• Schilddrüsenwerte machen mich kirre?!

    Hallo, ich werde langsam verrückt, weil niemand schafft, dass meine Schilddrüse richtig arbeitet...erst Unterfunktion, dann in Überfunktion geschnellt. Meine letzten Werte waren im 07/2011: f T4:22,5 und TSH 0,18 ....zu der Zeit bekam ich 100 Thyroxin und 100 Jodid...daraufhin hat sie das Thyroxin auf 75mg reduziert. Jetzt wurde mir wieder Blut…
  • 33 Antworten

    Jap, buddleia, deswegen schrieb ich auch, dass das vom Krankheitsbild her nichts macht. @:) Nur, dass es eben bei einer Vergrößerung der SD zu weiteren Problemen kommen kann. Ich sage auch zu allem "Hashimoto" und beharre nicht auf den anderen Namen. Wollte es nur wegen der Vergrößerung der SD ansprechen.


    In einem anderen Forum hab ich mal gelesen, dass da einer lustigerweise und nicht ernst gemeint gesagt hat, dass man das auch "HashimOrd" nennen könnte ;-D

    Zitat

    Nur, dass es eben bei einer Vergrößerung der SD zu weiteren Problemen kommen kann.

    Klar, deswegen gehört der Ultraschall + Volumenmessung zur sinnvollen Diagnostik.

    Zitat

    "HashimOrd"

    ;-D

    ja danke für die Antworten...klar geht es sicher vielen so, aber mich macht es im Moment ziemlich fertig das ganze, aber naja mal sehen was der Endokrinologe sagen wird.


    Lg

    Zitat

    aber mich macht es im Moment ziemlich fertig das ganze,

    Klar, allein die Hormonschieflage schafft dich schon. :)_


    In der Regel sind aber auch Hashimotopatienten bei vernünftiger Schilddrüseneinstellung meist relativ beschwerdefrei. :)*

    Hallo,


    ich war heute beim Endokrinologen und der hat auch keine Ahnung, auch wenn er jetzt nochmal Blut und Urin abgenommen hat. Er kann sich die krassen Schwankungen nicht erklären und in der Sonographie war meine schilddrüse ziemlich aktiv und er hätte eher sogar auf Basedow getippt....bin ziemlich irritiert. Er meinte, dass ich Jod absetzen kann, da die Schilddrüse laut den Werten eh nicht mehr arbeitet und das Jod nicht wirklich was bringt.


    Wirklich besser macht das das alles nicht!


    Lg

    Zitat

    Er kann sich die krassen Schwankungen nicht erklären und in der Sonographie war meine schilddrüse ziemlich aktiv und er hätte eher sogar auf Basedow getippt.

    Man kann natürlich noch einmal – vorsichtshalber – einen TRAK bestimmen (das ist der Antikörper, der eher bei Basedow erhöht ist).


    Ein Endokrinologe sollte aber eigentlich wissen, dass Hashimoto schubweise, mit dann auch erhöhter Durchblutung der Schilddrüse im Doppler(ultraschall) und vorübergehender Überfunktion verlaufen kann. ":/

    Hi


    also in 2-3 Wochen bekomme ich die Ergebnisse, was ich ziemlich anstrengend finde....


    mich irritiert das alles, dass ich auf der einen Seite laut den Werten keine Funktion in der Schilddrüse habe, aber die Sono etwas anderes zeigt...ist es denn insgesamt möglich, dass in einer Familie sowohl Hashi, als auch Basedow vorkommt?


    Er testet jetzt auf so ziemlich alles, angefangen bei Diabetes....


    lg

    Zitat

    mich irritiert das alles, dass ich auf der einen Seite laut den Werten keine Funktion in der Schilddrüse habe, aber die Sono etwas anderes zeigt...

    Ein Hashimotoschub ist eine Entzündungsreaktion der Schilddrüse, die mit erhöhter Aktivität im Sono einhergehen kann...trotz Unterfunktion im Blut.

    Zitat

    ist es denn insgesamt möglich, dass in einer Familie sowohl Hashi, als auch Basedow vorkommt?

    Ja.


    Die Bestimmung des TRAKs gibt es übrigens schon, hab ich nur nicht mehr parat gehabt:

    Zitat

    TSH rezeptor auto AK (anti Trak):0,9 lU/l (bis 1,5 normal)

    Hallo


    also er hat jetzt geschrieben Hashimoto im anfangsstadium DD M. Basedow.....was heißt das denn genau?


    Sonst war die Schilddrüse normal groß, 15,7 insgesamt (bis 18 bei Frauen normal) und auch sonst soweit ok. soll jetzt bei den 100 Thyrox erstmal bleiben und es im Januar überprüfen lassen.


    Lg

    Dies bedeutet: Hashimoto in einem frühen Stadium oder M Basedow (als zweite mögliche Diagnose – Überlegung)..


    Bei dir ist aber nach dem Verlauf Hashimoto wahrscheinlicher, denke ich.


    Wie sind die Werte jetzt unter 100 µg Thyroxin?

    Hallo


    leider hat er die Werte nicht mitgeschickt nur geschrieben, dass ich noch in einer Unterfunktion bin, er aber nichts ändern möchte da mein Körper sich an das mehr Thyroxin evtl. noch nicht gewöhnen konnte. Wenn ich mag soll ich das Jod weiternehmen, was ja Schwachsinn ist, habe es jetzt abgesetzt seit 1 Woche.


    Lg

    Wie lange nimmst du denn jetzt diese Menge Thyroxin schon?


    Werte wären schon wichtig, auch für deine eigene "häusliche" Akte. ;-)


    Jod würde ich unter diesen Randbedingungen auch absetzen, ja.

    Hallo


    seit dem 22.11.11 wurde es hoch gesetzt....


    das problem ist dass mein Endo nichts freiwillig rausgibt und das ein riesen Akt.


    lg

    Zitat

    das problem ist dass mein Endo nichts freiwillig rausgibt und das ein riesen Akt.

    Du hast ein Recht auf deine Befunde, nicht zwingend im Original, aber als Kopie, ggf. gegen Erstttung von Kopierkosten.


    Sonst lass die Befunde beim Hausarzt ausdrucken, er sollte sie ja auch bekommen haben.

    Zitat

    seit dem 22.11.11 wurde es hoch gesetzt....

    Dann macht die nächste Kontrolle im Januar Sinn, man sollte etwa 4-6 Wochen die gleiche Dosis eingenommen haben.

    hi


    wollte nur bescheid geben, habe jetzt überprüfen lassen und die Werte waren alle ok. Ich nehme die 100 mikrogramm weiter. Und es ist wohl sicher, dass es Hashi Moto sei.


    lg