Schilddrüsenzyste

    Hallo


    Ich bin 27 Jahre und komme aus Österreich. Ich hatte eine ganze Woche lang immer wieder starkes Herzrasen, bin ständig müde, Puls ständig erhöht. Da beschloß ich zu einem Internisten zu gehen um alles abchecken zu lassen. Das Herz ist in Ordnung nur bei der Schilddrüse wurde eine 4mm Zyste gefunden. Schilddrüsewerte sind alle in Ordnung. Nur CRP ist stark erhöht und die Leukos. Wegen der Müdigkeit kam heraus, dass ich Eisenmangel habe. Er hat mir aber keine Medikamente mitgegeben. Gar nichts wurde gemacht wegen dem CRP. Er meinte darauf nur, dass er nicht weiter darauf eingehen wird, da ich mich sonst nur fertig mache. Na toll.


    Auf alle fälle mach ich mir sorgen wegen dieser Zyste. Das hab ich ihm auch gesagt, aber er hat mich nur weiter fertig gemacht. Er meinte,dass ist keine Zyste sondern ein Zystchen und das kann man überall haben. Ich soll mich wegen sowas nicht fertig machen lassen, da es keine Krankheit ist. Er sagte auch nichts von einem Kontroll Termin gar nichts.


    Naja jetzt bin ich total fertig wegen dem. Eigentlich sollte man schon kontrollieren lassen,ob die Zyste wächst oder?


    Brauch bitte hilfe.


    Danke im vorraus

  • 11 Antworten

    dann geh halt in einem halben oder ganzen jahr zu einer kontrolluntersuchung. interessieren würden mich eher die sd-hormon-meßwerte.

    Mach dir bloß keine Sorgen! Dann dürfte ich ja kein Auge mehr zumachen ":/


    Ich musste mir kürzlich sogar eine Zyste punktieren lassen. Sie war so groß, dass ich Schmerzen bekam. Es ist aber laut Befund alles ok. Schlimmer und gefährlicher sind Knoten, die schmeißen auch den Hormonhaushalt durcheinander. Die habe ich auch ":/


    und deshalb muss die Schilddrüse sogar raus (momentan stille ich aber noch...)


    Echt, ne Zyste ist nichts schlimmes... :)_

    Wenn du Herzrasen hast, ständig müde bist und man gleichzeitig eine Unregelmäßigkeit in der Schilddrüse findet, würde ich auch weiter suchen, wovon das kommt.


    Das ist zumindest verdächtig.


    Die erhöhten Leukos und CRP deuten auf eine Entzündung hin, auch das kann die SD sein.


    Eisenmangel kommt häufig bei SD-Unterfunktionen vor.

    Zitat

    Schilddrüsewerte sind alle in Ordnung.

    Kennst du deine Schilddrüsenwerte? Wenn ja, dann stelle sie hier ein, wenn nicht, dann besorge sie dir. Würde mich sehr interessieren, ob überhaupt alle gemacht wurden.


    Hat der Arzt bei der Sonografie gesagt, wie das SD-Gewebe aussieht, wie groß die SD ist? Wenn nicht, lasse dir den schriftlichen Befund zuschicken.


    Ich würde die Sprechstundenhilfe anrufen und Werte und Befund verlangen, es steht dir zu. Man muss sich von keinem Arzt fertig machen lassen :(v Es gibt noch andere Ärzte.

    danke für eure Beiträge.


    Ich muss mir erst den Befund und Laborwerte besorgen. Ich weiß nur, dass die Schilddrüse nicht vergrößert ist. Mehr weißt ich nicht. Ich werd nächste Woche mal zum Hausarzt gehen und mit ihm darüber reden.Was er dazu sagt. Ich habe ihm gefragt,ob das eventuell die Schilddrüse sei wegen der Entzündung. Aber er meinte dann nein das ist sie nicht. Komischer Arzt eben. Sobald ich die Werte habe, werd ich sie herein geben. :-)


    Danke nochmals

    Mach dir bitte keine Sorgen wegen der Zyste, ich habe auch eine Mini Zyste, die aber harmlos ist und die ich schon seit Jahren habe.


