Schilddrüseprobleme = das Gefühl wie Benommenheit/Betrunkenheit?

    Guten Tag!


    Ich bin Wiktor, 19 Jahre alt. Wohne im Moment seit 5 Jahren in Polen, vorher aber in Deutschland geboren und auch dort 14 Jahre gewohnt. Der Grund warum ich hier schreibe ist dass ich seit fast 1 Jahr mich schlecht fuehle. Ich hatte mehrere Untersuchungen gehabt, war 2x in Polen im Krankenhaus. Da aber die Aerzte nicht wussten was mit mir ist und dachten ich mache Witze, schickten sie mich nach Hause... :-/


    Bei den Blutuntersuchungen kam es heraus dass ich eine UF der SD habe.. doch die SD-Spezialisten sagen hier dass bei einem TSH von 4.89 ich mich so schlecht fuehlen nicht durfte! Sie sagen eher ich habe viel Stress und Probleme und gibten mir Antidepression-tabletten?! Doch aber am 14.Januar 2012 bekam ich l-tyroxin n50, jeden Tag ne halbe Tablette.


    Die Ergebnisse meiner Hormonuntersuchungen und SD:


    Juni 2011 - USG der SD links:2,1-2,5cm/3 rechts: 3,1-3,6cm/3 dicke: 2mm


    (Beide Lappen verkleinert, rest ist OK)


    Mai 2011 – TSH 4,89


    Juni 2011 – TSH 4,12 – FT3 5,69 – FT4 12,5 – AntiTG 1,11 – AntiTPO 0,14


    Juli 2011 – Cortisol 9,01 --- Cortisol 16,7 --- PTH 8,11 --- FSH 2,58 --- LH 1,65 --- Testosteron 7,01


    Juli 2011– TSH 2,83 --- FT4 12,81 --- FT3 4,58


    August 2011 – TSH 3,11 --- FT3 3,11 --- FT4 1,12ng/dl


    Januar 2012 – TSH 4,87 --- FT3 4,21 --- FT4 1,50ng/dl


    Marz 2012 – Cortisol 11,91 --- PTH 15,22 --- ACTH 21,91


    Meine Symptome:


    das totale Betrunkenheitsgefuehl, weiS nicht was um mir herum los ist, keine Konzentration mehr, keine Kraft, verstopfte Ohren, Lichtscheu, kleine Anisokorie, manchmal Rueckenschmerzen, das Gefuehl, dass das linke Arm sowie Bein schwaecher ist...


    Ich sollte auch ne MRT der Augenhohlen haben doch i-wie wurde es ignoriert.. eine junge Aerztin die mir helfen wollte ist sicher, dass das SD-Probleme bzw. (ANDERE HORMONEN) Probleme sind.. Sie hat mir auch gesagt, dass das linke Auge auch ein bisschen groeSer ist..


    Im Moment nehme ich die l-tyroxin und das antidepressant nachdem ich mich schlecht fuehle.. Bitte Leute aus DE, hilft mir weil den Doktors hier in PL kann ich irgendwie nicht vertrauen. Was denkt ihr, welche Hormonen koennen denn so einen grossen Einfluss auf meine schlechte Laune fuehren?


    Was wuerdet ihr an meiner Stelle machen?


    btw. hier sind mehr Informationen:


    http://www.med1.de/Forum/Neurologie/617329/#p18243142


    mfg Wiktor!

  • 1 Antwort

    Hallo, deine Beschreibung kommt mir bekannt vor. Dazu sage ich dir: lasse dir nichts von Ärtzen erzählen, die keine Ahnung haben. Die SD-Werte wirken bei jedem Mensch anders. Es gibt Menschen mit TSH 4,9 und sie merken nichts und dann wiederum haben manche schon bei TSH 2,4 echte Probleme. Du solltest auch eine Sonografie der Schilddrüse machen lassen und dein Blut auf Antikörper testen lassen.


    Hier noch ein hilfreicher Link, welcher auch die Symptome erklärt:


    http://www.schilddruesenguide.de/hashimoto_thyreoiditis.pdf