sich halt entscheiden. Wenn Du merkst, dass eine Dosisverminderung bei Puls/Blitdruck nichts bringt und/oder Du zunimmst, gehst Du einfach auf die alte Dosis zurück. Aber dann hast Du diese Möglichkeit wenigstens ausgelotet. Deine Entscheidung.

    Ich weis %:|


    Aber ich habe mich im letzten Jahr oi klasse gefühlt und jetzt fängt das mit dem Puckern im Hals an. Diese Prothyrid gibt es nur in einer 100er Dosis, da kann man nicht verringern wie bei der Thyroxin. Ich muss das halt auf mich zukommen lassen. Kannst du mich denn ein wenig verstehen???


    Übrigens lieb, dass du mir immer antwortest. :)z Danke

    Hallo ceb, schon einmal einen Tablettenschneider besessen? Nein? Dann wird es Zeit - gibt's in der Apotheke. Prothyrid ist eine T4/T3-Kombi. So etwas mag ich nicht, weil das T4/T3-Verhältnis fest eingestellt ist. Ich persönlich habe LT und daneben Thybon und daraus mixe ich mir meinen morgendlichen Cocktail. Im übrigen kann ich jeden verstehen, der SD-Probleme hat und sich trotz allem etwas alleine gelassen fühlt. Schönes Rest-WE! @:)