    Ich gehe einmal im Jahr zur Ulltraschalluntersuchung, einfach um sicher zu gehen das sich nichts verändert hat und das wars.


    Ich würde dir empfehlen, das auch zu machen, dann bist du nicht mehr so besorgt und machst dir nicht unnötig einen Kopf.

    Zitat

    Mach dir bitte keine Sorgen wegen der Zyste, ich habe auch eine Mini Zyste, die aber harmlos ist und die ich schon seit Jahren habe.

    Das mag ja zutreffen, wenn man ansonsten keinerlei Symptome hat, seien sie nun psychischer oder körperlicher Art.


    Sobald Symptome dazu kommen, sollte man genauer hinschauen, denn eine gesunde Schilddrüse sollte keine Zysten, Knoten oder ähnliches bilden und sollte die Größe nicht verändern.

    ich hätte noch eine frage. Wenn die Schilddrüsenwerte im Normbereich sind, kann man da trotzdem eine Über oder Unterfunktion haben?Denn ich hab Symptome die darauf deuten. Mir is ständig kalt,bin immer müde,leicht Depressiv, herzrasen usw.


    Muss mir dringend meine Laborwerte holen gehen.


    Danke im vorraus

    Komplizierte Antwort. Machen wir es lieber umgekehrt: Du stellst Deine Werte hier ein und bekommst dann unsere Kommentare.

    Auch wenn alle Werte im Normbereich sind kann man eine (latente) UF haben.


    Die Normbereiche sind sehr weit gehalten.


    Man sollte auch die Größe der SD kennen, denn bei der häufigsten SD-Erkrankung verkleinert sich die SD.


    Es kommt immer in erster Linie auf die Symptome an.

    so hab heute meine Werte und Befund erhalten.


    Schilddrüse:


    Volumen links: 3,6ml, eine kleine zystische Struktur DM 4,4 bis 5mm


    rechts: 6,1l homogen


    Werte:


    ft4: 1,13 ng/dl (0,70-1,70)


    T3: 1,64 ng/ml (0,60-1,80)


    TSH: 1,78 mU/L (0,35-4,50)


    So das sind meine Werte.


    Danke im vorraus

    Diese Werte sind nicht eindeutig - leider wirst du es damit schwer haben die Diagnose zu bekommen. Der TSH nicht erhöht, die freien Werte noch rel. gut, wobei der fT4 bereits höher als der fT3 in der Norm liegt. Das könnte evtl. ein Anzeichen f. eine Unregelmäßigkeit sein. Das sind aber auch Erfahrungswerte, die wir Patienten beobachten. Ärzte erkennen diese Konstellation meist nicht.


    Das SD- Volumen ist mit 9,7 ml auch etwas zu klein, im Buch "Leben mit Hashimoto-Thyreoiditis" geht man von einem Durchschnittswert bei Frauen 13 - 18 ml aus.


    Zusätzlich ist darin ja auch noch die Zyste enthalten. Aber auch hier wieder dasselbe, die meisten Ärzte sehen nach unten kein Limit der Größe. Da bekommt man oft auch noch bei 4 ml zu hören, es sein alles o.k.


    Was bei dir noch fehlt ist die Antikörpertestung.


    Du brauchst noch wenigstens den TPO-AK und den Tg-AK.


    Ich würde mir eine 2. Meinung bei einem guten Nuklearmediziner holen, und nochmal die Sonografie machen lassen.


    Ich würde mit dieser Konstellation der Werte/Befunde/Symptome weiter am Ball bleiben - nicht aufgeben!


    Und wegen der Herzprobleme würde ich zur Sicherheit zu einem Kardiologen gehen.


    Häufig hat man derartige Beschwerden zwar bei Hashimoto - ich kann dir ein Lied davon singen - aber man muss sicher gehen, dass das wirklich in Ordnung ist. Ein Internist ist dafür der falsche Ansprechpartner.